Schuhe im Test

Testbericht: Keen Saltzman WP Low

Foto: Benjamin Hahn Fotografie Multifunktionsschuhe im Test
Der günstigste Schuh im Test ist der Keen Saltzman WP. Er hat zwar Schwächen beim Nässeschutz gezeigt, überzeugt aber mit einer stabilen Sohle und gutem Gehkomfort – vor allem auf rauen Wegen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil befriedigend
Loading  

Zwar dringt in den wenig anschmiegsamen Keen Saltzman WP aufgrund der im oberen Bereich undichten Zunge Wasser ins Innere, doch liefert er sonst eine saubere Leistung: Seine Sohle ist griffig und torsionsfest genug für die meisten Wege und rollt schön rund ab. Damit empfiehlt sich der Keen allen, die einen günstigen Wanderschuh suchen – für Touren bei Trockenheit.

Tragekomfort: Wenig anschmiegsam und etwas schwer am Fuß. Doch liegt der Keen beim Abrollkomfort voll im grünen Bereich. Top: die Bodenführung.

Stabilität/Halt: Recht hoher Stand im Schuh, der aber dennoch ausreichend Halt bietet.

Sohlengrip: Dank tiefem Profil findet der Keen auch auf leicht matschigen Wegen Halt.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Keen Saltzman WP Low

Typ: Multifunktionsschuhe
Preis: 120 Euro
Gewicht: 1040 g
Passform: Extrem voluminös geschnittener Schuh, der sich nicht ideal anpassen lässt. Schnürung kann auf Rist drücken.

Einsatzbereich

Tragekomfort

Stabilität/Halt

Sohlengrip

Nässeschutz

Fazit

Der günstigste Schuh im Test hat zwar Schwächen beim Nässeschutz, überzeugt aber mit einer stabilen Sohle und gutem Gehkomfort – vor allem auf rauen Wegen.

05.05.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016