Rucksäcke im Test

Testbericht: Gregory Paragon 48/Maven 45

Foto: Hersteller outdoor Tourenrucksäcke im Test
Sie suchen einen Körperkontaktrucksack, der wenig wiegt und üppig Stauraum bietet? Dann sollten Sie den Gregory Paragon 48 oder das Damenmodell Maven 45 probieren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Mit einem Gewicht von rund 1,3 Kilo gehören der Gregory Paragon und die Damenversion Maven zu den leichtesten Testmodellen. Das Tragesystem bietet bis 15 Kilo Komfort. Allerdings muss man den Packsack sauber packen, sonst beult die Rückenplatte etwas aus.

Lob gibt es für den langen Zip am Deckelfach und die praktischen Fächer aus Stretchmaterial, die dünnen Kompressionsriemen lassen sich dagegen schlecht greifen.

Praxis/Ausstattung: Sie suchen einen Körperkontaktrucksack, der wenig wiegt und üppig Stauraum bietet? Dann sollten Sie den Gregory Paragon 48 oder das Damenmodell Maven 45 probieren.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Test: Gregory Paragon 48/Maven 45

Preis: 190/190 Euro
Packvolumen: 56/46 – im Deckel: 7/6 l
Gewicht: 1380–1235/1275–1130 g
Sonstiges : Damen- und Herrenmodell in je zwei Längen erhältlich (Damen: XS/S und S/M, Herren: S/M und M/L). Ideale Beladung: bis 15 Kilo

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Material/Verarbeitung

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Fazit

Sie suchen einen Körperkontaktrucksack, der wenig wiegt und üppig Stauraum bietet? Dann sollten Sie den Gregory Paragon 48 oder das Damenmodell Gregory Maven 45 probieren.

17.07.2018
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2018