OD Allround-Bergstiefel Scarpa Triolet GTX
OD Allroundbergschuh Raichle All Degree Light LS
OD Allroundbergschuh La Sportiva Trango S Evo
OD Allroundbergschuh Lowa Cevedale GTX
OD Allround-Bergstiefel Kayland Ferrata Combi 8 Bilder

Acht Allround-Bergschuhe im Test

Bergschuhe: Welches Modell überzeugt?

Allround-Bergstiefel sind die idealen Begleiter für Alpentouren. Welches Modell überzeugt, zeigt der outdoor-Test 2008.

Wie Wanderstiefel besitzen sie einen hohen, über den Knöchel reichenden Schaft und bestehen aus robusten Materialien, meist mit wasserdichter Membran. Der Unterschied liegt in der Sohle: Einerseits fällt sie steifer aus, was die Muskulatur beim Steigen entlastet, übernimmt doch die Sohle einen Teil der Haltearbeit. Andererseits dämpft die Sohle schwächer, was das Gespür für den Untergrund steigert – man fühlt sich sicherer. Und: Mit den kantenstabilen Sohlen kann man prima klettern oder Klettersteige begehen. An Bergstiefeln lassen sich sogar Steigeisen befes­tigen, etwa für Gletscherwanderungen oder Hochtouren. Aber bleibt bei derart steifen, wenig gedämpften Sohlen nicht der Komfort auf der Strecke? Keineswegs – wenn die Sohle richtig vorgeformt ist. Dann rollt man trotz steifer Sohle relativ komfortabel ab.

Kompletten Artikel kaufen
OD 2014 Bergstiefel Bergschuhe Klettersteig Test Alpen 5
Leichte Wanderstiefel im Test 2015/2016
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 24 Seiten)
3,99 €
Jetzt kaufen

So weit die Theorie. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Um das herauszufinden, testete outdoor acht aktuelle Modelle zwischen 199 und 260 Euro. Auf fels- und gerölldurchsetzten Bergpfaden in den Alpen mussten sie ihre Leis­tung ebenso unter Beweis stellen wie auf ausgesetzten Klettersteigen und im kombinierten Gelände. Schnell zeigte sich: Es gibt sie, die Alleskönner, die sich auf Bergwanderung genauso wohl fühlen wie im Fels und Eis. Es gibt aber auch die reinen Spezialisten, die sich ganz einer Disziplin verschreiben – unter den Testschuhen vor allem der La Sportiva Trango.

Seine Domäne sind anspruchsvolle Fels- und Klettersteigfahrten – selbst vor Ausflügen in höhere Schwierigkeitsgrade schreckt er nicht zurück. Hier spielt er seine Stärken aus: Er passt sich dem Fuß an wie eine zweite Haut. Dank der sensiblen, kantenstabilen Sohle findet man selbst auf kleinsten Felsvorsprüngen und Leisten Halt, während der weiche Schaft auch für raffinierte Trittsequenzen noch genügend Spielraum bietet. Doch Vorsicht: Für Kletter(steig)touren mit längeren Wanderpassagen eignet sich der La Sportiva nur eingeschränkt, gibt er doch kaum Seitenhalt.

Hier finden Sie weitere (aktuellere) Bergschuhe im Test - auch als pdf zum Download:

Alle Schuhtests auf einen Blick

Testmodelle auf hohem Niveau

Hier schlägt die Stunde des Scarpa Triolet GTX. Er schützt auch auf ruppigen Pfaden hinreichend vor Umknicken, und das selbst mit Zehn-Kilo-Rucksack. Trotzdem bleibt er wendig genug für präzise Antritte beim Klettern. Doch der Scarpa ist nicht allein auf Felsetappen fixiert. Zu Hochform läuft er mit Steigeisen auf: Die verwindungssteife Sohle macht den Italiener zur ersten Wahl für Gletscher- und Hochtouren, mit dem man selbst steile Firn- und Eisflanken problemlos angehen kann.

Der perfekte Allrounder aber kommt von Lowa: Der Cevedale GTX umschmeichelt den Fuß, vereint wie kein anderer Stiefel im Test maximalen Tragekomfort mit festem Halt. Seine griffige Sohle verbeißt sich förmlich im Untergrund, egal ob Geröll, Fels oder Schnee, was ihn zum idealen Schuh für Bergwander- und Alpintrekkingtouren macht. Doch auch auf Klettersteigen und im steilen Fels spielt der Testsieger seine Trümpfe aus, steht er doch in puncto Trittpräzision und Agilität dem La Sportiva kaum nach. Selbst Hochtouren scheut er nicht.

Ähnlich vielseitig zeigt sich der Hanwag Ferrata Combi. Er bietet eine Tick weniger Halt und rollt nicht ganz so geschmeidig ab. Dafür verwöhnt er mit geradezu luftigem Schuhklima. Und: Er kostet mit einem Preis von 200 Euro rund 60 Euro weniger als der Lowa.

Fazit: Insgesamt liegen alle Testmodelle auf hohem Niveau. Welches für Sie das richtige ist, hängt ganz von Ihrer Vorliebe ab: Versierte Alpinisten, die vor allem Klettersteige und andere Felstouren zum Ziel ihrer Outdoor-Träume machen, finden im La Sportiva Trango S Evo genau den richtigen Partner. Wer nicht nur im Fels hoch hinaus will, sondern des Öfteren auch in Firn und Eis steigt, trifft mit dem Scarpa Triolet eine gute Wahl. Outdoorer, die sich in den Bergen nicht einschränken wollen und von der Hüttenwanderung mit Klettersteigeinlage über mehrtägige Alpentreks bis hin zu leichten Hochtouren alles mitnehmen, was im Gebirge Spaß macht, greifen am besten zum Testsieger Lowa Cevedale – oder zum Hanwag Ferrata Combi.

Weitere Artikel:

OD 1010 Bergwanderstiefel
Wanderschuhe
OD Bergstiefeltest 0911_Produkt_Scarpa_Triolet-Pro (jpg)
Camp & Equipment
OD 2014 Bergstiefel Bergschuhe Klettersteig Test Alpen 5
Camp & Equipment

Die besten Wanderschuhe aller Klassen

od-2017-leichtgewicht-Adidas-terrex-agravic-speed (jpg)
od-2017-leichtgewicht-Adidas-terrex-agravic-speed (jpg) od-0617-multifunktionsschuh-test-adidas-tx-skychaser (jpg) od-0617-multifunktionsschuh-test-salewa-ultra-train (jpg) od-0617-multifunktionsschuh-test-lowa-aerox-pro (jpg) 68 Bilder

Die getesteten Schuhe 2008:

OD Allround-Bergstiefel Boreal Tacul
Wanderschuhe
OD Hanwag Ferrata Combi
Wanderschuhe
OD Allround-Bergstiefel Kayland Ferrata Combi
Wanderschuhe
OD Allroundbergschuh La Sportiva Trango S Evo
Wanderschuhe
OD Allroundbergschuh Lowa Cevedale GTX
Wanderschuhe
OD Allround-Bergstiefel Scarpa Triolet GTX
Wanderschuhe
OD Allroundbergschuh Raichle All Degree Light LS
Wanderschuhe

Woran man einen guten Bergschuh erkennt

Allround-Bergschuhe - die aktuellen Modelle

OD Allround-Bergstiefel Scarpa Triolet GTX
OD Allround-Bergstiefel Scarpa Triolet GTX OD Allroundbergschuh Raichle All Degree Light LS OD Allroundbergschuh La Sportiva Trango S Evo OD Allroundbergschuh Lowa Cevedale GTX 8 Bilder

Tops und Flops

OD Saubere Schnürung Detail

Hersteller feilen oft an den kleinsten Details. Doch funktionieren sie in der Praxis nicht immer so wie gewünscht. Lesen Sie, was sich im Test bewährt hat – und was nicht.

Saubere Schnürung: Die Schnürung aller Teststiefel reicht bis zur Zehenkappe. Dadurch lassen sich die Schuhe optimal auf die jeweilige Fußform anpassen und sitzen bombenfest. Das wirkt sich auch positiv auf die Trittsicherheit aus: Heikles Steil­gelände verliert somit etwas an Schre­cken und kann gelassener angegangen werden.

Allround-Bergschuhe - die aktuellen Modelle

OD Allround-Bergstiefel Scarpa Triolet GTX
OD Allround-Bergstiefel Scarpa Triolet GTX OD Allroundbergschuh Raichle All Degree Light LS OD Allroundbergschuh La Sportiva Trango S Evo OD Allroundbergschuh Lowa Cevedale GTX 8 Bilder
OD Fixierung - Rücklaufsperre
Boris Gnielka

Fummelige Fixierung: Die Rücklaufsperre des Kayland lässt sich nur umständlich bedienen. Zwar kann man mit ihrer Hilfe den Schuh in zwei Stufen schnüren: unten fest und oben locker, was die Agilität steigert. Doch gibt es dafür bessere Lösungen (z. B. beim Hanwag).

OD Sohle Detail
Boris Gnielka

Super Sohle: Bis auf den Tacul von Boreal sitzt unter jedem der Testschuhe eine Vibram-Bergsohle. Sie bietet dank profilloser »climbing zone« und extrem griffigem Gummi eine außerordentlich gute Reibung auf trockenem Fels. Außerdem bietet sie noch genug Grip auf matschigen Wegen sowie ein gutes Gespür für den Untergrund.

OD Schaft Detail
Boris Gnielka

Vielseitiger Schaft: Nicht zuletzt der gelungene Schaft macht den Lowa zum vielseitigen Allrounder: Einerseits bietet er genügend Flexibilität für Kletter(steig)einsätze. Andererseits vermittelt er aber selbst in ruppigem Gelände und mit schwerem Rucksack genügend Seitenhalt.

Woran man einen guten Bergschuh erkennt

OD Details guter Bergschuh
Boris Gnielka

1. Schaft Der Schaft hat zwei Aufgaben: Er stützt den Knöchel und verhindert, dass Wasser und Schmutz eindringen. Modelle mit flexiblem Schaft (im Test vor allem der La Sportiva) bieten viel Bewegungsfreiheit – gut im steilen Felsgelände sowie auf Klettersteigen. Für Hoch- oder Mehrtagestouren mit Gepäck eignen sich hingegen eher Modelle mit fes­tem Schaft, da sie besser vorm Umknicken schützen.

2. Schnürung Die Schnürung sorgt für die Feineinstellung der Passform. Je besser ein Schuh passt, desto mehr Sicherheit und Gespür für den Untergrund vermittelt er. Achten Sie auf eine weit nach vorne reichende, leichtgängige Schnürung. Sie darf nicht durch die Zunge auf den Rist drücken.

3. Form/Volumen Die Form eines Schuhs wird durch den Leisten vorgegeben, auf dem er produziert wurde. Jede Schuhmarke verwendet ihre eigenen Leisten. Für Bergschuhe kommen meistens die schmalsten zum Einsatz. Sie sorgen für einen schlüssigen Sitz des Fußes im Schuh und somit für gute Kraftübertragung und präzises Setzen der Schuhe. Welcher Schuh Ihren Füßen am besten passt, müssen Sie vor dem Kauf durch ausgiebiges Probetragen herausfinden.

4. Sohle Die Sohle eines Bergschuhs ist steifer als die eines Wanderstiefels. Damit Abrollverhalten und Gehkomfort nicht darunter leiden, ist sie vorgebogen. Sohlenprofil und Dämpfung fallen zugunsten eines besseren Gespürs für den Untergrund niedriger aus.

5. Kipphebelaufnahme Ein Kunststoffeinsatz auf dem hinteren Sohlenrand nimmt die Kipphebelbefestigung von Halbautomatik-Steigeisen auf. Alle Schuhe im Test besitzen eine Kipphebelaufnahme und sind bedingt steigeisenfest. Fürs Steil­eisklettern (Eisfallklettern) eignen sie sich aber nicht.

6. Fersenbox Die Fersenbox sorgt für festen Sitz der Ferse. Fällt sie zu weit aus, rutscht der Fuß beim Abrollen oder beim frontalen Stehen auf kleinen Felsleisten im Schuh hinten nach oben. Scheuerstellen sind so programmiert. Checken Sie deshalb ihren Favoriten bei der Anprobe auf festen Fersensitz.

Bergschuh-Kauftipps, Rucksäcke und mehr:

OD-0213-Trekkingstiefel-Test-Hanwag-Ferrata (jpg)
Wanderschuhe

Alle Schuhtests auf einen Blick

Unsere App mit wertvollen Praxistipps für Bergtouren und Trekking hier

Bleiben Sie auf dem Laufenden - mit dem outdoor-Newsletter

OD 2014 Bergstiefel Bergschuhe Klettersteig Test Alpen 1
Bestenlisten
Kaufberatung Schuhe Wanderschuhe Multifunktionsschuhe Stiefel
Kaufberatung Schuhe Wanderschuhe Multifunktionsschuhe Stiefel
Zur Startseite
Schuhe Wanderschuhe Mit dem Haglöfs Skuta Mid Wanderstiefel in Irland Haglöfs Skuta Mid Proof Eco im Test 2019 Dauertest: Haglöfs Skuta Mid Proof Wanderstiefel

Ein Jahr lang war der Wanderstiefel Haglöfs Skuta mit auf unseren Touren –...

Mehr zum Thema Klettersteige
5-Gipfel-Klettersteig im Rofangebirge
Österreich
od-2019-valdisole-trentino-JKlatt_140 (jpg)
Weltweit
OD 0219 Waanderschuhe Aufmacher
Wanderschuhe
od-2019_03_28_Sommer_TannheimerTal_Ehn (jpg)
Weltweit