Rucksäcke im Test

Testbericht: Tatonka Pyrox 45 / Tatonka Ruby 35

Foto: Tatonka outdoor-Tourenrucksack-Test Tatonka Pyrox
Beide Tatonka-Rucksäcke spielen ihre Stärken auf Hüttentouren mit viel Gepäck aus. Oder auf Wochenendtreks mit Zeltübernachtung.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Der Tatonka Pyrox 45 (160 Euro) und das Damenmodell Tatonka Ruby 35 (150 Euro) schmiegen sich sauber an, sitzen bombenfest und sind im Bereich des Rückens hochflexibel. Auch die Lastübertragung der beiden Tourenrucksäcke ist sehr gut. Allerdings müssen die Lastkontrollriemen von der Schulter zum Packsack ansteigen, sonst zieht der Rucksack nach hinten. Die Ausstattung ist reichhaltig, aber es fehlt ein doppellagiger – und damit robusterer – Boden.

Praxis: Zweikammerpacksack mit großer Frontöffnung und diversen Taschen. Großes Deckelfach, gute Kompressionsriemen. Problemlos bedienbar.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Tatonka Pyrox 45 / Ruby 35

Typ: Tourenrucksäcke
Preis: 160/150 Euro
Packvolumen: 58/45 (Pyrox/Ruby) l
Gewicht: 1680/1560 (o. Regenh.) g
Sonstiges : Gut für Leute mit breiten Becken, Pyrox XL ideal für lange Rücken. Lieferung mit Regenhülle.

Trageverhalten

Komfort

Kontrolle

Flexibilität

Belüftung

Lastübertragung

Praxis

Volumen/Gewicht

Qualität

Fazit

Beide Tatonka-Modelle spielen ihre Stärken auf Hüttentouren mit viel Gepäck aus. Oder auf Wochenendtreks mit Zeltübernachtung.

22.10.2013
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2013