Gesundheitsmythen

Nutzen wir wirklich nur 10 Prozent unseres Gehirns?

Foto: Jens Langner (gemeinfrei) Gehirn im PET - Kontrastmittel leuchtet rot
Man soll Unmengen an Wasser trinken, auf den Cholesterinspiegel achten und all das, während uns nur 10 Prozent unseres Gehirns zur Verfügung stehen? Quatsch! Wir räumen auf mit Gesundheitsmythen.

"Das ist gesund" - kein Argument ist im heutigen Diskurs so wichtig wie das der Gesundheit. Sport wird getrieben, die Ernährung umgestellt, der Arzt besucht, teure Vitamin-Präparate geschluckt, Trainer engagiert, viel Geld investiert... alles im Namen der Gesundheit.

Es ist natürlich richtig, auf seine Gesundheit und auf das Wohlbefinden zu achten (denn die beiden gehören ja auch zusammen). Doch was, wenn die Gesundheit das eine diktiert, das Wohlbefinden aber etwas anderes?

Der informierte Mensch von heute muss seine eigene Entscheidung treffen, auf der Grundlage des Wissens und des Vermögens, das ihm zur Verfügung steht. Leider ist das Wissen nicht immer zutreffend - wie diese 8 Gesundheitsmythen zeigen, die wir für Sie aufgedeckt haben.

Damit Sie etwas besser einschätzen können, was wirklich gesund ist: Acht überholte Gesundheitsmythen (und die wichtigsten wahren Kerne).

Nutzen wir wirklich nur 10 Prozent unseres Gehirns?