Rucksäcke im Test

Testbericht: Vaude Escapator 30+10 (Kauftipp)

Foto: Vaude outdoor-Tourenrucksack-Test Vaude Escapator
Der aus umweltfreundlichen Materialien gefertigte Vaude Escapator 30+10 (Kauftipp) empfiehlt sich zum Bergwandern, für Klettersteige und Alpintouren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Mit dem Escapator liefert Vaude einen feinen Alpinrucksack für alle vier Jahreszeiten. Der Vaude Escapator 30+10 punktet mit ordentlicher Belüftung und rückennahem Sitz – ohne einzuengen. Sein weicher Hüftgurt lässt Bewegungsfreiheit, die Lastübertragung geht in Ordnung. Auch wiegt der funktionell ausgestattete Vaude Escapator 30+10 sehr wenig – ohne Hüftgurt, Deckel und Rücken platte sogar nur schlappe 820 Gramm.

Praxis: Einkammerrucksack mit Seitenfach und RV-Zugriff. Gute Kompressions- und Befestigungsmöglichkeiten, insgesamt problemlose Bedienung.




Technische Daten des Vaude Escapator 30+10

Typ: Tourenrucksäcke
Preis: 120 Euro
Packvolumen: 32 + 8 l
Gewicht: 1280/820 g
Sonstiges : Passt Damen und Herren mit eher kurzem Rücken am besten. Bluesign-zertifizierte Materialien.

Trageverhalten

Komfort

Kontrolle

Flexibilität

Belüftung

Lastübertragung

Praxis

Volumen/Gewicht

Qualität

Fazit

Der aus umweltfreundlichen Materialien gefertigte Vaude Escapator empfiehlt sich zum Bergwandern, für Klettersteige und Alpintouren.

22.10.2013
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2013