Instructor: Wie Sie Bäume richtig fällen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Franz Scholz Bäume richtig fällen: Fallkerbe sägen

Fallkerbe sägen

Zuerst sägen Sie die Fall­kerbe, sie bestimmt, in welche Richtung der Baum kippt. Dazu waagerecht ein Drittel des Stammdurchmessers einsägen (Fallkerbsohle). Danach sägen Sie das Fallkerbdach in einem Winkel von 45 Grad zur Fall­kerb­­sohle. Das Dreieck entfernen.

Fällkeil schlagen

Klemmt beim Sägen das Blatt, schlagen Sie einen Keil dahinter ein, das weitet den Schnitt und befreit das Sägeblatt. Sonst schlagen Sie den Fällkeil erst am Ende ein, um den Baum zu fällen. Dabei seitlich vom fallenden Baum halten.

Fällschnitt ansetzen

Gegen­über der Fallkerbe wird der Fällschnitt angesetzt. Er sollte ungefähr ein Zehntel des Stammdurchmessers höher liegen als die Fallkerbsohle. Keinesfalls bis zur Fallkerbe heransägen!

Fallrichtung richtig einschätzen

Die Gefahrenzone beträgt die doppelte Baumlänge – in alle Richtungen. Stellen Sie sicher, dass sich in diesem Umkreis weder Menschen noch Tiere oder Ausrüstungsteile befinden. Beginnt der Baum zu kippen, zurücktreten und auf herabfallendes Totholz achten.

Falsche Richtung

Bleibt der Baum im Fallen an einem anderen Baum hängen, dann zuerst an der Oberseite eine Fällkerbe anbringen, danach gegenüber einen Fällschnitt sägen.Hierbei ist höchste Vorsicht geboten. Beim Fallen sofort zurücktreten!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Brennholz, Floßbau, Survival: Bäume richtig fällen