Essbare Pflanzen richtig nutzen: Filz-Klette

Filzige Klette - alle Infos

Alle Infos zur Verbreitung und Nutzung der Filzigen Klette.

Pflanze: Filzige Klette

Lateinischer Name: Arctium tomtentosum

Beschreibung

  • Größe: 50 bis 130 cm hoch
  • Blätter: Oberseite grün, Unterseite gräulich, wechselständig, eiförmig und am Ende spitz, gezähnter Rand, behaart,
  • Stängel: aufrecht, verzweigt
  • Blüte: purpur, kugeliger Blütenkopf mit wolligen, spinnwebenartigen Hüllblättern, mit Stacheln besetzt
  • Blütezeit: Juli bis September

Sammelzeit

Wurzeln: Frühjahr oder Herbst

Verbreitung

Gedeiht an Wegrändern, auf Brachen, Wiesen, an Ufern und Gebüschen. Bevorzugt nährstoffreiche Böden. Regionen: Europa, Westasien

Zubereitung

Die Wurzen haben einen süßlichen Geschmack und munden in Salzwasser gekocht und mit Butter, Salz, Pfeffer und geriebenem Käse abgeschmeckt als Gemüse. Auch die langen Blattstängel können gekocht und gebraten werden.

Anwendung

In der Volksheilunde nutzt man die Wurzeln gegen Rheuma und Schuppenflechte. Die Pflanze soll Entzündungen hemmen und blutreinigend wirken. Eine Tinktur aus den Wurzeln soll das Haar kräftigen.

Merkmale/Besonderes

Die Blütenköpfe sind durch ihre Haken äußerst anhänglich und kleben schnell an der Kleidung, wenn man sie berührt.

31.07.2017
Autor: outdoor Magazin
© outdoor