Rucksäcke im Test

Testbericht: Deuter ACT Trail Pro 40/38 SL

Foto: Hersteller outdoor-Test: Tourenrucksäcke
Zu den Stärken des Deuter ACT Trail Pro zählen der sichere Sitz und die vielen Features. Er engt Bewegungen aber etwas ein und eignet sich vor allem für Touren mit wenig Gepäck.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

40 beziehungsweise 35 Liter fassen das Herren- und Damenmodell von Deuter – was für Mehrtagestouren reicht, wenn man sich einschränkt. Der Deuter ACT Trail Pro trägt sich insgesamt bequem und sitzt wie festgeklebt am Rücken, vollbeladen ist er aber recht steif und engt ein. Über den U-förmigen Frontzip lässt sich der Packsack wie ein Koffer packen, viele Fächer und Täschchen trösten über den kleinen Deckel hinweg.

Praxis/Ausstattung: Einkammersack, riesiger Frontzugriff, Seiten- und Fronttasche (je 1 l), Frontfach, Seitentasche dient als Flaschenhalter, Hüftgurttäschchen. Kleiner, nicht höhenverstellbarer Deckel (3 l).

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Deuter Active Pro 40/38 SL

Preis: 160 Euro
Packvolumen: 40/35 l
Gewicht: 1410/1380 g
Sonstiges : Der ACT Trail Pro 38 SL ist ideal für zierliche Personen, der ACT Pro 40 passt allen anderen. Ideale Beladung: 15 Kilo

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Material/Verarbeitung

Fazit

Zu den Stärken des Deuter ACT Trail Pro zählen der sichere Sitz und die vielen Features. Er engt Bewegungen aber etwas ein und eignet sich vor allem für Touren mit wenig Gepäck.

30.06.2016
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2016