Schlafsäcke im Test

Testbericht: Carinthia Lite 850

Foto: Benjamin Hahn Schlafsäcke im outdoor-Test
Wer oft ohne Zelt oder bei Nässe unterwegs ist und keinen Frost erwartet, sollte den Carinthia Lite 850 in die engere Wahl nehmen – ein besserer Kunstfaserschlafsack ist für diesen Preis schwer zu finden.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Gute, in Europa hergestellte Kunstfaserschlafsäcke müssen nicht teuer sein - das zeigt Carinthia mit dem Lite 850. Denn auch wenn der Kunstfaserschlafsack zu den weniger warmen Testmodellen gehört, ist das Ergebnis für seine Klasse sehr gut – ­zumal der Carinthia Lite 850 viel Platz bietet.

Auch sein Wärmekragen ist bequem, fürs Schließen braucht man aber Geduld. Bei der gut sitzenden Kapuze könnten die Züge geschmeidiger laufen. Fein: das angenehme Innenmaterial, eine nahtlose Außenhülle, die Nässe abhält und das recht kleine Packmaß des Carinthia Lite 850.




Technische Daten des Test: Carinthia Lite 850

Preis: ab 145 Euro
Gewicht: 1.260 (Größe M) g
Packmaß: 6,3 (Größe M) l
Füllgewicht: 145 g/m² G-Loft
Schnitt: Geräumiger Schlafsack. Größe M passt bis 185 cm. Weitere Größen: S (Damenversion), L, XL. 170 cm langer 2-Wege-RV.

Temperaturbereich

Schlafkomfort

Handhabung

Wärme/Gewicht

Nässeschutz

Qualität

Fazit

Wer oft ohne Zelt oder bei Nässe unterwegs ist und keinen Frost erwartet, sollte den Carinthia Lite 850 in die engere Wahl nehmen – ein besseres Modell ist für diesen Preis schwer zu finden.

19.10.2012
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2012