Schuhe im Test

Testbericht: Hanwag Belorado Low GTX (Kauftipp)

Foto: Benjamin Hahn Fotografie Multifunktionsschuhe im Test
Hat man ihn eingelaufen, offenbart sich der Hanwag Belorado Low GTX als solider Begleiter für Touren abseits von Forst- und Asphaltpisten. Ein Tipp für alle, die direkte, feste Schuhe lieben.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp
Loading  

Was ihm an Leichtfüßigkeit fehlt, macht der Hanwag Belorado Low GTX mit Stabilität wett: Der Schaft gibt viel Halt, umschließt die Füße wie eine zweite Haut. Das sorgt zusammen mit der verwindungssteifen Sohle für einen sicheren Auftritt im Gelände. Für lange Asphaltetappen ist er zu hart – für alles andere aber perfekt.

Tragekomfort: Setzt auf harten Wegen knackig auf, rollt aber komfortabel ab und punktet mit viel Kontrolle und niedrigem Stand. Auch klasse: Er schmiegt sich gut an.

Stabilität/Halt: Stabiler Schaft, verwindungssteife Sohle – der Hanwag Belorado Low GTX ist perfekt fürs Weglose.

Sohlengrip: Auf schlammigen Passagen etwas rutschig, ansonsten ist der Hanwag Belorado Low GTX aber ein sehr guter Multifunktionsschuh.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Hanwag Belorado Low GTX (Kauftipp)

Typ: Multifunktionsschuhe
Preis: 160 Euro
Gewicht: 1040 g
Passform: Insgesamt eher breiter Schuh, der sich aber super anpassen lässt. Gut: Schnürung und Fußgewölbestütze.

Einsatzbereich

Tragekomfort

Stabilität/Halt

Sohlengrip

Nässeschutz

Fazit

Hat man ihn eingelaufen, offenbart sich der Hanwag Belorado Low GTX als solider Begleiter für Touren abseits von Forst- und Asphaltpisten. Ein Tipp für alle, die direkte, feste Schuhe lieben.

05.05.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016