Essbare Pflanzen richtig nutzen: Löffelkraut

Löffelkraut - alle Infos

Alle Infos zur Verbreitung und Nutzung des Löffelkrauts.

Pflanze: Löffelkraut

Lateinischer Name: Cochlearia officinalis

Beschreibung

  • Größe: 10 bis 35 cm hoch
  • Blätter: dunkelgrün, fleischig, glatt, herz-nierenförmig
  • Stängel: auf steigend, fast aufrecht
  • Blüte: weiß-blassrosa, traubige Blütenstände mit vier Kronblättern
  • Blütezeit: von Mai bis Juni

Sammelzeit

Frühjahr bis Herbst

Verbreitung

Teils stark gefährdet oder bereits ausgestorben. Wächst als Salzwiesenpflanze in Küstenregionen, vereinzelt auch im Landesinneren. Regionen: West- und Nordeuropa, Nordasien

Zubereitung

Löffelkraut schmeckt ähnlich wie Kresse. Enthält Senföle und dadurch eine würzige Note. Die Pflanze ist getrocknet und frisch verwendbar. Schmeckt im Salat, auf dem Butterbrot, in Kräuterbutter, Frischkäse und Quark. Auch die Blüten sind essbar.

Anwendung

Reich an Vitamin C, Gerb- und Mineralstoffen. Soll Rheuma und Gicht lindern.

Merkmale/Besonderes

Früher angebaut als Mittel, um Skorbut vorzubeugen, da die Pflanze reich an Vitamin C ist.

Unbedingt beachten/Vorsicht

Das Kraut gilt als schützenswert. Deshalb besser nicht sammeln.

31.07.2017
Autor: outdoor Magazin
© outdoor