CMT_19_nepal-tibet-bhutan-P_074 (jpg) Messe Stuttgart

Messe CMT 2019: Caravaning und Outdoor-Urlaub liegen voll im Trend

Für einen Großteil der Deutschen ist Urlaub gleichbedeutend mit Naturerlebnis und Draußensein. Dies spürt man auch auf der CMT in Stuttgart, der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit.

Nicht nur im touristischen Bereich der CMT waren die Hallen bislang sehr gut gefüllt, auch in die Camping- und Caravaning-Hallen strömten die Besucher zahlreich. Zudem habe sich die CMT-Tochtermesse "Fahrrad- und Wander-Reisen" als der Treffpunkt für Naturbegeisterte und Aktivurlauber etabliert, sagte Messechef Roland Bleinroth in Stuttgart.

Wohnmobil-Kaufberatung: Campingbusse: Topmodelle im Check

od-0918-campingbus-special-kaufberatung-VW_California Coast (jpg)
od-0918-campingbus-special-kaufberatung-VW_California Coast (jpg) od-0918-campingbus-special-kaufberatung-Ford_Westfalia_Nugget (jpg) od-0918-campingbus-special-kaufberatung-Poessel (jpg) od-0918-campingbus-special-kaufberatung-Knaus_Boxstar_600_STR (jpg) 6 Bilder

Anhaltender Boom bei Wohnmobilen & Caravans

Für die deutsche Caravaning-Branche war das vergangene Jahr sogar das erfolgreichste überhaupt: Denn die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen in Deutschland stiegen 2018 mit über 12 Prozent weiter stark an. Knapp 47.000 Reisemobile und über 24.000 Caravans bedeuten einen neuen Allzeit-Bestwert. Das vergangene Jahr war bereits das fünfte Wachstumsjahr in Folge.

Der europäische Markt für Reisemobile und Caravans verbuchte 2018 ein starkes Plus von knapp sieben Prozent. Die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen stiegen erstmals seit 2007 auf über 200.000 Fahrzeuge. Dabei lagen nahezu alle nationalen Märkte im Plus.

Der Export von Reisemobilen und Caravans aus deutscher Produktion wuchs 2018 um über sieben Prozent. Die deutsche Caravaningbranche setzte im vergangenen Jahr insgesamt über elf Milliarden Euro um und erreichte damit das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Der Umsatz stieg um über neun Prozent. Dabei entwickelten sich alle drei Geschäftsbereiche – Neufahrzeuge, Gebrauchtfahrzeuge und Zubehör – positiv. Die Branche schloss bereits das fünfte Jahr in Folge mit einem neuen Bestwert ab.

Doch warum ist Caravaning so beliebt?

CMT_19_mercedes-dachzelt-P_508 (jpg)
Messe Stuttgart
CMT - Messe Stuttgart

Caravaning steht für selbstbestimmtes und unabhängiges Reisen und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten: von Entspannen über Sport treiben bis Kultur. Damit kommt der Urlaub mit Reisemobil und Caravan dem Wunsch von immer mehr Reisenden nach Freiheit und Individualität nach. Der Outdoor-Trend ist ein weiterer Grund für die stetig steigende Beliebtheit.

Die Fahrzeughersteller bieten eine Vielzahl an individuell gestaltbaren Modellen an. Vor allem kompakte Fahrzeuge sind bei den Kunden beliebt. Auf Komfort, Benutzerfreundlichkeit, Konnektivität und modernes Design müssen sie dabei nicht verzichten.

Das zurückliegende Rekordjahr lässt die deutsche Caravaningindustrie optimistisch auf 2019 blicken. Die deutschen Hersteller von Reisemobilen und Caravans erwarten eine Fortsetzung des Rekordkurses in Deutschland und rechnen auch beim Export mit weiteren Zuwächsen. (Quelle: Caravaning Industrie Verband CIVD)

Bei unserem Schwestermagazin Promobil findet ihr die wichtigsten Wohnmobil-Neuheiten sowie jede Menge Tests und Kaufberatung.

Fünf Trends beim Wohnmobil-Urlaub

CMT_19_2543__Camping_und_Caravaning_Kaernten (jpg)
Kärnten Werbung
Campingplatz in Kärnten, Österreich

Dass Wohnmobilurlaub in ist, zeigen nicht nur die aktuellen Fahrzeug-Verkaufszahlen - hier einige Trends für 2019:

1. Zahl der Wohnmobilurlauber steigt
Frei und unabhängig sein, halten, wo es einem gefällt, und ein Hauch von Abenteuer – dieses besondere Lebensgefühl ist bei der breiten Masse angekommen und wird immer stärker nachgefragt. Neben der Zahl der Neuzulassungen für Reisemobile stieg auch die Zahl der Vermietungen um teilweise über 70 Prozent gegenüber des Vorjahres.

2. Wohnmobilurlauber werden jünger
War das Reisen mit dem Wohnmobil in der Vergangenheit der Inbegriff des Spießertums, hat sich das Image langsam aber sicher gewandelt. Zwar sind nach wie vor Menschen über 50 Jahren die wichtigste Zielgruppe, aber auch immer mehr jüngere Pärchen und Familien mit Kindern entdecken das Wohnmobil für sich. Statt sich an überfüllten Stränden zu tummeln und in großen Hotels abzusteigen, suchen Familien im Urlaub nach dem besonderen Natur- und Gemeinschaftserlebnis. Für jüngere Paare spielt die Flexibilität eine große Rolle. Statt sich auch im Urlaub festzulegen, schätzen sie die Freiheit, einfach dort zu halten, wo es gerade am schönsten ist.

3. Mieten statt kaufen
Immer mehr Urlauber – vor allem jüngere – entscheiden sich dafür, ein Wohnmobil zu mieten. Das hat viele Gründe: Statt hoher Anschaffungsinvestitionen fallen nur die Mietkosten für die tatsächliche Zeit des Urlaubs an. Zudem punkten professionelle Wohnmobilvermieter mit einer stets neuen Fahrzeugflotte mit sehr guter Ausstattung. Flexibilität bei der Wahl des Fahrzeug ist zudem gerade für Familien mit Kindern wichtig – sie können das Modell mieten, das zur aktuellen Familiensituation passt. Auch für Wohnmobil-Newbies bietet sich ein Miet-Wohnmobil an. Sie können einfach einmal ausprobieren, ob ihnen diese Form des Reisens überhaupt zusagt, bevor sie viel Geld in ein eigenes Fahrzeug investieren. Weiterer Grund für den Boom des Mietmarktes ist die Flexibilität bei Reisen im Ausland. Wer in weiter entfernte Regionen wie zum Beispiel nach Portugal, Sizilien, Irland oder Island reisen möchte, kann in den Urlaubsort fliegen und sein Wohnmobil vor Ort mieten. Bei professionellen Vermietern gelten für alle Stationen einheitliche Standards, sodass keine unerwarteten bösen Überraschungen auftauchen können.

4. Großer Run auf Skandinavien und UK
Eine der Trend-Destinationen für 2019 ist Großbritannien, allen voran Schottland. Neben der kulturellen und landschaftlichen Attraktivität spielen die gute Infrastruktur sowie der starke Euro eine maßgebliche Rolle. Auch Skandinavien ist in diesem Jahr ganz vorne bei den Top-Zielen mit dabei. Das ist nicht überraschend: Gerade in Ländern mit hohem Preisniveau steigen Urlauber gerne auf das Wohnmobil um, können sie doch viele Lebensmittel selbst mitnehmen und vor Ort kochen statt in teuren Restaurants einzukehren. Während Reiseziele in Deutschland, allen voran die Nord- und Ostsee sowie Bayern, und Südeuropa nach wie vor boomen, zeichnet sich ein Trend nach Osteuropa ab. Mit dem Wohnmobil Länder wie Serbien, Albanien und Montenegro zu erkunden, ist zwar noch ein Geheimtipp, aber stark im Kommen - was übrigens auch im Wander- und Outdoor-Bereich zu spüren ist.

5. Wohnmobilurlaub nicht nur zur Sommerszeit
War Wohnmobilurlaub in der Vergangenheit meist ein Sommervergnügen, findet auch das Wintercamping immer mehr Fans. Gerade Jüngere nutzen das Wohnmobil verstärkt für den Ski- oder Winterurlaub. Viele Campingplätze haben sich auf die Zielgruppe eingestellt und bieten mit Sauna und Jacuzzi viel Komfort nach einem anstrengenden Tag im Schnee. Wenn sie dann auch noch in unmittelbarer Nähe zum Skigebiet liegen, können sie doppelt punkten. Ein weiterer Vorteil sind die niedrigeren Preise in der gesamten Nebensaison. Wer bei der Reisezeit flexibel ist, spart dadurch viel Geld und kann sich zudem über leere Campingplätze freuen. (Quelle: rent easy Wohnmobilvermietung)

CMT-Partnerregion Kärnten mit großem Bike-Angebot 2019

Wer 2019 einen Radurlaub plant, sollte einen Blick auf die Urlaubsregion Kärnten werfen. Denn die österreichische Region ist künftig nicht nur für Camper und Badegäste attraktiv - ab diesem Jahr können Radfans hier die "Große Kärnten Seen Schleife" unter die Pedale nehmen. Die 340 Kilometer lange Radrunde ist ein Gemeinschaftsprojekt der fünf Kärntner Seeregionen. Die Strecke mit Startpunkt in der zentral gelegenen Stadt Villach erinnert in ihrer Form an eine liegende Acht. Sie kann in sieben Tagen komplett gefahren werden und führt vorbei an den bekanntesten Seen Österreichs, unter anderem dem Millstätter See, Faaker See, Wörthersee, Klopeiner und Weißensee oder entlang der Flussufer der Gail oder Drau.

Die Große Kärnten Seen Schleife bietet neben idyllischen Aussichtsplätzen auch eine Vielzahl an radfreundlichen Unterkünften und Serviceangeboten für Radurlauber - und natürlich jede Menge Badestopps.

Größtes Radverleihsystem mit Onlinereservierung

CMT_19_kaernten_FaakerSee (jpg)
Kärnten Werbung / Udo Bernhard
Blick auf den Faaker See in Kärnten

Die Initiative "Kärnten rent e bike" ist ebenfalls ein Novum, das dem anhaltenden E-Bike Trend gerecht wird. Das regionsübergreifende Radverleihsystem ist das größte seiner Art. Alle Räder sind online buchbar, was auch Gruppen eine problemlose Reservierung mehrerer Fahrräder gleichzeitig ermöglicht. Unter dem Motto überall ausleihen, überall zurückgeben entstand in Österreichs südlichstem Bundesland ein Netzwerk mit knapp 50 Radverleihstationen. So können Urlauber Touren durch ganz Kärnten unternehmen und Teile der Strecke bequem im Zug oder auf dem Schiffsweg zurücklegen.

Die E-Bikes können in verschiedenen Städten ausgeliehen und zurückgegeben werden. Selbstverständlich ist das auch mit "normalen" Fahrrädern möglich. Die Verleihstationen bieten sämtliche Radarten, von Mountainbike bis Citybike oder Kinderrad an, sowie eine Vielzahl an E-Bike Ladestationen.

Weitere Reise-Highlights auf der CMT 2019

Hotel aus Eis: Mitte Januar 2019 öffnet in Schwedisch Lappland das IGLOOTEL seine Pforten - ein Hotel das von der Rezeptionstheke bis zu den Gläsern an der Eisbar komplett aus Eis gebaut ist. Die Bauarbeiten für das rund 900 Quadratmeter große Quartier begannen Mitte November 2018. Das Hotel, das nun bereits in die sechste Saison startet, bietet Besuchern die Möglichkeit, eingepackt in Polarschlafsäcke, in einem echten Iglu aus Eis zu übernachten. Tagsüber wird die arktische Landschaft beim Schneeschuhwandern, auf dem Schneemobil, mit einer Husky-Schlittenfahrt oder beim Ausflug zur Rentierfarm erkundet. Wer sich aufwärmen möchte, kann dies beim Besuch der holzbefeuerten Rundsauna des Hotels oder in den hoteleigenen Whirlpools tun, die ebenfalls von Eismauern umgeben sind. Einen ersten Eindruck der eisigen Unterkunft können sich Interessierte auf der CMT in der Oskar Lapp Halle (Halle 6) an Stand 6A10 verschaffen. Mehr Infos: www.iglootel.de

Baumzelte im Rems-Murr-Kreis: Beim Reiseveranstalter "abenteuerreich" können abenteuerlustige Urlauber ihre Kindheitserinnerungen aufleben lassen und eine Nacht im Zelt verbringen. Allerdings wird das Zelt nicht im herkömmlichen Sinne mit Heringen im Boden verankert, sondern vom Camper selbst unter fachmännischer Anleitung zwischen Bäume gespannt. Die besondere Schlafstätte ist auch für Menschen mit Höhenangst und Familien geeignet, da die Zelte nur auf etwa 1,5 Metern Höhe hängen. Wenn es das Wetter zulässt und der Regenschutz abgenommen werden kann, bietet diese besondere Übernachtungsmöglichkeit einen Blick hinauf in Baumkronen und die Sterne. Weitere Informationen zum Mikroabenteuer in der Nähe von Stuttgart finden Besucher ebenfalls in Halle 6 der CMT an Stand 6A12 oder unter abenteuerreich.de

Hausbooturlaub in Kanada: In diesem Jahr präsentiert sich Europas größter Hausbootanbieter mit einem der neuen Horizon-Hausboote auf der CMT. Die Hausboote befinden sich in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) an Stand 8B30. Interessierte, die im nächsten Urlaub gerne auf Kanälen, Flüssen und Seen unterwegs sein möchten, können sich vor Ort zu ihrer nächsten Reise beraten lassen. Ein Bootsführerschein oder andere Vorkenntnisse sind hierfür nicht nötig. Besonderes Highlight zum 50-jährigen Jubiläum des Unternehmens ist neben der Besichtigung des elf Meter langen Hausbootes auch das Gewinnspiel, bei dem Le Boat (leboat.de) eine Woche Hausbooturlaub für zwei Personen in Ontario, inklusive Flug verlost. Mehr zum Boot im Video:

Qualitätswege Wanderbares Deutschland

Offiziell ausgezeichnet wurden auf der Urlaubs-Messe CMT in Stuttgart auch diese 10 Qualitätswege Wanderbares Deutschland (Erstzertifizierung):

Wanderweg Region Länge
7-Berge-Weg Nagold Schwarzwald 21 km
Geschichtspfad Unterkirnach Schwarzwald 10 km
Niesetalweg Ostwestfalen-Lippe 25 km
Kaltes Feld Weg Ostwürttemberg 15 km
Weiherwiesen Weg Ostwürttemberg 6 km
Waldkugelbahn Weg Ostwürttemberg 9,3 km
Neun Ränkles Weg Region Stuttgart 7,6 km
Herrenbachtal Weg Region Stuttgart 5,9 km
TalaueKunst Weg Region Stuttgart 4,6 km
Rundweg Bussard Bayerischer Wald 8 km

Somit gibt es in Deutschland mittlerweile 236 Qualitätswege, die insgesamt rund 15.000 Kilometer lang sind. Elf Wege bekamen erstmals das Zertifikat, 22 Wege waren bereits häufiger zertifiziert worden. 12 Wege haben sich zum ersten, 13 Wege zum zweiten, sechs Wege zum dritten und fünf Wege zum vierten Mal nachzertifizieren lassen. Die Nachzertifizierungen werden alle drei Jahre nötig, wenn ein Weg weiterhin mit dem Qualitätssiegel für sich werben möchte. Als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" zertifiziert wird ein Weg nur, wenn er 32 aus den Bedürfnissen von Wanderern abgeleitete Qualitätskriterien erfüllt. So prüft der Deutsche Wanderverband, ob mindestens 35 Prozent der Gesamtstrecke aus naturbelassenem Untergrund besteht, ob die Wegweisung funktioniert und ob es Naturattraktionen wie Gipfel oder Wasserfälle am Wegesrand gibt. Außerdem muss ein Qualitätsweg viel Abwechslung bieten.

Weitere Wander-Highlights in Deutschland:

OD 2013 Weitwanderwege Wandern Deutschland Harz
Deutschland

Die Messe in Stuttgart ist noch bis 20. Januar 2019 geöffnet.
täglich von 10.00-18.00 Uhr
Preise: Tageskarte Erwachsene Online 13 Euro - vor Ort 15 Euro
Info: www.messe-stuttgart.de/cmt

Mehr:

Bleiben Sie auf dem Laufenden - mit dem outdoor-Newsletter

Fernreisen planen - unsere Tipps hier

Mehr zum Thema Reise mit Auto, Bus oder Wohnmobil hier

Ausrüstungsneuheiten 2019

Jetzt im Handel: Neuheiten 2019: Zelte & Ausrüstung

od-2018-messe-guide-equipment-trono-chair (jpg)
od-2018-messe-guide-equipment-trono-chair (jpg) od-2018-messe-guide-equipment-outdoor-research-interstellar-bivy (jpg) od-2018-messe-guide-equipment-slingfin-crossbow-2-rs (jpg) od-2018-messe-guide-equipment-hilleberg-allak-3 (jpg) 40 Bilder
Zur Startseite
Szene Touren Fotoworkshop Tessin 2019 Die besten Bilder vom Fotoworkshop im Tessin Auf Fotosafari im grünen Tessin

Vier Leser hatten das Glück, einen Fotoworkshop im Tessin zu gewinnen.

Mehr zum Thema Reise
Skandinavien
od-0918-campingbus-special-alpenreise-Sylvensteinsee-Urs Golling (png)
Deutschland
Wohnmobil unterm Sternenhimmel
Touren & Planung
Sonstiges