Schuhe im Test

Testbericht: Scarpa Rebel Lite GTX

Foto: Scarpa outdoor Bergstiefeltest 2013
Der Scarpa Rebel Lite GTX ist kein Schuh für jedermann, aber an den Füßen versierter Bergsteiger ein präzises, leistungsfähiges Werkzeug, vor allem am Fels.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Leichtläufer für Bergprofis: Der leichteste Schuh im Test kommt von Scarpa. 1400 Gramm wiegt der Scarpa Rebel Lite GTX - entsprechend unbeschwert und agil trägt sich der Bergstiefel. Das liegt auch am extrem flexiblen Schaft, der zwar weder vor Umknicken schützt noch stützt, dafür aber dem Fußgelenk selbst bei Akrobatikeinlagen nicht im Weg steht. Dazu passt auch die sensible, kantenfeste, aber wenig steife Sohle des Scarpa Rebel Lite GTX, die vor allem beim Zustieg, am Fels sowie auf dem Klettersteig Vorteile bietet.

Passform: Lässt sich gut anpassen, doch eignet er sich eher für breite Füße. Schön dünner Schaftabschluss.

Trageverhalten: Der extrem leichte Schuh trägt sich auch so: unbeschwert und agil, fast wie ein Turnschuh. Top Abrollkomfort. Mittelstarke, vorne geringe Dämpfung.

Sohlenperformance: Sehr sensible, verwindungssteife und am Fels auch recht kantenfeste Sohle.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Scarpa Rebel Lite GTX

Preis: 280 Euro
Gewicht: (Paar, Gr. 8,5): 1400 g

Einsatzbereich

Trageverhalten

Sohlenperformance

Stabilität/Halt

Wetterschutz

Fazit

Der Scarpa Rebel Lite GTX ist kein Schuh für jedermann, aber an den Füßen versierter Bergsteiger ein präzises, leistungsfähiges Werkzeug, vor allem am Fels.

21.09.2013
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2013