Schuhe im Test

Testbericht: Salewa Speed Beat GTX

Foto: MPS-Fotostudio Wanderschuhe im Test
Abgesehen von der fummeligen, wenig wirksamen Schnürung ein guter Schuh mit griffiger Sohle, ideal für flotte Runden in eher einfachem Gelände.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

SOFTIE FÜR SCHNELLE
Hier ist der Name Programm: Der Salewa Speed Beat GTX richtet sich an Trailrunner und Schnellgeher, die mit dem gripstarken Leichtmodell durchs Gelände hetzen. Dafür sollten sie stabile Gelenke besitzen, denn Sohle und Schaft des Salewas verwinden sich rasch. Auf einfachen Wegen hingegen bereitet der Salewa auch jenen Freude, die weniger trittsicher sind, zumal er gut dämpft und wenig wiegt. Ärgerlich: die hakelige, ineffektive Schnürung.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Salewa Speed Beat GTX

Preis: 170 Euro
Gewicht: 730g (Paar, Gr. 42,5)

Einsatzbereich

Tragekomfort

Stabilität/Halt

Schnürung

Nässeschutz

Qualität

Fazit

Abgesehen von der fummeligen, wenig wirksamen Schnürung ein guter Schuh mit griffiger Sohle, ideal für flotte Runden in eher einfachem Gelände.

07.02.2019
Autor: Redaktion
© outdoor
Ausgabe /2019