Teil des
OD Rund um Innsbruck: Sterntrekking in Tirol

outdoor Exklusiv-Reisen: Wanderungen rund um Innsbruck

Rund um Innsbruck: Sterntrekking in Tirol

Zusammen mit ASI (Alpinschule Innsbruck) bietet outdoor diesen Sommer exklusive Leserreisen an. Dabei geht es rund um Innsbruck auf die höchsten und spannendsten Touren Tirols.

OD outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck
outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck

Viele Wege führen nach Innsbruck – der schönste geht über die Berge. Innsbruck ist ein Mekka für Bergsteiger und Wanderer, hier treffen sich die Begeher der Fernwanderwege durch die Stubaier, Zillertaler, Tuxer Alpen und Karwendelgebirge.

Termin: 29.08. – 04.09.2010

Programmablauf
Sonntag, 29.08.2010:
Individuelle Anreise – vorzugsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Innsbruck, Begrüßung im Hotel Sailer in Innsbruck, anschließend Aufteilung der Gruppen und Vorbesprechung.

Montag, 30.08.2010 bis Donnerstag 02.09.2010:
Sterntrekking auf verschiedenen Routen

Freitag, 03.09.2010 :
Bergsteigerfest auf der Seegrube (Alpenlounge), Zusammentreffen aller Teilnehmer, Mittagessen/Jause, Abendfahrt nach Innsbruck, Übernachtung in Innsbruck

Samstag, 04.09.2010:
Am Vormittag exklusive Führung durch das Alpenvereinsmuseum in Innsbruck, Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Alpinschule Innsbruck: +43/512 54 60 00 oder per Mail: info(at)asi.at

Direkt zu den Angeboten des Sterntrekking//

Durch die Stubaier Alpen nach Innsbruck

OD Rund um Innsbruck: Sterntrekking in Tirol
Das Stubaital bietet urige Einkünfte und grandiose Bergkulisse.
OD outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck
Das Stubaital bietet urige Einkünfte und grandiose Bergkulisse.

Wegbeschreibung:
Über Regensburger Hütte – Franz Senn Hütte -Adolf-Pichler Hütte – Birgitzköpfl, großteils am Stubaier Höhenweg

Profil:
– Auf- und Abstiege bis 1.050 m
– Gehzeiten bis 7 Stunden
– gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich
– alpine Erfahrung hilfreich
– teilweise Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
– für ausdauernde Geher
– Gruppengröße 5-10 Personen pro Bergführer

1. Tag: Am Fuße der Gletscher
Nach der Begrüßung in Innsbruck Transfer ins Stubaital und Auffahrt mit der Seilbahn zur Dresdner Hütte (2.308 m). Am Nachmittag Übungen zur Verbesserung der Trittsicherheit und Gehtechnik unter Anleitung des Bergführers. Übernachtung.

Aufstieg 300 m, Abstieg 300 m, Wegstrecke 3 km , Gehzeit ca. 2 Stunden

2. Tag: Am Stubaier Höhenweg
Am Talschluss des Stubaitales vorbei an den Mutterberger Seen zur Schafspitze und über die Grabagrubennieder (2.881 m) zur Neuen Regensburger Hütte (2.287 m). Übernachtung.

Aufstieg 1.050 m, Abstieg 1.050 m, Wegstrecke 12 km, Gehzeit ca. 7 Stunden

3. Tag: Zur Franz Senn Hütte
Über die Schrimmennieder (2.714 m) gelangen wir ins Oberbergtal und steigen ab zur Franz Senn Hütte (2.149 m), wo uns die Gastgeber, Familie Fankhauser, begrüßen. Am Nachmittag Möglichkeit in Absprache mit den Bergführern einen der kurzen, aber spektakulären Klettersteige in Hüttennähe zu begehen, sich an der Seilrutsche Flying Fox zu versuchen oder eine Wanderung zum wunderbar gelegenen Rinnensee zu machen. Übernachtung.

Aufstieg 550 m, Abstieg 700 m, Wegstrecke 8 km, Gehzeit ca. 5 Stunden

4. Tag: Zu den Kalkkögeln – die Dolomiten Nordtirols
Eine lange Tagesetappe und gleichzeitig einer der landschaftlich herausragendsten Abschnitte der Tour liegt vor uns: der nach Franz Senn benannte Höhenweg über das Sendersjöchl (2.477 m) zur wunderbar am Fuße der Kalkkögel gelegenen Adolf Pichler Hütte (1.977 m). Übernachtung.

Aufstieg 900 m, Abstieg 1.050 m, Wegstrecke 13 km, Gehzeit ca. 7 Stunden

5. Tag: Zum Birgitzköpflhaus
Vorbei an den felsigen Zacken und Türmen der Kalkkögel aussichtsreiche Wanderung am Hochtennbodensteig zum Birgitzköpflhaus (2.036 m). Das Schigebiet der Axamer Lizum, zweimaliger Austragungsort der Olympischen Winterspiele, liegt unter uns, Innsbruck liegt uns zu Füßen.

Aufstieg 750 m, Abstieg 700 m, Wegstrecke 7 km, Gehzeit ca. 5 Stunden

6. Tag: Das Bergfest auf der Seegrube
Abstieg über das Pfriemesköpfl (1.801 m) zur Mutterer Alm und Bahnfahrt nach Mutters. Mit der nostalgisch anmutenden Stubaitalbahn nach Innsbruck, die Hauptstadt der Alpen und Auffahrt mit der modernen Nordkettenbahn zur Seegrube (1.900 m), hoch über Innsbruck. Willkommen beim Bergfest! Am Abend Fahrt ins Tal und Übernachtung im Hotel.

Aufstieg 0 m, Abstieg 400 m, Wegstrecke 2,5 km, Gehzeit ca. 1,5 Stunden

7. Tag: Abschiednehmen von Innsbruck
Nach dem ausgiebigen Frühstück Zeit, die Altstadt von Innsbruck auf eigene Faust zu entdecken und an einer exklusiven Führung durch das Alpenvereinsmuseum teilzunehmen. Verabschiedung und individuelle Rückeise.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Alpinschule Innsbruck: +43/512 54 60 00 oder per Mail: info(at)asi.at

Direkt zu den Angeboten des Sterntrekking//

Durch das Karwendelgebirge nach Innsbruck

OD Exklusiv-Reise: durch das Karwendelgebirge nach Innsbruck
Grandiose Bergwelten über den drei Bergtälern des Karwendel.
OD outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck
outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck

Wegbeschreibung:
Von Scharnitz über Hallerangerhaus, Pfeishütte, Solsteinhaus; Höhepunkt Fahrt mit Karwendelbahn in die Landeshauptstadt

Profil:
– Aufstiege bis 1.000 m
– Gehzeiten bis 8 Stunden
– am 3. Tag „Königsetappe“ mit 1.400 m Aufstieg und 10 Stunden Gehzeit
– sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und alpine Erfahrung erforderlich
– alpine Varianten über Birkkarspitze und mit Innsbrucker Klettersteig möglich
– Gruppengröße 8-10 Personen pro Bergführer

1. Tag: Auftakt im Karwendelgebirge
Nach der Begrüßung in Innsbruck Fahrt mit der Karwendelbahn nach Mittenwald und Auffahrt mit der spektakulären Seilbahn. Wanderung durch das Dammkar zur Hochlandhütte (1.623 m), Übernachtung.

Aufstieg 300 m, Abstieg 850 m, Wegstrecke 4 km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

2. Die Nördliche Karwendelkette
Am Gjaidsteig entlang der Nördlichen Karwendelkette zum Bäralplsattel (1.820 m) und Abstieg zum Karwendelhaus (1.771 m). Übernachtung.

Aufstieg 950 m, Abstieg 850 m, Wegstrecke 10 km, Gehzeit ca. 6 Stunden

3. Tag: Zu den höchsten Gipfeln
Mit dem Aufstieg durchs Schlauchkar beginnt die längste Etappe dieser Tour! Vorbei an der Birkkarspitze, dem höchsten Gipfel reihum, Abstieg zur Kastenalm (1.220 m), wo wir uns für das letzte Wegstück noch stärken. Übernachtung im Hallerangerhaus (1.768 m).

Aufstieg 1.400 m, Abstieg 1.450 m, Wegstrecke 12 km, Gehzeit ca. 10 Stunden

4. Tag: Am Wilde Bande Steig
Nach dem Aufstieg zum Lafascher Joch (2.081 m) erwartet uns der Wilde Bande Steig. Hoch über dem geschichtsträchtigen Halltal zum Stempeljoch (2.215 m) und weiter zur Pfeishütte (1.922 m). Unterwegs Möglichkeit zur Besteigung der Stempelspitze. Übernachtung.

Aufstieg 1.000 m, Abstieg 800 m, Wegstrecke 8 km, Gehzeit ca. 6 Stunden

5. Tag: Am Innsbrucker Klettersteig
Über den aussichtsreichsten Goetheweg zum Hafelekar und den Beginn des Innsbrucker Klettersteiges. In leichter Kletterei über die Kaminspitzen zum Kemacher und Abstieg zur Höttinger Alm (1.487 m) Übernachtung.

Aufstieg 750 m, Abstieg 1.150 m, Wegstrecke 8 km, Gehzeit ca. 8 Stunden

6. Tag: Abstieg nach Innsbruck
Nach dem Frühstück auf der Höttinger Alm beim „Kasermanndl“ Abstieg zur Hungerburg und Busfahrt in die Hauptstadt der Alpen. Den Rest des Tages zur Erholung und freien Verfügung. Am späten Nachmittag Auffahrt zum Bergfest auf der Seegrube.

Aufstieg 50 m, Abstieg 700 m, Wegstrecke 4 km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

7. Tag: Abschiednehmen von Innsbruck
Nach dem ausgiebigen Frühstück Zeit, die Altstadt von Innsbruck auf eigene Faust zu entdecken und an einer exklusiven Führung durch das Alpenvereinsmuseum teilzunehmen. Verabschiedung und individuelle Rückeise.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Alpinschule Innsbruck: +43/512 54 60 00 oder per Mail: info(at)asi.at

Direkt zu den Angeboten des Sterntrekking//

Vom Zillertal nach Innsbruck

OD Exklusiv-Reise: durch das Zillertal nach Innsbruck
Diese Tour bietet ausgedehnte Wanderungen über blühende Zillertaler Wiesen.
OD outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck
outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck

Wegbeschreibung:
Von Mayerhofen über Rastkogel, Wattener Lizum, Glungezer, Patscherkofel nach Innsbruck

Profil:
– ausgedehnte Wanderungen
– Gruppengröße 8-12 Personen pro Wanderführer
– Aufstiege bis 850 m, am 5. Tag bis 1.000 m
– Gehzeiten bis 7 Stunden
– gute Kondition erforderlich

1. Tag: Auftakt im Zillertal
Nach der Begrüßung in Innsbruck Fahrt ins Zillertal. Von der Zillertaler Höhenstraße Aufstieg zur Rastkogelhütte (2.117 m) und Übernachtung.

Aufstieg 200 m, Abstieg 0 m, Wegstrecke 4 km, Gehzeit ca. 1,5 Stunden

2. Tag: Aussichtsgipfel Rastkogel
Der Rastkogel (2.762 m) ist ein wunderbarer Aussichtsgipfel und höchster Punkt unserer Überschreitung zur ruhig gelegenen Weidener Hütte (1.799 m). Übernachtung.

Aufstieg 800 m, Abstieg 1.100 m, Wegstrecke 10 km, Gehzeit ca. 7 Stunden

3. Tag: Wanderung in die Wattener Lizum
Über das Krovenzjoch (2.450 m) gelangen wir in die Wattener Lizum und zur Lizumer Hütte (2.019 m). Übernachtung.

Aufstieg 850 m, Abstieg 650 m, Wegstrecke 10 km, Gehzeit ca. 6 Stunden

4. Tag: Stille Seitentäler in den Tuxer Voralpen
Über das Naviser Jöchl (2.479 m) mit wunderbarer Aussicht auf die Zillertaler und Stubaier Alpen ins Voldertal. Abstieg zur Voldertalhütte (1.376 m) und Übernachtung.

Aufstieg 700 m, Abstieg 1.400 m, Wegstrecke 14 km, Gehzeit ca. 6,5 Stunden

5. Tag: Am Zirbenweg über dem Inntal
Aufstieg aus dem Voldertal zur Tulfeinalm (2.035 m). Hier beginnt der botanisch interessante Zirbenweg vorbei an Glungezer und Neunerspitze nach Boscheben (2.035 m). Übernachtung.

Aufstieg 1.000 m, Abstieg 350 m, Wegstrecke 10 km, Gehzeit ca. 6 Stunden

6. Tag: Zum Bergfest auf die Seegrube
Umrundung des Patscherkofels am Jochleitensteig. Mit der Patscherkofelbahn nach Igls und Auffahrt mit der Nordkettenbahn zum Bergfest auf der Seegrube. Im Anschluß Fahrt ins Tal und Übernachtung im Hotel.

Aufstieg 200 m, Abstieg 250 m, Wegstrecke 3 km, Gehzeit ca. 2 Stunden

7. Tag: Abschiednehmen von Innsbruck
Nach dem ausgiebigen Frühstück Zeit, die Altstadt von Innsbruck auf eigene Faust zu entdecken und an einer exklusiven Führung durch das Alpenvereinsmuseum teilzunehmen. Verabschiedung und individuelle Rückeise.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Alpinschule Innsbruck: +43/512 54 60 00 oder per Mail: info(at)asi.at

Direkt zu den Angeboten des Sterntrekking//

Alle Infos zum Innsbrucker Sterntrekking

OD Sterntrekking Innsbruck
Das Sterntrekking rund um Innsbruck: romantisch, anspruchsvoll und ein wahres Wandererlebnis.
OD outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck
outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck

Leistungen für die Programme 1-3:
– 5 Übernachtungen auf ausgewählten Berghütten, (Mehrbettzimmer und Matratzenlager)
– 1 Übernachtung im Hotel Sailer
– Abendessen und Frühstück auf den Hütten
– Begrüßungsgetränk und Mittagsbuffet am Anreisetag
– Eintritt ins Alpenvereinsmuseum mit exklusiver Führung
– Teilnahme am Bergfest auf der Seegrube
– Transfers, Seilbahn- und Zugfahrten laut Programm
– Führung und Betreuung durch einen staatlich geprüften ASI-Bergführer oder ASI-Bergwanderführer
– ASI-Abzeichen und -Tourenbuch

Preise pro Person für die Programme 1-3:
1. Durch die Stubaier Alpen nach Innsbruck: € 715,--
2. Durch das Karwendelgebirge nach Innsbruck: € 715,--
3. Vom Zillertal nach Innsbruck: € 660,--
EZ-Zuschlag im Hotel Sailer € 20,--
Preise gelten ab/bis Innsbruck

Leistungen für das Programm 4:
– 6 Übernachtungen Hotel Sailer
– Halbpension (Abendessen und Frühstück im Hotel)
– Begrüßungsgetränk und Mittagsbuffet am Anreisetag
– Eintritt ins Alpenvereinsmuseum mit exklusiver Führung
– Teilnahme am Bergfest auf der Seegrube
– Transfers, Seilbahn- und Zugfahrten laut Programm
– Führung und Betreuung durch einen staatlich geprüften ASI-Bergwanderführer
– ASI-Abzeichen und -Tourenbuch

Preise pro Person:
Im Doppelzimmer € 795,--
Im Einzelzimmer € 895,--
Preise gelten ab/bis Innsbruck

Mehr Infos und Anmeldung bei der Alpinschule Innsbruck: +43/512 54 60 00 oder per Mail: info(at)asi.at

Direkt zu den Angeboten des Sterntrekking//

Standortwanderungen rund um Innsbruck

OD Sterntrekking Innsbruck
Rund um Innsbruck geht es etwas beschaulicher zu als auf den steilen Steigen zu den Gipfeln.
OD outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck
outdoor Exklusiv-Reisen Innsbruck

Wegbeschreibung:
Ausgehend von Innsbruck Tageswanderungen und leichte und mittlere Wanderungen (Kombiwandern)

Profil:
– Gruppengröße 15 – 30 Personen möglich
– Aufstiege bis 700 m, Abstiege bis 850 m
– Gehzeiten bis 5 Stunden
– Wanderungen meist auf guten Wegen
– teilweise Trittsicherheit erforderlich

1. Tag: Willkommen in Innsbruck, der Hauptstadt der Alpen
Nach der Begrüßung in Innsbruck Führung durch die sehenswerte Altstadt.

2. Tag: Almenwanderung im Navistal
Anfahrt mit dem Bus nach Navis (1.340 m). In diesem ruhigen Seitental wird noch echte bäuerliche Tradition gelebt. Die Wanderung führt über herrliche Almen und durch Wälder mit Ausblicken auf die Stubaier Alpen.

Aufstieg 700 m, Abstieg 700 m, Wegstrecke 10 km, Gehzeit ca. 5 Stunden

3. Tag: Panoramawege an der Innsbrucker Nordkette
Transfer von Innsbruck nach Thaur. Aufstieg zur Rumer Alm (1.243 m) und durch Mischwald und Latschenfelder auf schmalem Steig zur Arzler Alm (1.067 m) mit herrlichem Blick über Inntal und Innsbruck. Einkehr und Rast. Rückkehr über die Hungerburg nach Innsbruck.

Aufstieg 700 m, Abstieg 800 m, Wegstrecke 10 km, Gehzeit ca. 5 Stunden

4. Tag: Am Innsbrucker Almenweg
Auffahrt von Mutters mit der neu erbauten Gondelbahn und Wanderung am Innsbrucker Almenweg zum Birgitzköpflhaus (2.035 m). Abstieg in die Axamer Lizum und Busrückfahrt nach Innsbruck.

Aufstieg 500 m, Abstieg 550 m, Wegstrecke 6 km, Gehzeit ca. 4 Stunden

5. Tag: Der Kühtaier Knappensteig
Anfahrt durch das Sellraintal bis Kühtai (2.020 m) in den Stubaier Alpen. Der neu eröffnete Knappenweg entführt die Wanderer in eine urtümliche Landschaft aus Zirbenwäldern, seltenen, hochalpinen Pflanzen und steil aufragenden Bergen.

Aufstieg 450 m, Abstieg 850 m, Wegstrecke 9 km, Gehzeit ca. 5 Stunden

6. Tag: Zirbenweg und Jochleitensteig am Patscherkofel
Auffahrt mit der Patscherkofelbahn zur Bergstation. Begleitet von fantastischer Aussicht umrunden wir am Jochleitensteig den Patscherkofel. Blick in die Tuxer Voralpen, ins Karwendel, in die Stubaier Alpen, über Innsbruck und ins Inntal. Von Boscheben hinauf am Zirbenweg zurück zur Bergbahn. Am Nachmittag Auffahrt mit der Nordkettenbahn zum Bergfest auf der Seegrube. Im Anschluss Fahrt ins Tal und Übernachtung im Hotel.

Aufstieg 250 m, Abstieg 250 m, Wegstrecke 5 km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

7. Tag: Abschiednehmen von Innsbruck
Nach dem ausgiebigen Frühstück Zeit, die Altstadt von Innsbruck auf eigene Faust zu entdecken und an einer exklusiven Führung durch das Alpenvereinsmuseum teilzunehmen. Verabschiedung und individuelle Rückeise.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Alpinschule Innsbruck: +43/512 54 60 00 oder per Mail: info(at)asi.at

Direkt zu den Angeboten des Sterntrekking//

Zur Startseite
Szene Menschen und Abenteuer Marmot Family Camp 2019 im Kleinwalsertal Nichts wie raus!

Abenteuer in der einzigartigen Bergwelt des Kleinwalsertals erleben, viel...

Mehr zum Thema Sehnsuchtsziele - von nah bis fern
od-0519-island-teaser (jpg)
Skandinavien
od 2019 mallorca-kapformentor-COLOURBOX9916390.jpg
Weltweit
CMT_19_nepal-tibet-bhutan-P_074 (jpg)
Touren
od-0917-norwegen-tafjordfjell-2 (jpg)
Weltweit