Rucksäcke im Test

Dauertest: Osprey Variant 52

Foto: Osprey Osprey Variant 52
Mit dem Variant 52 bietet Osprey einen sehr flexiblen Tourenrucksack.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Boden zu dünn
Loading  

Fünf Monate lang begleitete mich der Variant durch die Anden – mal als Trekkingrucksack mit bis zu 26 Kilo Beladung, mal als Daypack oder Hochtourenrucksack. Wie das 52-Liter-Modell diesen Spagat schafft? Für kurze Ausflüge lassen sich Deckelfach und Hüftgurt schnell abnehmen, horizontale und vertikale Kompressionsriemen reduzieren das Volumen auf Daypack-Größe. Auf längeren Touren finden Seil, Pickel, Zelt und Co. dank vieler Befestigungsmöglichkeiten außen Platz. Einziges Manko: Der Boden könnte etwas stärker sein.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Osprey Variant 52

Preis: 180 Euro
Gewicht: 1570 g
Testdauer: ausprobiert 24 Monate
25.09.2017