Rucksäcke im Test

Testbericht: Mammut Trea Guide 40+7

Foto: Mammut Outdoor Rucksack Test 2014
Mammut bietet mit dem Trea Guide 40+7 einen soliden Tourenrucksack für Bergsteigerinnen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Wer Rucksäcke mag, bei denen sich das gesamte Gewicht auf die Hüfte nehmen lässt, sollte den Trion Guide 45+7 (Damen: Mammut Trea Guide 40+7) ausprobieren. Ein fester, nicht einengender schmaler Hüftgurt (abnehmbar) und die steife Rückenplatte ermöglichen eine top Lastübertragung. Im Schulterbereich könnte der Rücken aber flexibler sein. Die Ausstattung zeigt Liebe zum Detail, die Materialien sind widerstandsfähig.

Praxis/Ausstattung: Einkammerpacksack mit langem Seitenzugriff, Fronttasche (4 l), höhenverstellbarer Deckel, Topkompressionsriemen und Seilhalterung. Riemen und Zipper des Mammut Trea Guide 40+7 lassen sich einfach bedienen - das ergab unser Tourenrucksacktest 2014.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Mammut Trea Guide 40+7

Preis: 180 Euro
Volumen: 40 + 15 l
Gewicht: 1620–1390 g
Sonstiges : Der Damenrucksack Trea passt mittleren bis kurzen Rücken.

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Material/Verarbeitung

Fazit

Mammut bot im Test 2014 zwei durchdachte, strapazierfähige Vierjahreszeitenrucksäcke für Bergsteiger. Die Damenvariante Mammut Trea Guide 40+7 stand dabei wie eine Eins auf der Hüfte, der Rücken war aber recht steif.

28.12.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2014