Schlafsäcke im Test

Testbericht: Mountain Hardwear Banshee SL

Für Profi-Alpinisten interessanter Biwakschlafsack. Ansonsten ist der Banshee SL weniger zu empfehlen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil befriedigend
Loading  

Der Banshee SL von Mountain Hard­wear gehört zu den wenigen wetter­festen Schlafsäcken auf dem Markt. Die Außenhülle aus Conduit ist regendicht, da die Kammerstege mit ihr ver­klebt und nicht vernäht sind. Außerdem besitzt der Reißverschluss außen eine doppelte Abdeckung – so wie bei Funk­tionsjacken. Ein Biwaksack ist damit überflüssig. Allerdings nutzen nur Rückenschläfer, die sich nachts nicht drehen, das volle Potenzial des Banshee SL (reg passt bis 180 cm, weitere Länge: long) – die Unterseite ist so schwach gefüllt, dass es schon bei leichtem Frost kalt wird, während die Oberseite selbst bei minus 15 Grad noch nicht klein beigibt.

Schlafkomfort
Geräumig, aber die große Kapuze lässt sich nicht weit genug öffnen, und der Wärmekragen sitzt zu tief.

Handling/Ausstattung
Etwas hakelige Schnürzüge, Aufbewahrungs-/Packsack (regendicht).

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Mountain Hardwear Banshee SL

Preis: 500 Euro
Gewicht: 1440 g
Packmaß: 7,6 l
Füllung: 689 g

Schlafkomfort

Handling/Ausstattung

Wärme/Gewicht

Wärme/Packmaß

Qualität

Temperaturbereich

Fazit

Für Profi-Alpinisten interessanter Biwakschlafsack. Ansonsten ist der Banshee SL weniger zu empfehlen.

01.10.2009
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2009