Schuhe im Test

Testbericht: Merrell Capra Bolt GTX

Foto: Benjamin Hahn Fotografie Multifunktionsschuhe im Test
Der Merrell Capra Bolt GTX ist wenig anschmiegsam, aber sehr leicht und günstig. Schwächen zeigt er beim Nässeschutz. Gut für Wanderungen im Mittelgebirge und vor der Haustür.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Beim Anziehen fällt sofort die störrische Schnürung auf sowie die geringe Anschmiegsamkeit des Schaftes. Doch der Rest des Merrell Capra Bolt stimmt: das runde, flüssige Abrollverhalten etwa oder das für die meisten Wege ausreichend griffige Sohlenprofil. Auch der Preis ist günstig. Manko: Bei stundenlangem Regen können Saugeffekte für nasse Füße sorgen.

Tragekomfort: Rollt sehr gut ab und trägt sich dank des Minigewichts schön unbeschwert. Die Sohlendämpfung fällt stark aus; wenig anschmiegsamer Schaft.

Stabilität/Halt: Auf schwierigen Wegen sollten Sohle und Schaft verwindungsfester sein.

Sohlengrip: Das Profil reicht für die meisten Wege aus, könnte aber mehr Biss haben.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Merrell Capra Bolt GTX

Typ: Multifunktionsschuhe
Preis: 130 Euro
Gewicht: 720 g
Passform: Mittelbreite, gefällige Passform. Kein richtiges Fußbett. Schnürung läuft schwer und ist wenig wirksam.

Einsatzbereich

Tragekomfort

Stabilität/Halt

Sohlengrip

Nässeschutz

Fazit

Wenig anschmiegsames, aber sehr leichtes und günstiges Modell mit Schwächen beim Nässeschutz. Gut für Wanderungen im Mittelgebirge und vor der Haustür.

05.05.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016