Lawinenunglück in Kanada: Lama, Auer und Roskelley tot

Lawinenunglück in Kanada David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley tödlich verunglückt

Nach dem Lawinenunglück am 16. April ist es nun traurige Gewissheit: die drei Bergsteiger David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley sind tot. Ihre Leichen seien am Sonntag im Banff Nationalpark gefunden worden, teilten die kanadischen Behörden mit, und sprachen den Angehörigen ihr Beileid aus.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die drei Alpinisten den Gipfel des 3.295 Meter hohen Berges "Howse Peak" im Banff-Nationalpark in der Provinz Alberta erreicht und waren beim Abstieg von einer heftigen Lawine erfasst worden. Die Suche nach den drei vermissten Extrembergstiegern gestaltete sich anfangs schwierig, zwischenzeitlich musste sie sogar wegen schlechten Wetters und der Gefahr weiterer Lawinenabgänge unterbrochen werden. Am Ostersonntag fand man dann die Leichen von David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley am Fuße des Berges.

Die Familie von David Lama hatte sich bereits am Freitag öffentlich von ihm verabschiedet:

Wir sind ebenfalls zutiefst geschockt und wünschen den Familien, Angehörigen und Freunden der drei Alpinisten viel Kraft nach diesem tragischen Verlust.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Kletterer
kl-free-solo-honnold-film-07_Alex-Honnold-klettert-El-Capitans-Freerider-im-Yosemite-Free-Solo-c-National-GeographicJimmy-Chin-1 (jpg)
Menschen und Abenteuer
KL Kevin Jorgeson und Tommy Caldwell top of Dawn Wall Hug TEaser
Menschen und Abenteuer
kl-reel-rock-film-11-2016-flatanger-cave-kai-lightner-1-c-brett-lowell (jpg)
Menschen und Abenteuer
OD-SH-Bayern-2015-Sarah-Seeger
Deutschland
Mehr anzeigen