Reparaturtipps für Outdoor-Bekleidung

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Franz Scholz Outdoor-Bekleidung: So nehmen sie Kleinreparaturen selbst vor

Risse in der Kleidung reparieren

Im Outdoor-Fachhandel erhalten Sie selbstklebende Reparaturflicken. Schneiden Sie zwei davon aus, und runden Sie die Ecken ab, dann halten sie länger. Die Flicken sollten etwa einen Zentimeter über die aufgerissene Stelle reichen. Weitere Reparatur-Tipps hier

Risse in der Kleidung reparieren

Fixieren Sie den Riss in der Kleidung mit einem breiten Streifen Tesafilm auf der Außenseite. Danach nehmen Sie ein sauberes Tuch und reinigen die Innenseite der Membran gründlich mit etwas Waschbenzin. Weitere Reparatur-Tipps hier

Risse in der Kleidung reparieren

Der beschädigte Stoff wird auf der Innenseite geflickt. Achten Sie darauf, dass das Benzin vollständig getrocknet ist, und kleben Sie den ers­ten Reparaturflicken sauber über den Riss. Kräftig glatt streichen und den zweiten über Kreuz aufkleben. Weitere Reparatur-Tipps hier

Löcher stopfen mit Nadel und Faden

Die Nadel ist Ihr Werkzeug, der Faden der Komplize. Nehmen Sie einen aus Baumwolle und Polyester. Dann etwa fünf Millimeter neben dem Riss einstechen und die Stiche in einem Abstand von zwei Millimetern zueinander setzen.Weitere Reparatur-Tipps hier

Knopfloch ersetzen

Knopfloch ausgerissen? Kein Problem: Nähen Sie dahinter eine Schlaufe aus einer fünf Zentimeter langen, zwei Millimeter dicken Reepschnur an. Tipp: Schmelzen Sie vorher die Enden der Reepschnur mit einem Feuerzeug ab. Weitere Reparatur-Tipps hier

Knöpfe annähen

Das Annähen eines abgerissenen Knopfs ist auch kein Hexenwerk: Einfach Stoff von innen durchstechen, in ein Knopfloch fädeln, diagonal ins nächste "springen" und ...

Knöpfe annähen

... den Stoff von außen durchstoßen. Mit den freien Löchern und insgesamt 5x wiederholen. Weitere Reparatur-Tipps hier

Knöpfe annähen

Den Faden fünf Mal um die Fäden zwischen Stoff und Knopf wickeln, verknoten - fertig! Gesamtzeit zum Annähen des Knopfes: ca. 5 Minuten. Weitere Reparatur-Tipps hier

Druckknopf ersetzen

Um einen verlorenen Druckknopf zu reparieren benötigen Sie ein Nieten-Reparaturset und Tenacious Tape - das Sie auf das Loch kleben.

Druckknopf ersetzen

Danach müssen Sie das Tape mit dem Niet-Tool durchstanzen und die Rückseite des neuen Knopfs von unten durchstoßen.

Druckknopf ersetzen

Zum Schluss noch die Knopfoberseite aufsetzen, und mit Stein- oder Hammerschlägen aufs Niet-Tool fixieren - Gesamtdauer der Druckknopf-Reparatur: ca. 6 Minuten. Weitere Reparatur-Tipps hier

Abgelöstes Nahtband reparieren

Kommt bei Regenjacke und Regenhose öfter vor - ist aber kein Beinbruch. Zunächst sollten Sie etwas Textilkleber auf die zu klebenden Stellen schmieren (ideal: "Seamgrip" von McNett). Weitere Reparatur-Tipps hier

Abgelöstes Nahtband reparieren

Dann die Klebestellen für eine Minute zusammendrücken und beschwert (Stein etc.) bis zu 24 Std. (bei Kälte) ruhen lassen. Zeitaufwand: ca. 2 Minuten (+12-24 Stunden Ruhezeit). Weitere Reparatur-Tipps hier

Abgelöste Schuhsohle wieder ankleben

Löst sich die Sohle auf Tour, hilft Spezialkleber - und die richtige Technik. Schritt 1: Die Sohlenteile mit Wasser reinigen, Klebereste entfernen und mit Sandpapier aufrauen. Weitere Reparatur-Tipps hier

Abgelöste Schuhsohle wieder ankleben

Danach die Schmirgelreste abpulen und die Klebeflächen mit einem Tuch oder Alkoholtupfer reinigen. Weitere Reparatur-Tipps hier

Abgelöste Schuhsohle wieder ankleben

Als nächstes bestreichen Sie die Klebeflächen bspw. mit Freesole Reparaturkleber, am besten mit einem Holzstück. Weitere Reparatur-Tipps hier

Abgelöste Schuhsohle wieder ankleben

Zum Schluss die Klebeflächen mittels Gewebeband fixieren (ideal: 48 Std. lang), danach Band entfernen. Zeitaufwand: ca. 15 Minuten (+ 48 Stunden Ruhezeit). Weitere Reparatur-Tipps hier
Mehr zu dieser Fotostrecke: Instructor: Reparaturtipps für Funktionsbekleidung