Rucksäcke im Test

Testbericht: Osprey Kestrel 38

Foto: Benjamin Hahn Osprey Kestrel 38
Auf Hüttentreks ist der Osprey kaum zu schlagen. Durch viele Befestigungsmöglichkeiten und die hohe Lastübertragung eignet er sich auch für Zelttouren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Trageeigenschaften:
Bis 20 Kilo sehr bequemer, gut belüfteter Rucksack. Hohe Kontrolle, ordentliche Flexibilität.

Handling/Ausstattung:
Reichhaltig ausgestatteter, bis ins Detail durchdachter Rucksack mit sehr einfacher Bedienung.

Sonstiges:
2 Rückenlängen, RV-Zugriff knapp überhalb des Bodens, RV-Täschchen am Hüftgurt

Fazit:
Auf Hüttentreks ist der Osprey kaum zu schlagen. Durch viele Befestigungsmöglichkeiten und die hohe Lastübertragung eignet er sich auch für Zelttouren.

Technische Daten des Test: Osprey Kestrel 38

Preis: 110 Euro
Volumen: 38 + 3 (Deckel) l
Gewicht min.: - g
Gewicht max.: 1540 g

Eignung Hüttenwandern

Eignung Wochenendtreks mit Zelt

Eignung Hochtouren/Klettern

Trageeigenschaften

Handling/Ausstattung

Qualität

10.07.2008
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2008