Das braucht ein gutes Trekkingzelt

Woran Sie ein gutes Zelt erkennen

Foto: Jens Klatt Zelten - Camping Schwarzwald
Wohnlich, stabil, wasserdicht - das sind nur einige Eigenschaften, die ein gutes Trekkingzelt besitzen sollte ...
Loading  

Auf welche Details Sie beim Zelt kaufen achten sollten, erfahren Sie in unserer Klickstrecke weiter unten im Artikel. Große Apsiden, ein wasserdichtes Überzelt oder verstellbare Heringsschlaufen sollten an einem Zelt für Trekkingtouren eigentlich nicht mehr fehlen.

Natürlich spielt auch der Einsatzbereich des Zeltes eine entscheidende Rolle beim Zeltkauf. Zieht es Sie auf Ihren Touren vorwiegend in den hohen Norden, bspw. nach Skandinavien, ist ein Trekkingzelt mit riesigem Vorraum und top Wetterschutz von Vorteil. Das Tatonka Abisko hielt im outdoor-Test sogar Sturmstärken stand. Außerdem wiegt es nur rund 2,7 Kilo und lässt sich auch im strömenden Regen flink aufbauen. Darüber hinaus punktet es mit guter Ventilation, top Verarbeitung und üppigem Platzangebot. Es kostet 570 Euro - 200 Euro günstiger aber mit ähnlich guten Features ist das Rejka Antao II Light XL, das in unserem Test 2016 ebenfalls eine Top-Performance ablieferte.

Spielt Gewicht die entscheidende Rolle, dann greifen Sie zu einem leichteren Zweipersonenzelt, wie bspw. dem Helsport Reinsfjell Superlight. Zwei Eingänge und zwei große Apsiden, ein geräumiger, heller und hoher Innenraum sowie die gute Belüftung machen den Aufenthalt in diesem Leichtbau zum Genuss. Dabei wiegt das Helsport nur knapp 2 Kilo – dafür liegt es preislich mit 850 Euro auch im oberen Bereich. Die günstigere Alternative: Das Fliegengewicht Vaude Hogan 2 UL, das "nur" rund 500 Euro kostet (Gewicht: 1,9 Kilo).

Wer allein unterwegs ist, kann mit einem Solozelt viel Gewicht sparen. Tipp: MSR Hubba NX, ein Top-Sommerdomizil für 1 Person.

Für den Allround-Einsatz empfehlen wir dagegen einen Mix aus Kuppel- und Tunnelzelt, wie bspw. das Exped Orion 2 Extreme oder das deutlich günstigere Jack Wolfskin Yellowstone 2 Vent.

Mehr Tipps im großen outdoor-Trekkingspecial 2017 - auch als pdf

Woran Sie ein gutes Zelt erkennen

14.02.2017
Autor: Redaktion
© outdoor