Schuhe im Test

Testbericht: McKinley Magma 2.0 AQX

Foto: Hersteller Schuhe zum Spartarif: McKinley Magma 2.0 AQX
Der McKinley Magma 2.0 AQX bietet guten Halt für die Knöchel und hohen Komfort. Ebenso überzeugt er durch seine griffige Sohle und leichtgängige Schnürung. Ohne regelmäßiges Imprägnieren jedoch hält er Regen nicht lange stand.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • nicht lange wasserdicht
Loading  

Für Leichtwanderstiefel mit wasserdichtem, atmungsaktivem Futter muss man in der Regel fast 200 Euro ausgeben. Für den Magma 2.0 AQX von McKinley wird dagegen nur knapp die Hälfte fällig. Umso überraschter war die Testcrew vom Trageverhalten:

Der McKinley Magma 2.0 AQX vereint guten Knöchelhalt und Komfort, die griffige Sohle stammt von Vibram, der unangefochtenen Nummer eins in diesem Segment. Auch die leichtgängige Schnürung, mit der sich der Schaft exakt anpassen lässt, begeistert.

Nur für Touren bei Dauerregen eignet sich der Stiefel nicht: Beim Test der Wasserdichtigkeit wird es im Innern nach einer Stunde nass. Deshalb sollte man die Außenseite regelmäßig imprägnieren – das verbessert den Nässeschutz.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des McKinley Magma 2.0 AQX

Preis: 100 Euro
Gewicht: 1100 g
24.08.2018