Corona-Virus: Infos für Outdoorer
Corona-Virus: Infos für Outdoorer
Weltenbummler Michael Moritz & Anna Baranowski Michael Moritz

Täglich aktualisiert

Corona-Ticker & Podcast

Corona-Ticker mit den jüngsten Entwicklungen und Aktionen: Start der Arte-Doku "Auf dem Jakobsweg" +++ Einzelhändler & Filmemacher brauchen Unterstützung +++ Salewa, La Sportiva & Löffler produzieren Atemschutzmasken +++ OutDoor-Messe in München abgesagt +++ Sport an der frischen Luft noch erlaubt, aber vorerst alleine und ohne riskante Bergtouren +++ Tipps: Was ihr zuhause alles machen könnt +++ Die Lieblingsfilme der Redaktion +++ Jetzt anhören: Podcast zum Thema Coronavirus u.v.m.

Montag 6.4.

Filmemacher bei Weltreise in Nepal gestrandet

Der Globetrotter Michael Moritz reiste auf dem Landweg von Deutschland bis nach Nepal. Nun sitzt er durch die Corona-Krise zwischen den höchsten Bergen der Welt fest. Begonnen hat seine Weltreise vor einem Jahr mit dem Dreh für eine ab heute ausgestrahlte ARTE-Dokumentation auf dem französischen Jakobsweg. Aus dem Bergparadies berichtet er über die Parallelen zwischen seiner Reise und der aktuellen Krise in der Heimat:

Weltenbummler Michael Moritz & Anna Baranowski
Menschen und Abenteuer

Heute, 17.20 Uhr auf arte, Teil 1 der fünfteiligen Dokureihe "Auf dem Jakobsweg" – ihr könnt die Episode auch direkt hier anschauen:

Schon unseren aktuellen Podcast zum Thema Corona gehört?

Unsere Redakteurin Kerstin Rotard im Gespräch mit dem wissenschaftlichen Leiter des Zentrums für Reisemedizin in Düsseldorf, Prof. Dr. med. Tomas Jelinek über Outdoor-Sport, Reise und Mobilität in Zeiten von Corona:

Ihr könnt den Podcast entweder gleich hier auf dieser Seite anhören, oder auch auf einer der gängigen Plattformen: iTunes, Spotify, Deezer, Audio now, Soundcloud, Acast, The Podcast App, Google Podcast-App auf Android-Smartphones, Lecton sowie Castbox, Podcast Addict und vielen anderen Podcast-Apps und Verzeichnissen.

Weitere aktuelle Corona-Entwicklungen und Tipps der OUTDOOR-Redaktion hier:

Samstag / Sonntag 4.-5.4.

Mikroabenteuer und virtuelle Bergtouren

Ein weiteres sonniges und warmes Frühlingswochenende steht an! Doch leider gilt immer noch die Devise: #wirbleibenzuhause, auch wenn's schwer fällt! Die Polizei soll nach Medienberichten an diesem Wochenende verstärkt kontrollieren. Besonders an beliebten Ausflugszielen und Tourismusmagneten, beispielsweise am Bodensee, auf der Schwäbischen Alb und in vielen deutschen Bundesländern muss mit einem erhöhten Polizeiaufgebot und Strafen gerechnet werden. Auch Autobahnraststätten sollen vermehrt nach Ausflüglern und Reisegruppen überprüft werden. Was Outdoorer momentan beachten müssen, wenn sie sich im öffentlichen Raum bewegen, wo man noch hin darf und mehr, erfahrt ihr hier:

Coronavirus in Asien - Frau mit Atemschutzmaske
Touren

Da bleibt außer dem Kurztrip um die Ecke oder dem Aufenthalt im eigenen Garten leider nicht mehr viel übrig. Oder doch? Ein paar Tipps hier:

OD 0519 Hängematte Infos Nässeschutz
Touren & Planung
MAMMUT #project360 - Matterhorn, Hörnligrat
Touren

Freitag 3.4.

Support your local stores!

Der Fahrrad- und Outdoor-Einzelhandel hat mit drastischen Umsatzeinbrüchen aufgrund der Corona-Krise zu kämpfen – was ihr tun könnt, um euren lokalen Händler zu unterstützen, seht ihr hier:

E-Bike-Kaufberatung
Szene

z.B. startet der Hersteller Ortovox heute die Aktion: "Support your local Ortovox-Dealer", bei der 25% aller Umsätze im Ortovox-Online Shop an die Fachhandels-Partner geht – transparent und unbürokratisch. Dabei entscheidet jeder Kunde bei seinem Einkauf selbst, welchen Händler er unterstützen möchte: Jeder teilnehmende Ortovox-Händler erhält einen individuellen Code, welchen der Kunde am Ende des Bestellprozesses im Online Shop eingibt. Als Dankeschön erhält jeder teilnehmende Kunde von Ortovox ein kleines Geschenk.

Alle Infos zur Aktion hier

Donnerstag 2.4.

Live-Vortrag Heinz Zak auf youtube

Der Fotograf und Extremkletterer Heinz Zak gibt heute Abend auf dem youtube-Kanal des Deutschen Alpenvereins einen Livestream-Vortrag unter dem Titel "Träume sterben nie". Dort spricht der gebürtige Tiroler über seine größten Erlebnisse vor und hinter der Kamera. Über die Chat-Funktion können User ihre Fragen direkt an Heinz stellen:

Und hier noch ein kleiner Tagestipp unserer Kollegen von Men's Health aus Hamburg:
Die Väter gGmbH hat mit Unterstützung von Men’s Health DAD ein Online-Angebot ins Leben gerufen, das sich besonders an "Väter in der Corona-Krise" wendet. Hier bieten im April über 20 qualifizierte Coaches kostenlose Beratungsgespräche rund um die Themen Partnerschaft, Erziehung und Selbstmanagement als Vater.
Schaut doch mal rein

Mittwoch 1.4.

Jugendherbergen in Deutschland: Die meisten Häuser sind geschlossen

Leider ist auch in diesem Bereich der Reisebranche die Stimmung am Boden: "In den vergangenen Tagen wurden nahezu alle rund 450 Jugendherbergen in Deutschland geschlossen und es ist absolut nicht absehbar, wann sie wieder öffnen können. Der damit einhergehende Einbruch der Reservierungen, vor allem mit Blick auf die ausfallenden Klassenfahrten sowie die anstehende Ferien- und Urlaubszeit, bedeutet für das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) eine existenzbedrohende Krise, wie sie der Verband in seiner bewegten Geschichte noch nie erlebt hat", erklärt DJH-Hauptgeschäftsführer Julian Schmitz. Man habe sich zwar schon an Politik und Behörden gewendet und signalisiert, die zwischenzeitliche Nutzung der Jugendherbergen etwa für Quarantänemaßnahmen oder zur Unterbringung von Einsatzkräften zu ermöglichen. "Gelingt es uns nicht, die Entscheider davon zu überzeugen, dass auch wir als gemeinnütziges Unternehmen dringend Unterstützung brauchen, steht hinter dem Fortbestand der Jugendherbergen in Deutschland ein sehr großes Fragezeichen." – Ein weiteres dunkles Kapitel in der Corona-Krise 2020.

Dienstag 31.3.

Rabatt + Gratis-Lieferung bei Schöffel-Lowa:

Da die Schöffel-Lowa-Stores gerade geschlossen sind, wird nun das Online-Geschäft angekurbelt: Ab sofort heißt es dort: "Bleib zu Hause, wir kommen zu dir!" – Die Kunden können sich ihre Lieblingsteile von Schöffel / Lowa ganz einfach online aussuchen und liefern lassen. Der besondere Vorteil dabei: Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei. Zusätzlich erhalten die Kunden einen Nachlass von 15 Euro ab einem Bestellwert von 99,95 Euro. Die teilnehmenden Stores sind in Frankfurt / Main, Berlin, Düsseldorf, Ingolstadt, Straubing, Stuttgart, Goslar, Karlsruhe, Bayreuth, Hamburg, Leipzig, Oldenburg, Todtnau, Tübingen, Regensburg, Siegen, Paderborn, Köln, Mainz, Schwabmünchen, Sylt, Wiesbaden, Hannover, Passau, Nürnberg und Kassel. Weitere Infos zur Aktion hier

Tipp des Tages: Der Wanderschuh-Passform-Check

Camp & Equipment

Montag 30.3.

Weil in Italien absoluter Notstand an medizinischem Material für die fachgerechte Behandlung von COVID-19-Patienten herrscht, hat nun nach Salewa auch La Sportiva begonnen Atemschutzmasken herzustellen. Ziel sei es, bei voller Produktionsfähigkeit 3.000 Masken täglich herstellen zu können. In der Fabrik in Ziano di Fiemme, die normalerweise 369 Personen beschäftigt und in der etwa 2.000 Paar Schuhe pro Tag produziert werden, arbeiten derzeit acht Personen, darunter Arbeiter und F&E-Techniker an Prototypen der Atemschutzmasken, die den vom Istituto Superiore della Sanità in Turin geforderten Standards entsprechen. Die bereits angelaufene La Sportiva Produktion wartet nun auf die offizielle Zertifizierung zur Aufnahme des Vertriebs.

La Sportiva produziert jetzt auch Atemschutzmasken (Quelle: Trentino TV)
1:45 Min.

Salewa produziert bereits seit über einer Woche Mundschutzmasken und wasserabweisende Schutzmäntel an ihrem Oberalp-Standort in Montebelluna. Die Wochenproduktion von 50.000 Masken und 800 Schutzmäntel half der Südtiroler Sanität über den ersten Engpass hinweg. Außerdem hat das Bergsportunternehmen vergangene Woche in der chinesischen Stadt Xiamen insgesamt 20 Millionen medizinische Schutzmasken und 600.000 Schutzausrüstungen besorgt und in einer einzigartigen Zusammenarbeit mit Austrian Airlines und der Regierung Österreich über Wien eingeflogen.

Auch der österreichische Bekleidungshersteller Löffler ist seit Beginn der Corona-Krise intensiv mit der Entwicklung von Gesichtsmasken zum Schutz vor Covid-19 beschäftigt. Seit knapp zwei Wochen produziert das oberösterreichische Unternehmen Schutzmasken am Firmenstandort Ried im Innkreis, Oberösterreich.

Ebenfalls seit letzter Woche in der Atemschutzmasken-Produktion aktiv: die tschechische Klettermarke Ocun.

Quarantraining: So trainieren Kletterer zuhause

Mal was Amüsantes zum Wochenstart, bei all den Negativschlagzeilen rund um das Coronavirus! – Unter den Hashtags #quarantraining und #kitchenclimbing gingen vergangene Woche einige coole Social Media Posts zum Thema "Klettern zuhause" viral:

Auf unserer Schwesterwebseite klettern.de findet ihr dazu eine schöne kleine Sammlung:

Quarantraining
Training

Samstag 28.3. / Sonntag 29.3.

Tipp: Geht mal Waldbaden!

Das Waldbaden hat seinen Ursprung in Japan, dort wird es Shinrin Yoku genannt (übersetzt: Im-Wald-sein oder sinngemäß "Waldbaden"). In den 1980er Jahren wurden dort Übungen entwickelt, die, im Freien praktiziert, die Gesundheit fördern sollten. Gut, in der Natur oder im Wald sein ist gesund, das dürfte jedem klar sein. Doch die Auswirkungen des Waldbadens auf den Körper sind sogar messbar.

Die Wald-Gesundheitsexpertin und Buchautorin Dr. Melanie H. Adamek hat dazu Studien durchgeführt, und ihre Ergebnisse sind verblüffend: Die im Wald durchgeführten Übungen kurbeln zum einen die Aktivität unserer natürlichen Killerzellen an, durch die Duftstoffe in der Waldluft. Zum anderen fördert die Waldatmosphäre die Entspannung messbar – und das ist gut für unser Immunsystem, dieses ist nämlich stark abhängig von unserem psychischen Wohlbefinden. Bei mehreren, unabhängig voneinander untersuchten Gruppen, konnte bereits nach einem Tag Waldbaden eine Steigerung der natürlichen Killerzellen um 30% gemessen werden. Und es wurden nicht nur zahlenmäßig mehr Killerzellen produziert, deren Aktivität steigerte sich im Vergleich zu davor nochmal um etwa 40%. Viren sollen so viel effektiver bekämpft werden können, das Waldbaden also durchaus auch als Prophylaxe gegen Corona- und andere Viren dienen.

Übrigens: Für alle die denken "Ich bin gesund genug": Die messbaren, gesundheitsfördernden Effekte des Waldbadens funktionierten in der Studie genauso bei Menschen mit guter, und gesunder Aktivität der Killerzellen. Heißt: "gesund genug" gibt’s nicht. Ab in den Wald!

Ein paar Inspirationen und "unnützes Wissen" zum Thema Wald bekommt ihr in unserem PDF – hier kostenlos zum Download:

OUTDOOR Wald-Guide
OUTDOOR
PDF
Der OUTDOOR Wald Guide als Gratis-PDF4,14 MByte

Freitag 27.3.

OutDoor by ISPO Messe in München abgesagt

Am Freitag erreichte uns noch die Mitteilung, dass die OutDoor by ISPO 2020 in München aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden wird. Die Messe München sah sich gezwungen, die Fachmesse in diesem Jahr abzusagen. Dieser Schritt erfolgte in Absprache mit dem Branchenverband EOG (European Outdoor Group) und geschieht in Verantwortung für die Gesundheit von Ausstellern und Besuchern. Die nächste OutDoor by ISPO soll dann im Sommer 2021 stattfinden.

Momentan ist auch noch keine Lockerung der Corona-Maßnahmen in Sicht: Bundeskanzlerin Merkel bat die Deutschen gestern Abend weiterhin um Geduld in der Corona-Krise, so dass wohl momentan weiterhin nur ganz viel Zeit zum Träumen bleibt: Träumen von der nächsten Gipfeltour, vom nächsten Gemeinschaftsausflug oder Hüttentrek!

Den passenden Stoff dazu findet ihr natürlich auch bei uns - z.B. in unserer Fotostrecke der Top-50 Sehnsuchtsorte der Outdoor-Leser:

OD-2019-Nepal-Himalaya Himalaja Gebirge Bergtour Wanderer Wandern Trekking (jpg)
OD-2019-Nepal-Himalaya Himalaja Gebirge Bergtour Wanderer Wandern Trekking (jpg) OD-1112-Reise-Neuseeland-Te Araroa-7 (jpg) OD Afrika Südafrika Kapstadt Tafelberg Schottland Higlands 50 Bilder

Tipp des Tages:

outdoor Sonderheft "Magic Places"
outdoor / Dr. Nicholas Roemmelt

In unserem Sonderheft Magic Places findet ihr noch mehr Stoff zum Träumen! Hier auch als E-Paper zum Download aufs Tablet oder Smartphone:

Bike-Tour im Schwarzwald
Touren

Umfrage

530 Mal abgestimmt
Deutschland = Reiseziel Nr. 1?
Ja, in der Heimat ist es am schönsten!
Nein, ich reise lieber ins Ausland.

Donnerstag 26.3.

Nicht nur kleinere Unternehmen, Ladenbesitzer oder Selbstständige haben es derzeit schwer – auch Filmemacher wie Silke Schranz und Christian Wüstenberg stehen durch Corona vor einem Scherbenhaufen. Denn die Kinos sind dicht, sämtliche Vorstellungen wurden storniert.

Corona bedroht Existenz von Filmemachern
Christian Wüstenberg

"Ob wir als unabhängige Filmemacher überleben werden, steht in den Sternen", sagt Christian Wüstenberg. Wenn die Kinos nach der Corona-Pandemie wieder öffnen, wird es durch dutzende andere abgesagte Kinostarts einen Filmstau geben. Da die Kinos nach der Wiedereröffnung dringend Geld brauchen, werden sie die großen Blockbuster spielen müssen und nicht einen Dokumentarfilm über Spitzbergen." Außerdem sind die großen Onlinehändler derzeit völlig überlastet und selbst Amazon nimmt keine DVDs mehr an, beklagen die Filmemacher, weil sie gerade besser Hygieneartikel verkaufen!

Wie wir helfen können? – Den Film auf www.comfilm.de bestellen und so die Macher direkt unterstützen! Hier der Trailer zum Film:

Weitere Filmtipps hier:

Videos

Mittwoch 25.3.

Wie gehen die Iren mit der außergewöhnlichen Situation angesichts der Corona-Pandemie um? – Zwei Erlebnisberichte von der "Grünen Insel" lest ihr hier:

Irlands Connemara Mountains
Touren

Tipp des Tages: Wir pflanzen unser eigenes Gemüse!
Unsere Reiseredakteurin Kerstin Rotard hat schon die ersten Pflänzchen gesetzt am vergangenen Wochenende (Tomaten, Paprika). Ganz nach dem Motto: "Vorbereitungen für einen schönen Sommer daheim!" #thinkpositive

Gemüse pflanzen im Frühjahr
Kerstin Rotard

Dienstag 24.3.

Bei unseren Nachbarn in Frankreich ist die Ausgangssperre verschärft worden: Die Bürger sollen ihre Outdoor-Aktivitäten auf einen Umkreis von nur einem Kilometer um den Wohnort beschränken und sich draußen nur noch einmal pro Tag, für maximal eine Stunde bewegen! In Großbritannien gilt wie bei uns: Raus nur noch für das Nötigste, bspw. zum Einkaufen, zum Arbeiten, zur ärztlichen Behandlung oder für den Sport. Hoffen wir, dass es bei uns erstmal "nur" beim Kontaktverbot bleibt und die Corona-Maßnahmen bald erste Wirkungen zeigen.

Tipp des Tages:
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Bei den winterlichen Temperaturen ist es draußen nicht schlecht, ein warmes Tuch um den Hals zu haben. Wenn man es bis über den Mund und die Nase hochzieht, reduziert so ein Multifunktionstuch auch das Übertragungsrisiko des Coronavirus – falls es unterwegs doch mal zu einem Kontakt mit anderen Menschen kommen sollte. Die meisten dieser schnelltrocknenden Tücher kann man abends waschen und am nächsten Morgen gleich wieder einsetzen. Im Salewa-Shop gibt es z.B. gerade eine Rabatt-Aktion: Zwei Schlauchtücher bestellen und ein drittes kostenlos dazu bekommen (Angebot gilt bis zum 03. April 2020).

Weitere Schlauchtücher im Online-Preisvergleich:

Montag 23.3.

Seit heute gelten für die nächsten zwei Wochen im gesamten Bundesgebiet einheitliche Corona-Regeln (siehe unten). Unter anderem gilt: In der Öffentlichkeit sind keine Menschenansammlungen von mehr als zwei Personen erlaubt. Wichtig für Outdoor-Sportler: Alleine draußen spazieren, wandern oder joggen, ist weiter gestattet (und auch sinnvoll !) – wie ihr hier sehen könnt:

OD 2017 colourbox Outdoorsport Laufen Dehnen Joggen Trailrunning Frauen
Fitness & Ernährung

"Nach unserer Einschätzung ist nicht das Verlassen der Wohnung die Gefahr, sondern der enge, unmittelbare Kontakt", sagte der Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Armin Laschet gestern in einer Pressekonferenz. Beim Sport im Freien also immer mit Bedacht rangehen, auf den 1,5 Meter Mindestabstand zu anderen Personen achten und kein zu hohes (Verletzungs-) Risiko eingehen, um Rettungskräfte, Ärzte und Krankenhäuser nicht noch zusätzlich zu belasten.

Umfrage

354 Mal abgestimmt
Outdoor-Sport trotz Corona-Krise?
Nein, "zu Hause bleiben" ist das Gebot der Stunde ...
Ohne Ausgangssperre mach ich draußen weiter wie bisher ...

Sonntag 22.3.

Bundesweit wird das Leben weiter eingeschränkt
Aktuell beschlossene Maßnahmen, heute von Bundeskanzlerin Merkel verkündet:

  • Alle deutschen Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, soziale Kontakte so weit wie möglich herunterzufahren
  • Es soll ein Mindestabstand im öffentlichen Raum von mindestens 1,50 m gelten
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren Person oder im Kreis der im eigenen Hausstand lebenden Angehörigen erlaubt
  • Ebenso: Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Teilnahme an erforderlichen Terminen, indivueller Sport und Bewegung an der frischen Luft (nicht in Gruppen!)
  • Gruppen feiernder Menschen – auch im Privaten – sind inakzeptabel
  • Gastronomiebetriebe werden geschlossen, Straßenverkauf zur Mitnahme von Speisen und Getränken für Zuhause bleibt erlaubt
  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Tattoo-, Massage- oder Kosmetikstudios werden geschlossen – Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste.
  • In allen Betrieben ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen.
  • Diese Maßnahmen sollen mindestens für die nächsten zwei Wochen gelten

Ziemlich hart, bei dem Wetter zuhause zu bleiben, aber es muss momentan eben sein! Nach Informationen des Robert-Koch-Instituts steigt die Zahl der Infektionen in Deutschland zwar noch, allerdings habe sich sich die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt. #wirbleibenzuhause

Tipps gegen den "Hüttenkoller" am Wochenende:

1. Sein Zelt hinter dem Haus aufbauen und darin übernachten – ein klein wenig Abenteuer-Feeling, vor allem auch für die Kinder! Unser Onliner Ralf Bücheler hat's schon gemacht und bei der Gelegenheit gleich das Rhinowolf 2.0 getestet:

2. Eine Nacht in der Hängematte verbringen. Geht mit etwas Geschick bestimmt auch auf dem Balkon! Tipps dazu geben wir euch hier:

OD 0519 Hängematte Infos Teaserbild
Camp & Equipment

3. Die tägliche Dosis Yoga ... warum? – Hier ein paar Gründe:

AL-Yoga-Dreieck-shutterstock-fuer-burmester-0113-shutterstock_76537429 (jpg)
Fitness & Ernährung

Samstag 21.3.:

Weitere Einschränkungen in den deutschen Bundesländern

Wir steuern immer mehr auf eine bundesweite Ausgangssperre zu. Das Saarland verhängt nun ähnliche Maßnahmen wie Bayern (siehe unten). In Baden-Württemberg gilt seit Samstagfrüh, dass sich nur maximal drei Personen im öffentlichen Raum versammeln dürfen – ausgenommen sind Familien. Restaurants und Friseure sind nun ebenfalls geschlossen. Eine gute Übersicht dazu gibt es auf der tagesschau-Seite

Tipp des Tages: Tiroler Knödel direkt von der Berghütte in die heimische Küche

Hier gibt eine kleine Videoanleitung für ein tolles Knödel-Rezept, direkt von der Steinseehütte in Tirol.

Freitag 20.3.:

BVCD informiert über die Schließung von Campingplätzen in Deutschland

Bei unseren Kollegen von PROMOBIL findet ihr weitere Infos zur Schließung von Campingplätzen in Deutschland.

Erste kleine Erfolge in Österreich? – Maßnahmen verlängert bis 13. April

Auch in Bayern sollen die Maßnahmen nun verschärft werden
Das Verlassen der eigenen Wohnung soll ab Samstag, 21.3., 0.00 Uhr nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe, wie Einkaufen, Weg zur Arbeit, Arztbesuche etc., erlaubt sein. Das hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Freitagmittag angekündigt. Sport und Outdoor-Aktivitäten sollen aber zunächst weiter möglich sein, jedoch nur alleine bzw. mit den Angehörigen, mit denen man eh schon zusammenlebt.

ZF Friedrichshafen und Trigema wollen auch Schutzmasken produzieren
Textil-Hersteller Trigema hat nun auch Teile seiner Produktion auf Schutzmasken umgestellt, wie das schwäbische Unternehmen auf seiner Homepage verlauten ließ: "In der aktuellen Corona-Krise wird dringend Schutzbekleidung benötigt. TRIGEMA hat seine Produktion daher umgestellt, um ab sofort dem Mundschutz-Mangel entgegenzuwirken." Über den Online Shop könnten die Mund- und Nasenschutz-Masken ab sofort im 10er Pack erworben werden – für Krankenhäuser etc. auch in größeren Mengen. Einem Bericht der Stuttgarter Zeitung zufolge soll auch Autozulieferer ZF in China bereits Masken in Eigenregie produzieren.

Tipp des Tages: Den Podcast zum Thema "Radfahren in der Corona-Krise" anhören

Im MOUNTAINBIKE-Podcast unterhalten sich die Rad-Kollegen Sebastian Hohlbaum und Lukas Hoffmann über die aktuellen Entwicklungen und geben Tipps für das Verhalten beim Mountainbiken/Radfahren in Zeiten der Corona-Krise.

Donnerstag 19.3.:

Ausgangssperre in Freiburg
Als erste Großstadt Deutschlands verhängt Freiburg wegen der Corona-Pandemie eine (eingeschränkte) Ausgangssperre für größere Gruppen. Ein sogenanntes Betretungsverbot für öffentliche Orte – Plätze, Parks, Grünflächen etc. – soll vom 21. März bis 3. April 2020 gelten, wie die Stadt am Donnerstagabend mitteilte. #staythefuckathome

KEEN verschenkt Schuhe
Im Rahmen seiner neuen Initiative "Together we can help” stellt Schuhhersteller KEEN weltweit rund 100.000 Paar Schuhe kostenlos für Menschen zur Verfügung, die von Covid-19 besonders betroffen sind. Natürlich haben Schuhe momentan nicht für jeden die oberste Priorität, das ist KEEN völlig klar. Aber die Herstellung von Schuhen ist nun mal das, was KEEN am besten kann. Und in diesen Zeiten will auch der US-Schuhhersteller helfen und den Menschen etwas Freude schenken. Jeder hat ab sofort die Möglichkeit, über die KEEN Webseite eine Person zu benennen, die Anerkennung verdient und ein Paar KEEN Schuhe erhalten sollte. Das kann ein besonders betroffenes Elternteil, ein Kind ohne Spielkameraden, eine ganze Familie, Klinikpersonal, KiTa-Mitarbeiter*innen, Sanitäter*innen, Packer*innen in Lebensmittelgeschäften, Nachbarschaftshelfer*innen o.ä. sein, der unermüdlich im Einsatz ist …

Mittwoch 18.3.:

Deutscher Alpenverein appelliert: Keine Bergtouren mehr momentan!
Auch der Deutsche Alpenverein appelliert nun an die Outdoor-Community, die Berg- und Skitouren im Gebirge vorerst einzustellen, v.a. um die Bergretter und Krankenhäuser nicht noch zusätzlich zu belasten.

Salewa stellt jetzt auch Schutzmasken und Schutzanzüge her
Die Oberalp-Gruppe, zu der auch die Outdoor-Marke Salewa gehört, soll Zeitungsberichten zufolge bereits teile der Produktion umgestellt haben und nun auch Schutzmasken und Schutzanzüge herstellen, um in der Corona-Krise zu helfen. Zusätzlich zu den eigen-produzierten Masken und Schutzanzügen soll die Firma noch weitaus größere Mengen aus China bestellt haben, heißt es in einem Bericht der Salzburger Nachrichten.

Tipp des Tages:
Vielleicht ist gerade jetzt die ideale Zeit, die Ausrüstung auf Vordermann zu bringen, beispielsweise das Zelt: Wie ihr beispielsweise ein Loch im Zeltboden flickt, oder euer Zelt nachimprägniert, erfahrt ihr in diesem Video:

OD 2015 Zelt imprägnieren Teaser Video
Zelte

Dienstag 17.3.:


Appell des Präsidenten des Österreichischen Alpenvereins, Andreas Ermacora, aus dem Home Office
"Seids eigenverantwortlich" und bleibt zuhause – kein unnötiges Risiko durch Bergtouren.

Dazu auch die Info zu den Alpenvereinshütten in Österreich, die vom behördlichen Beherbergungsverbot in Tirol, Salzburg und Vorarlberg betroffen sind und deshalb keine Übernachtungsmöglichkeiten mehr anbieten – ab Dienstag, 17. März 2020, werden auch die Restaurants vollständig geschlossen.

Nach und nach machen auch die Kletterhallen dicht
Seit dem 14. März sind auch die Kletterhallen in Stuttgart (Rockerei, DAV-Kletterzentrum, Vels) geschlossen. In Berlin wurde ebenfalls am 14. März beschlossen, alle Sportstätten zu schließen. Das DAV-Kletterzentrum Karlsruhe hat vorerst bis zum 19. April geschlossen. Die Kletterhalle Berchtesgaden schließt ab Montag, den 16. März. Das Mandala Dresden will hoffentlich am 30. März wieder öffnen.

Aktuelle Infos zum Thema Corona & Klettern findet ihr auf unserer Schwesterwebseite

Tipp des Tages:
Ihr seid fit und braucht ein wenig Abwechslung? Dann verlegt euer Bett doch einfach mal nach draußen – und sei es nur im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Klare Sternennächte gibt es ja in den nächsten Tagen. Was ihr dabei beachten solltet, steht hier:

OD_1210_Wintersoftshelljackentest_BEN0265 (jpg)
Touren & Planung

Montag 16.3.:

Unsere Redakteure ziehen sich nun auch fast ausnahmslos ins Home Office zurück. Jeder sollte seinen Teil dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen! Sei es durch "Social Distancing" im Alltag oder die Reduzierung der Outdoor-Aktivitäten auf ein Minimum und vor allem: ohne Kontakt zu anderen Menschen! Die Beiträge unter den Hashtags wie #staythefuckathome, #flattenthecurve oder #bleibtzuhause machen es vor. Das heißt natürlich nicht, dass wir jetzt weniger publizieren! Im Gegenteil, wir werden euch weiter so gut es geht auf dem Laufenden halten und mit Produkttests, Praxistipps, Erlebnis- und Reiseberichten versorgen. Schließlich wird auch wieder die Zeit nach dem "Virus" kommen … und die Sehnsucht nach unseren geliebten Abenteuern in der Natur wird dann noch größer sein! Haltet durch und bleibt gesund – wir schaffen das.

Weitere Tipps & Infos zur Corona-Krise und mehr bekommt ihr auch in unserem NEWSLETTER – hier kostenlos abonnieren:

Wildnis-Trekking im Sarek 24
Szene
Zur Startseite
Mehr zum Thema Corona-Virus
Coronavirus in Asien - Frau mit Atemschutzmaske
Touren
E-Bike-Kaufberatung
Szene
La Sportiva stellt während der Corona-Krise Atemschutzmasken her
Weitere Ausrüstung
Ausrüstungsneuheiten 2020
Szene