OD Ueli Steck Interview 2010 Vortragstournee Boesch / Explora Events AG

Ueli Steck im Interview und auf Vortragstournee durch die Schweiz

Ueli Steck: "Es geht um Eigenverantwortung"

Der Schweizer Alpinist Ueli Steck klettert die großen Wände der Erde im Alleingang. Im Interview mit outdoor spricht er über seine Leistungen und seine Abenteuer. Außerdem startet er Anfang 2011 in Zürich eine Vortragstournee durch die Schweiz.

Sieht man Ueli Steck im Film die Eiger-Nordwand klettern, traut man seinen Augen nicht. Da ist einer so elegant, routiniert, zielgerichtet und leicht bepackt unterwegs zum Gipfel, als sei das sein täglicher Heimweg. Das Unglaublichste aber an dem Vorgang ist das atemberaubende Tempo, in dem der Mann wieselflink hinaufsteigt, unter sich den Abgrund.

Sieben Stunden und vier Minuten benötigte Ueli Steck um die drei berühmten Nordwände der Alpen: Eiger, Matterhorn und Grandes Jorasses in Rekordzeit solo zu klettern. Nun ist es Ueli Steck's Vision, die Idee der Trilogie von den Alpen in den Himalaya zu übertragen. Seine Faszination ist die Auseinandersetzung zwischen Schaffen und Scheitern.

Hier einige Impressionen aus dem Film "Speed", der Anfang 2011 im Schweizer Fernsehen als Dokumentarfilm erscheint:

Ueli Steck im outdoor-Interview:

Auf welche Leistung sind Sie stolz?
Steck: Ich bin auf sämtliche Leistungen stolz, auf mein ganzes Leben und was ich damit anfange. Aber es ist wichtig, die Dinge relativ zu sehen. Ob ich in 2 Stunden und 47 Minuten die Eiger-Nordwand klettere oder nicht, das ändert nichts auf dieser Welt.

Was verstehen Sie unter Abenteuer?
Steck: Abenteuer fängt da an, wo nicht mehr alles vorhersehbar ist. Auf 8.000 Metern Höhe ist der letzte Ort, an dem der Mensch noch auf sich alleine gestellt ist. Schließlich ist es noch nicht möglich, Menschen von dort per Helikopter zu retten. Und ich hoffe, das bleibt noch lange so! Da oben geht es noch um Eigenverantwortung!

Wo hat es Ihnen am besten gefallen?
Steck: Mir gefällt es an vielen Orten, etwa, wenn ich in der Wüste von Utah klettere. Aber ich brauche auch die Stürme im Himalaja.

Mit wem würden Sie gerne einmal auf Tour gehen?
Steck: Wandern würde ich gerne einmal mit dem Dalai Lama.

Welche Situation war für Sie die gefährlichste?
Steck: Der Grat zwischen »Glück haben« und der »totalen Katastrophe« ist sehr schmal. Bist du auf der richtigen Seite, passiert nichts. Ich würde behaupten, mein Absturz am Annapurna; da war ich nahe an der falschen Seite. So viel Glück hat man, denke ich, nur einmal im Leben!

Auf welches Ausrüstungsstück würden Sie unterwegs nie verzichten?
Steck: Mein Taschenmesser ist meist dabei. Beim Sportklettern Magnesium.

Wonach sehnen Sie sich, wenn Sie zurückkehren?
Steck: Ich bin Schweizer: Daher zuerst nach einem richtigen Kaffee und dann einer Rivella (Anm. d. Red.: Schweizer Kultgetränk)!

Wo möchten Sie leben?
Steck: Ich liebe die Schweiz. Es gibt kaum ein Land, das auf so engem Raum so viel Abwechslung bietet!

Welchen Fehler entschuldigen Sie?
Steck: Jeder, der den Mut hat, etwas anzupacken, begeht Fehler. Aber nur aus Fehlern kann man lernen!

Ich möchte unbedingt einmal ...
Steck: ... glücklich und zufrieden im Alter auf meiner Terrasse ein Glas Rotwein trinken und nicht mehr getrieben sein von meinem Leistungsgedanken. Einfach sagen zu können: Ich habe vieles erreicht. Und akzeptieren zu können, dass ich jetzt ein paar Jahre mehr habe ...

Ihr Motto?
Steck: Alles, was man sich vorstellen kann, wird irgendwann möglich!

OD Ueli Steck Interview 2010 Vortragstournee
Boesch / Explora Events AG

Ueli Steck auf Vortragstournee durch die Schweiz

Anfang 2011 wird Ueli Steck in der Schweiz eine Vortragstournee starten. Mit atemberaubende Filmaufnahmen und lustigen Geschichten berichtet Ueli Steck über seine Besteigungen rund um den Globus. Die Tour beginnt am 7. Januar in Zürich und endet am 25. Februar 2011 in Visp.

Weitere Infos und Daten zur Tour: www.explora.ch

Zur Startseite
Szene Menschen und Abenteuer Federgabeltest MOUNTAINBIKE-Redakteur gesucht! Wir suchen Verstärkung für das MOUNTAINBIKE-Team

Sie sind leidenschaftlicher Biker und haben Spaß am Schreiben? Dann machen...

Mehr zum Thema Outdoor-Legenden, Bergsteiger, Alpinisten, Naturforscher
OD-Messner-der-Film-14 (jpg)
Menschen und Abenteuer
OD 2019 David Lama Red Bull Lawinenunglück
Menschen und Abenteuer
outdoorCHANNEL logo
Menschen und Abenteuer
OD 2018 Reinhold Messner Peter Habeler Bergwelten
Menschen und Abenteuer