Rucksäcke im Test

Testbericht: The North Face Spire 40

Foto: The North Face Rucksack The North Face Spire 40
Schlichter Alpinrucksack, der sich gut kontrollieren lässt, und – nicht zu schwer beladen – bequem trägt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Tragekomfort:
Gute Kontrollierbarkeit dank körpernahem Sitz; dünne Hüftgurtpolster, trägt sich bis zu 12 Kilo komfortabel.

Bedienung/Ausstattung:
Schlicht, aber gut. Manko: winzige Deckeltasche mit fummeligem Zugriff. HG abnehmb.

DT = Deckeltasche, HG = Hüftgurt

Technische Daten des Test: The North Face Spire 40

Preis: 130 Euro
Volumen: * 36+2 l
Gewicht min.: 800 g
Gewicht max.: 1250 g

*Volumen: Packsack plus Deckeltasche Ausstattung: DT = Deckeltasche, HG = Hüftgurt

Tragekomfort

Bedienung/Ausstattung

Gewicht/Volumen

Qualität

Fazit

Schlichter Alpinrucksack, der sich gut kontrollieren lässt, und – nicht zu schwer beladen – bequem trägt.

01.08.2009
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2009