Rucksäcke im Test

Dauertest: Eddie Bauer Alchemist 40/50

Foto: Frank Wacker Eddie Bauer Alchemist 40/50
Der Tourenrucksack von Eddie Bauer verspricht Komfort und Variabilität. outdoor hat ihn auf Tour mitgenommen.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • für die Größe sehr schwer
  • zum Teil fummeliges Handling
Loading  

Freunde reichhaltiger Ausstattung werden beim Alchemist 40/55 der amerikanischen Marke Eddie Bauer ihre Freude haben, steckt er doch voller Features. Die ungewöhnlichsten sind eine im Rückenpolster versteckte Isomatte für Picknicks und Notbiwaks sowie ein umlaufender Zipper, mit dem sich das Packvolumen vergrößern lässt. Und zwar von 33 Liter auf 48 – weniger als angegeben, aber genug für die meisten Wochenendtouren. Allerdings erleichtern die vielen Reißverschlüsse, Riemen und Schnallen das Handling nicht gerade, sorgen eher für eine gewisse Unübersichtlichkeit – und ein Leergewicht von fast 1,8 Kilo. Nimmt man die Isomatte heraus, sind es 310 Gramm weniger, doch kann dann das Packgut ins Kreuz drücken. Mit Matte und zurechtgebogener Alustrebe im Tragesystem liegt der Alchemist hingegen sehr bequem an, selbst mit einer Last von bis zu zwölf Kilo. Auch die Kontrollierbarkeit liegt voll im grünen Bereich. Das robuste Außenmaterial widersteht auch rüdem Umgang, lediglich der glatte, dünne Stoff hinter dem Volumenerweiterungs-Zipper wirkt fragil.

Technische Daten des Eddie Bauer Alchemist 40/50

Preis: 249 Euro
Gewicht: 1780 g
Testdauer: ausprobiert 6 Monate
25.09.2017