Instructor: Anglerfreuden - Angeln auf Tour

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Anglerfreuden

Die Angel

Als Rute dient ein flexibler Ast, an den Sie die Schnur binden. Dann den Schwimmer auffädeln. Knüpfen Sie ober- und unterhalb zwei kleine Hölzer ein, die ein Verrutschen des Schwimmers auf der Leine verhindern.

Haken und Köder

Den Angelhaken fertigen Sie aus einem Stück Draht, einer Nadel oder einem langen Dorn. Als Köder eignen sich Würmer, Schnecken, Insekten, Maden, Käse, Brot oder rohes Fleisch. Tipp: Lebende Köder locken die Fische besonders an.

Angeln

Nur wenn Sie die Angel an der richtigen Stelle auswerfen, beißt auch »einer« an. Fische halten sich gerne im ruhigen Wasser, unter überhängenden Böschungen und anderen geschützten Stellen auf. Darauf achten, keinen Schatten aufs Wasser zu werfen.

Kescher

Was Sie benötigen, sind ein Packsack aus Meshmate­rial und ein flexibler Ast. Den Ast durch den Schnurzugkanal des Sacks ziehen und U-förmig zurückbiegen. Dann beide Enden des Asts mit einer Schnur oder Tape fest zusammenbinden.

Fischspeer

Suchen Sie sich zuerst einige kurze, dornige Zweige für die Spitze. Dann schnitzen Sie in das eine Ende eines stabilen, geraden Stocks kleine Kerben. Jetzt die Dornenzweige in die Kerben legen und mit ­einer Schnur sicher fixieren.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Von Ködern und Keschern: Angeln auf Tour