Rucksäcke im Test

Testbericht: Berghaus C7 Pro 70 + 10

Berghaus C7 Pro 70 + 10
Schwergewicht für leichte Lasten
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Der Fortschritt zum Vorgänger ist spürbar: Durch formbare Alustreben im oberen Teil des Tragesystems kann man es jetzt sehr viel exakter an den Rücken anpassen. Deshalb belastet der Rucksack weniger die Schultern, lässt sich besser kontrollieren und verträgt ­einige Kilo mehr Gewicht. Dennoch könnte die Lastkapazität besser sein: 20 Kilo sind für ein Modell mit über 80 Liter Volumen und knapp 3,4 Kilo Eigengewicht eindeutig zu wenig.

Passform:
Passt Personen mit mittellangen und kurzen Rücken ideal.

Ideale Beladung:
Eignet sich bis 20 Kilogramm Zuladung.

Ausstattung:
Regendichtes Haupt- und Deckelfach, große Seitentaschen, Frontflap eignet sich als Trinkrucksack.

Bedienung:
Gut – nur das Bodenfach könnte sich noch leichter stopfen lassen.

Technische Daten des Test: Berghaus C7 Pro 70 + 10

Preis: 280 Euro
Volumen: 86 + 10 l
Gewicht: 3360 g

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Fazit

Das überarbeite Bioflex-Tragesystem kann mehr als die Urversion, ausgereizt ist es aber noch nicht.

18.01.2008
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2007