OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest

Tested on Tour: Outdoor-Equipment im Praxistest

Zelt, Wanderschuh, GPS-Navi und Co im outdoor-Test

outdoor hat neues Equipment in der Praxis getestet - darunter solide Wanderstiefel für Frauen, eine Kinderjacke, ein Zelt und ein Schlafsack.

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest

Wieder einmal war die outdoor-Testcrew auf Tour und hat aktuelle Bekleidung, Schuhe, Rucksäcke, Schlafsäcke und diverse Kleinteile auf Herz und Nieren überprüft. Alle getesteten Produkte und die Kauftipps auf den Folgeseiten.

Wanderstiefel: Lowa Albula GTX Ws

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest
outdoor-Kauftipp: Lowa Albula GTX Ws.

Der über einen speziellen Damenleisten gefertigte Schuh aus Nubukleder gefällt vom ersten Anziehen: Sein Innenfutter ist weich, das Leder von Anfang an anpassungsfähig genug, um es mit Hilfe der sehr leichtgängigen Schnürung perfekt um die Füße zu schmiegen. Umlenkrollen an den vorderen Schnürösen sowie die im Winkel variablen Tiefzugösen erleichtern das Binden.

Auf Tour brilliert der wasserdichte, dampfdurchlässige Schuh mit besten Abrolleigenschaften, starker Dämpfung und viel Feingefühl für die Bodenbeschaffenheit. Trotz seines moderaten Gewichts von 1200 Gramm pro Paar bietet der Schaft viel Seitenhalt, wirkt aber vor allem in Gehrichtung nicht störend steif. Als gute Wahl entpuppt sich die Vibram Tactis-Sohle, die während des sechsmonatigen Tests weder auf trockenem noch auf nassem Grund die Bodenhaftung verlor.

Vorteile des Lowa Albula GTX Ws:

  • extrem hoher Gehkomfort
  • flotte Anpassbarkeit dank pfiffiger Schnürung
  • für jede Art von Wandertour geeignet
  • sehr griffige Sohle

Die besten Wanderstiefel für den Herbst

OD Wanderschuhe - Hanwag Atlas GTX
OD Wanderschuhe - Hanwag Atlas GTX OD Wanderschuhe - Hanwag Forrest GTX OD Wanderschuhe - Jack Wolfskin Escalade Mid Texapore OD Wanderschuhe Lowa Tahoe GTX 8 Bilder

Kinder-Kombi: Isbjörn Powerstretch

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest
Mit der Isbjörn Powerstretch Kombi sind die Kleinen gut gerüstet.

Die Kombination eignet sich perfekt für Kinder von bis zu drei Jahren. Das Material besteht innen aus kuscheligem Fleece und außen aus einer windabweisenden, glatten und sehr elastischen Oberfläche. Es bietet Kindern viel Bewegungsfreiheit zum Laufen, Toben und Spielen. Außerdem hält der Stoff warm und trocknet relativ zügig. Angenehm sind auch die wenigen Nähte, was sich vor allem dann bewährt, wenn der Nachwuchs in den Tragesack oder in die Kraxe soll: Unangenehme Druckstellen entstehen somit gar nicht erst.

Alles in allem überzeugt die Isbjörn-Kombi auf ganzer Linie, auch wenn der Preis etwas happig ist: Die Hose kostet 55, die Jacke 100 Euro. Doch letztendlich sind funktionell gekleidete Kinder auf Tour deutlich günstiger als erkältete Kinder im Bett.

Vorteile der Isbjörn Powerstretch Kombi:

  • sehr gute, kindgerechte Passform
  • warmes und leicht wasserabweisendes Material
  • trocknet relativ schnell

Nachteile der Isbjörn Powerstretch Kombi:

  • ziemlich hoher Preis

OutDoor Award 2010 - die innovativsten Produkte im Detail

40_41_Award_Steripen_breit (jpg)
40_41_Award_Steripen_breit (jpg) 40_41_Award_Kl 40_41_Award_Ricosta (jpg) 40_41_Award_BlackDiamond (jpg) 8 Bilder

Zelt: The North Face Mountain 35

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest
Für die wildesten Winkel der Welt: The North Face Mountain 35.

Vier sich kreuzende Gestängebögen sowie ein Apsisbogen formen beim The North Face Mountain 35 einen wohnlichen, hohen Innenraum, der drei Leuten viel Platz bietet, dazu üppig Stauraum in den Apsiden. Die aufwendige Konstruktion und robusten Stoffe schlagen aber aufs Gewicht: 4,6 Kilo wiegt das Zelt.

Auch die Aufbauprozedur leidet unter der komplexen Bauweise und dauert länger als bei Kuppel- oder Tunnelzelten. Doch wenn das Mountain 35 erst mal steht, schützt es unbeirrbar seine Bewohner – selbst bei Stürmen von 120 km/h (vor der Windmaschine gemessen), Platzregen oder Schneetreiben. Preis: 780 Euro

Vorteile des The North Face Mountain 35:

  • extrem sturm- und wetterfest, wintertauglich
  • robuste Materialien für harte Einsätze
  • sehr hoher Wohnkomfort

Nachteile des The North Face Mountain 35:

  • kein Leichtgewicht

Schlafsack: Easy Camp Lite 1100

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest
outdoor-Kauftipp: der Kunstfaserschlafsack Lite 1100 von Easy Camp.

Wenig verfrorene Schläfer können ihn bis fünf Grad einsetzen (kälteempfindliche Personen bis 13°C) - ein sehr ordentlicher Wert für einen Synthetikschlafsack mit 945 Gramm Gewicht und 4,6 Liter Packmaß. Außerdem findet man in dieser Preisklasse selten so angenehme Außen- und Innenstoffe, die passgenaue Kapuze und der körperbetonte, nicht zu enge Schnitt sind ebenfalls gelungen.

Und die Verarbeitung? Sie hält selbst kritischen Blicken stand, besonders angesichts des Preises – auch wenn die Zipper nicht von YKK stammen. Alles in allem ein feiner Sommerschlafsack zum Sparpreis.

Vorteile des Easy Camp Lite 1100:

  • sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr ordentliches Wärme-Gewichts-Verhältnis
  • hoher Schlafkomfort

Nachteile des Easy Camp Lite 1100:

  • Materialqualität nicht ganz auf Top-Niveau

GPS-Gerät: Mynav MN 500 Sport

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest
Das Mynav MN 500 Sport in knalligem Orange.

Gäbe es einen Schönheitswettbewerb für GPS-Geräte, das Mynav 500 Sport (ab 449 €, 210 g) würde mit seinem Gehäuse in Knallorange weit vorne landen. Doch der GPS-Lotse überzeugt auch durch Funktion: etwa mit dem großen, selbst bei Sonne (mit Beleuch tung) gut ablesbaren Display, Sprachansage und einer Routing- Funktion, die das automatische Berechnen von Routen sowohl auf der Straße als auch im Gelände erlaubt.

Kleiner Nachteil: die recht einfache Geländedarstellung der Mynav-(Vektor-)Karten. Wer auf die von Papierkarten gewohnte Dar stellung nicht verzichten möchte, kann das 500 Sport alternativ mit Raster- oder selbst eingescannten Karten füttern. Klasse!

Vorteile des Mynav MN 500 Sport:

  • geführte Straßen-/Outdoor-Navigation
  • Topokarte im Preis enthalten
  • recht vielseitige Rasterkarten-Funktion

Nachteile des Mynav MN 500 Sport:

  • Mynav-Karten könnten besser sein

Perfekte Navigation: 6 GPS-Geräte im outdoor-Test

OD GPS Garmin Dakota 20
OD GPS Garmin Dakota 20 OD Garmin Oregon 550t OD Lowrance Endura Sierra OD MyNav 600 Professional 6 Bilder

Kleine Helfer für unterwegs

Guyod Designs Splashguard

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest

Bei Weithalsflaschen schwappt öfter mal zu viel durch die große Öffnung – und übers Gesicht. Klemmt man den Splashguard (4 €) hinein, fließt es dosierter.

Humangear Capcap

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest

Wie der Splashguard reduziert der Humangear Capcap (6 €) die Trinköffnung von vielen Weithalsflaschen wie zum Beispiel denen von GSI oder Nalgene

Care Plus Disinfect Gel

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest

Sauberkeit schützt nicht nur in Ländern mit niedrigem Hygienestandard vor Infektionskrankheiten. Vor allem auf der Reise oder auf Tour in wasserarmen Regionen ersetzt das Care Plus Disinfect Gel (30 ml, 2 €) Händewaschen.

Ingwerwurzel

OD Tested on Tour 9 2010 Ausrüstung Praxistest

Haltbar, druckunempfindlich, sehr lecker und leicht: Ingwer hebt viele Outdoormahlzeiten auf ein höheres Geschmacks niveau: Reis-, Nudelgerichte sowie Müsli bekommen durch ihn eine feurig-fruchtige Note.

Zur Startseite
Schuhe Schuhe OD INOV-8 Schuhe mit Graphen Teaserbild News Inov-8 bringt Schuhe mit Graphen-Sohle auf den Markt

Dieser Laufschuh soll ewig halten: Die Laufsohlen der neuen Inov-8 Modelle...

Mehr zum Thema Best of Test 2010
OD 24h Wanderung Bayern
Camp & Equipment
OD 0511 Basislager Pflegetipps Bekleidung waschen Funktionsjacke Schuhe Waschmaschine
Camp & Equipment
OD_0611_Softshelljackentest_Aufmacher (jpg)
Jacken
OD Tourenski Ausrüstung Skitour 2010
Wintersport