Schneeschuhe im Test

Testbericht: Komperdell Mountaineer M30

Foto: Benjamin Hahn Schneeschuhe im Test 2015

Fotostrecke

Einfacher, etwas rustikal verarbeiteter, aber grundsolide ist der recht günstige Komperdell Mountaineer M30 Schneeschuh mit einem Faible für Touren im Tiefschnee.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Schneeschuh zum Spartarif: 130 Euro kostet der Komperdell Mountaineer M30 – und damit so wenig wie kein anderer Schneeschuh im Test 2015. Dabei ist der Komperdell Mountaineer M30 besonders groß - und breit, was zur Folge hat, dass die Schuhe beim Gehen öfter mal kollidieren. Gut gefallen haben der bodennahe Stand und die aggressiven Frontzacken, mit denen auch Steilaufstiege gelingen. Seine Stärken zeigt der Komperdell Mountaineer M30 vor allem in einfachem Terrain und tiefem Pulverschnee.

Gehkomfort: Auf hartem Grund mäßig, sonst sehr bequemer Schneeschuh, der mit bodennahem Stand und geringer Geräusch entwicklung punktet. Breit.

Handling/Praxis: Der Heckriemen des Komperdell Mountaineer M30 ist durch die Verstärkung nur fummelig zu verstellen, insgesamt aber gut anpassbar - das ergab unser Schneeschuh-Praxistest 2015. Keine Steighilfe.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Komperdell Mountaineer M30

Preis: 130 Euro
Gewicht: 2130 g
Maße (B x T x H): 23 x 67 cm
Sonstiges : Riemen-Bindung. Frontzacken und Harsch eisen verschraubt/austauschbar. Auch in  Zoll erhältlich. (Gewichtsangabe pro Paar)

Gehkomfort

Performance

Auftstieg

Abstieg

Querung

Handling/Praxis

Qualität

Fazit

Einfacher, etwas rustikal verarbeiteter, aber grundsolide ist der Komperdell Mountaineer M30 Schneeschuh mit einem Faible für Touren im Tiefschnee. 130 Euro - ein fairer Preis.

24.02.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2015