Schlafsäcke im Test

Testbericht: Marmot Trestles Elite 20

Foto: Boris Gnielka
Leichter, kuscheliger Schlafsack, doch die schwache Isolation verhindert ein besseres Testurteil.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil befriedigend
Loading  

Laut Hersteller verspricht der Marmot Trestles Elite 20 für sein Gewicht (gut 1,1 Kilo) eine sensationelle Wärmeleistung (0/–6 °C). Dass der Schlafsack dies im Test 2018 nicht schaffte, liegt auch an der dünnen Unterseite: Sie kommt schon vier Grad früher ans Limit als das Oberteil. Außerdem dichtet die - umständlich zu verstellende - Kapuze nicht sauber ab, so dass warme Luft aus dem Schlafsack strömt. Gut: der klemmfreie Zip und ein zweiter, kurzer Zip auf der anderen Seite des Marmot-Schlafsacks.

Schlafkomfort: Der Marmot Trestles Elite 20 besitzt kuschelig, weiche Stoffe, aber die Kapuze drückt und dreht nicht mit.

Praxis/Handling: Umständlich zu bedienende Kapuze, sonst problemlose Handhabung.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Marmot Trestles Elite 20

Preis: 180/190 Euro
Gewicht: 1120 g in Größe Regular
Packmaß: 6,8 l (Größe Regular)
Füllung: 710 g (Gr. Reg.) HL-Elixr, oben W-Shingle, unten zweilagig
Schnitt: Größe Regular (bis 1,80 m) fällt recht schmal aus, Größe Long (bis 1,95 m) ist breiter geschnitten
Sonstiges : Die Damenversion ist durch die knapp 20 Prozent stärkere Füllung rund zwei Grad wärmer und etwa 20 Prozent schwerer

Schlafkomfort

Praxis/Handling

Gewicht/Packmaß

Qualität

Wärmeleistung

Isolation oben

Isolation unten

Konstruktion

Fazit

Leichter, kuscheliger Schlafsack, doch die schwache Isolation verhindert ein besseres Testurteil für den Marmot Trestles Elite 20.

23.11.2018
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2018, 2018