OD-waae-nov21b (jpg)

News

Cape to Cape - Unterwegs in Afrika

Cape to Cape: 18 Leute, 20 Gipfel, ein Ziel: AIDS ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die Bilder der World AIDS Awareness Expedition.

Mosambik

OD-waae-nov22c (jpg)

In Mosambik ist die Lage von großen regionalen Unterschieden geprägt: Im ländlichen Norden liegt die HIV-Infektionsrate bei ca. neun Prozent und in der Zentralprovinz immerhin stabil bei 18, während der Süden mit 21 Prozent an der Spitze liegt – Tendenz immer noch steigend.

Maputo

OD-waae-nov22 (jpg)

In Maputo sieht die Landschaft wieder anders aus.

Wagenburg in den Dünen

OD-waae-nov22b (jpg)

Zwischen dem Mount Binga und der nächsten Etappe stoppt das Team in der Zavora Lodge, um sich einen Tag lang zu erholen.

Indischer Ozean

OD-waae-nov20 (jpg)

Schon 50 Tage ist das Cape-to-Cape-Team unterwegs. Manch Landschaft und Ausblick entschädigen dabei für so einige Strapazen.

Teamwork

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

Das Team von Joachim Franz hat nun schon einiges hinter sich.

Sapitwa Peak (3001m)

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

Das Felsenmassiv der Mulanje Mountains mit seinen Schründen, Kuppen und Gipfeln hat das Team ganz schön geschlaucht. Doch dann stehen sie auf dem 3001 Meter hohen Sapitwa Peak, und lassen das Banner mit der Landesflagge Malawis und der Dunkelziffer an HIV-Infektionen und Aids-Kranken im Land wehen: 1,4 Millionen.

Malawi

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

Wildnis allenthalben...

Von Tansania nach Malawi

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

12. November: Kurz nachdem wir die malawische Grenze passiert haben, steht wieder einmal ein Landschaftswechsel an: In stetem Gekurve windet sich eine staubige Piste in die Höhe. Feiner Kies, grober Schotter, ausgewaschener Fels und Sand bilden den Untergrund, tiefe Querrinnen, gähnende Schlaglöcher, steile Kuppen und einseitig absackende Fahrbahnbetten deformieren die Strecke. Hier müssen unsere allradgetriebenen Fahrzeuge einmal mehr zeigen, was in ihnen steckt.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Von Tansania nach Malawi

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

12. November: Bei einer Pause in Mbeya gesellen sich einheimische Kinder zu uns. Es wird mit einem aus Plastikmüll und ein paar Schnüren zusammengebastelten Fußball gekickt: Schwarz gegen Weiß, das Ergebnis bleibt in Ermangelung von Toren unbekannt.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

11. November: Tansanische Impression - so viele Bananen sieht man zu Hause selten auf einmal...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

11. November: Farbenfroh gekleidete Mädchen. Wir hoffen, dass unsere Expedition dazu beiträgt, ihr HIV-Risiko zu senken.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

11. November: Endlich Rast - die Pisten sind hier voller Schlaglöcher, das fahren ist sehr anstrengend.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

10. November: "Thank you for creating awareness in Tanzania about HIV" - die Anerkennung, die der Expedition immer wieder entgegen gebracht wird, tut uns allen gut.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

10. November: Zunehmend werden die Stein- und Holzhütten des Hochlands von Lehmhäusern mit Schilfdächern abgelöst. Am Straßenrand tauchen immer mehr Menschen auf, immer häufiger gibt es Stände mit frischem Obst, immer öfter Straßenküchen mit verführerisch duftendem Grillfleisch.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

10. November: Nach dem Abschied vom Kilimandscharo entdecken wir ein weiteres Afrika. Queren noch einmal weite Savannen via Same und Lushoto, um dann hinter Korogwe abzusteigen in den grünen Küstengürtel Tansanias. Eine fruchtbare Hügellandschaft in sattem Grün, voller Obst- und Gemüseplantagen.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

In Tansania

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

10. November: Manchmal scheint auch der Himmel über Afrika ein anderer zu sein als zu Hause in Europa.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Der Kilimandscharo ist geschafft

OD WAAE 8.11.b
Joachim Franz

8. November: Morgens um 7 Uhr stehen Joachim, Alexa, Regina und Dieter auf dem 5896 Meter hohen Uhuru Peak und entrollen das Banner mit der Dunkelziffer an HIV-Infizierten und Aidskranken Tansanias (1,6 Millionen). Der Kilimanjaro, Afrikas höchster Berg, ist bezwungen.

Nur 74 Stunden dauert der Gipfelsturm, ohne ausreichende Akklimatisierung, durch ständigen Regen, der ab 4200 Meter Höhe in Schneefall übergeht – unter Kopfschmerzen leiden fast alle, doch vor allen Dingen Regina und Markus hat es schwer erwischt: Sie hinterlassen eine unübersehbare Spur längs des Gipfelkraters und Markus verzichtet am Ende auf den letzten Anstieg: „Ich habe mir die Seele aus dem Leib gekotzt . . .“

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Der Kilimandscharo ist geschafft

OD WAAE 8.11.c
Joachim Franz

8. November: Einer der wenigen lichten Momente auf dem Weg zum Gipfel. Sieht aus wie ein schöner Schneespaziergang - aber der Schein trügt.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Der Kilimandscharo ist geschafft

OD WAAE 8.11.d
Joachim Franz

8. November: Immer wieder faszinierend: Die Leistung der Träger in der dünnen Höhenluft.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Der Kilimandscharo ist geschafft

OD WAAE 8.11.a
Joachim Franz

8. November: Beginn des WAAE-Gipfelsturms in Tansania - der Regen nervt fürchterlich.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Auf zum höchsten Gipfel Afrikas

OD WAAE 1.11.e
Joachim Franz

8. November: Der Anblick von Tieren in der großartigen Natur Afrikas sorgt beim WAAE-Team für Begeisterung.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Auf zum höchsten Gipfel Afrikas

OD WAAE 5.11.b
Joachim Franz

5. November: Die Besteigung des Kilimandscharos, des höchsten Berges Afrikas, hat begonnen. Heute morgen sind Joachim, Alexa, Regina, Markus und Dieter zum Marangu Gate aufgebrochen, um von dort aus mit ihrem Bergführer und 12 Trägern die ersten gut 1000 Höhenmeter in Richtung Gipfel zu bewältigen. Diese Route führt sie zunächst bei brütender Hitze durch dichten Urwald.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

"Hausputz"

OD WAAE 5.11.a
Joachim Franz

5. November: Heute ist Aufräumen der Fahrzeuge angesagt. Der kaputte Außenspiegel wird ersetzt, eine Rückbank repariert, und Fahrradreifen müssen geflickt werden.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Unterwegs nach Tansania

OD WAAE 3.11.c
Joachim Franz

3. November: Afrika-Impression wie aus dem Bilderbuch - nur dass die Straße hier gepflegter aussieht, als es eigentlich die Regel ist.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Unterwegs nach Tansania

OD WAAE 3.11.b
Joachim Franz

3. November: Nach dem Abschied von Nairobi wenden wir uns gen Süden, in Richtung Tansania. Doch irgendwie scheint es, als wolle uns Kenias Hauptstadt so leicht nicht ziehen lassen. Nach dem Abbruch unseres Vorstoßes gen Norden kommen wir nun auch in südlicher Richtung nicht allzu weit: Nach etwa 40 Kilometern zieht ein kenianischer Kamikazefahrer mit seinem klapprigen Mazda Pickup mit einem Affenzahn an der langen Kette unserer Fahrzeuge vorbei – fast hat er es geschafft, da taucht ein Gegenkommer auf. In seiner Not zieht der Bruchpilot einfach links rüber – Joachim im Führungsfahrzeug versucht zwar noch, zu bremsen und auszuweichen, doch es ist zu spät: Der rechte Außenspiegel wird zertrümmert und die Fahrertür zerschrammt.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Abschied von Nairobi

OD WAAE 3.11.a
Joachim Franz

3. November: Beim Empfang der GTZ-Stelle in Nairobi: Die Leiterin der Gesundheitsprogramme, Anna-Carin Kandimaa, und die Aids-Beauftragte Irene Maweu.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Besuch bei Davinder Singh

OD WAAE 2.11.b
Joachim Franz

2. November: Szenenwechsel. Am späten Nachmittag sind wir zu Gast bei Davinder Singh und seiner Frau. Man serviert Tee, Gebäck und Kuchen auf der Veranda. „cape2cape 2008“ steht auf der Torte. Wir sitzen zusammen, Davinder erzählt aus seiner Lehrzeit in Wolfsburg. Die Tochter der indisch-stämmigen Singhs lebt in England, der Sohn in Düsseldorf. Eine internationale Familie. Vielleicht sind sie deshalb so unbefangen und offen im Umgang mit uns Fremden. Schließen deshalb schnell neue Freundschaften.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zufall oder Schicksal?

OD WAAE 2.11.a
Joachim Franz

2. November: Die Geschichte mit den kaputten Stoßdämpfern lässt uns einfach nicht los. Wäre nämlich alles nach Plan verlaufen und wir bis Äthiopien gekommen, bekämen die Kinder in der Obhut von Christina Wambui keinen Strom und keinen Kühlschrank. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Ganz einfach: Hätten wir nicht die letzten Tage in Nairobi verbracht, wären wir wohl nie im HOREC-Waisenheim außerhalb der Stadt gelandet.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Kenia: Die Reparatur

OD WAAE 1.11.b
Joachim Franz

1. November: Zerfetzte Stoßdämpfer können auch für was gut sein: Ohne sie wären wir nämlich nicht mehr hier gewesen, als Charles Nyaberi auf den Hof von CMC fährt. Er hätte unsere bunt beklebten Autos nicht gesehen und uns nicht ansprechen können. Dabei ist das gut so, denn Charles, der in den 80er Jahren in Mainz studiert hat, ist verantwortlicher Projektleiter der Organisation Pathfinder International – und diese widmet ihre Arbeit in der Region um Nairobi und den Mt. Kenia dem Kampf gegen HIV/Aids.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Kenia: Die Reparatur

OD WAAE 1.11.a
Joachim Franz

1. November: 9:09 Uhr kenianische Zeit: Die eingeflogenen Stoßdämpfer werden angeliefert! Wir machen uns sofort an die Arbeit. Detlev, Manfred und Markus sind verantwortlich für das Aufbocken und Lösen der Räder. Uwe, Matthias und Joachim bauen die zerschlissenen Dämpfer aus und die neuen ein. Dieter filmt, Dominik schießt Bilder. Es geht zu wie in einer Formel-1-Boxengasse, zack-zack, jeder Handgriff sitzt. Nur die Boxen-Häschen fehlen.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zwangspause in Kenia

OD WAAE 31.10.a
Joachim Franz

31. Oktober: Davinder Singh(links), der Chef der VW-Abteilung von CMC in Nairobi, kümmert sich während der Zwangspause um das Wohlergehen des WAAE-Teams: Lässt morgens Kaffe zum Frühstück bringen. Sorgt dafür, dass im Büro ein Rechner benutzt werden kann. Beschafft einen Schlüssel für den Zugang zu den Sanitäreinrichtungen auch des Nächtens. Trotzdem: Hoffentlich geht es bald weiter!

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zwangspause in Kenia

OD WAAE 31.10.b
Joachim Franz

31. Oktober: Kaputte Stoßdämpfer zwingen zur Pause. Heute wird schmutzige Wäsche gewaschen. Und zwar im wörtlichen Sinn. Denn wo man schon vergeblich wartet, da können eben all jene Dinge erledigt werden, die ansonsten liegen bleiben. Die Ersatz-Stoßdämpfer aus Deutschland sind bislang noch nicht eingetroffen.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Erfolg in Kairo

OD WAAE 27.10.a
Joachim Franz

27. Oktober Kairo: Gut besuchte Pressekonferenzen sind für Joachim vor allem im nichteuropäischen Ausland durchaus gang und gäbe – aber gleich beide ägyptischen Fernsehsender, sowohl der staatliche als auch der private, sowie die Vertreter von mehr als einem Dutzend Tageszeitungen und Magazinen übertreffen unsere Erwartungen. Vor allen Dingen: Die meisten Journalisten erweisen sich als sehr wohl interessiert, stellen konkrete, zielgerichtete Fragen. Wir überziehen den Zeitplan, mehr als eine Stunde nach Abschluss der eigentlichen Pressekonferenz sind Joachim und die anderen Teammitglieder noch immer in Gesprächen mit den Journalisten vertieft...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Erfolg in Kairo

OD WAAE 27.10.b
Joachim Franz

... und am Ende tragen sich diese Journalisten fast alle in unser großes Buch ein.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Neuer Kontinent, neues Abenteuer

OD WAAE 26.10.d
Joachim Franz

26. Oktober: Mit Schneestürmen muss das Team hier in Ägypten nicht kämpfen. Auf dem höchsten Punkt des Jabal Katherina (2629 Meter) weht nun die Flagge Ägyptens mit der Dunkelziffer an HIV-Infizierten und Aids-Kranken des Landes (13.000).

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Neuer Kontinent, neues Abenteuer

OD 26.10.c
Joachim Franz

26. Oktober: Vorbereitungen für die erste Gipfelbesteigung in Afrika.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Neuer Kontinent, neues Abenteuer

OD WAAE 26.10.b
Joachim Franz

26. Oktober: Warme Ankunft in Afrika. Ägyptischer Herbsttag unter einem makellos blauen Himmel bei über 30 Grad.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Neuer Kontinent, neues Abenteuer

OD WAAE 26.10.a
Joachim Franz

26. Oktober: Es ist soweit, wir verlassen Europa und setzen über nach Afrika. Nun werden die Zahlen auf unseren Gipfelflaggen wohl höher sein als bisher...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Vatikan: Im kleinsten Staat der Welt

OD WAAE 23.10.a
Joachim Franz

23. Oktober: Ungewohnter Luxus, richtige Betten! Da am Morgen die Fahrzeuge zur Verschickung nach Nairobi abgeholt wurden, ist das WAAE-Team für eine Nacht in ein Bed & Breakfast-Hostel umgezogen. Aber irgendwie fehlen den meisten die heimelig engen vier Wände auf Rädern.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Vatikan: Im kleinsten Staat der Welt

OD WAAE 23.10.d
Joachim Franz

23.Oktober: Im Namen von Kardinal Javier Lozano Barragan, dem Leiter des Päpstlichen Sekretariats, haben Joachim und sein Team (im Bild li. Stefan Hippler) die Medaille der Stiftung „Zum guten Hirten“ verliehen bekommen. Die Stiftung widmet sich ebenfalls dem Kampf gegen HIV/Aids.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Vatikan: Im kleinsten Staat der Welt

OD WAAE 23.10.c
Joachim Franz

23. Oktober: Stefan Hippler mit Bischof Jose Redrado im Päpstlichen Sekretariat. Er ist Stellvertreter von Kardinal Javier Lozano Barragan, dem Leiter des Sekretariats, und hat mit Joachim und Stefan über die Expedition und das Thema Aids gesprochen.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Vatikan: Im kleinsten Staat der Welt

OD WAAE 23.10.b
Joachim Franz

23. Oktober: Joachim und Stefan Hippler beim Empfang im Päpstlichen Sekretariat. Ihr Eindruck: Man kennt im Vatikan nicht nur die Konflikte, in die das Verbot der Verhütung kirchliche Mitarbeiter im Kampf gegen Aids stürzt – man spricht auch offen darüber. „Man sieht hier sehr wohl das Problem, doch nur der Papst selbst kann in dieser Frage über einen Wechsel entscheiden. Mir scheint, als warte das Sekretariat auf eine solche Entscheidung“, lautet Stefans Fazit.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

On the road again

OD WAAE 20.10.a
Joachim Franz

20. Oktober Weiter geht es nach Süden: Wir verlassen die Alpen in Richtung Italien, hoffen auf ein bißchen Sonne und Wärme.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

On the road again

OD WAAE 20.10.c
Joachim Franz

Ein Anblick, der typisch südländische Urlaubsgefühle hervorruft... Auch, wenn unsere Mission ansonsten herzlich wenig mit Urlaub zu tun hat.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

On the road again

OD WAAE 20.10.d
Joachim Franz

Was denken diese Männer wohl beim Anblick unseres Konvois? Und wie sieht wohl ihr Wissensstand ums Thema AIDS aus?

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Im Montblanc-Massiv

WAAE_Montbl_1_DSC_0367 (jpg)
Joachim Franz

19. Oktober. 6 Uhr morgens - das Frühstück heute morgen kommt nicht vom Büffet, sondern aus der Tüte. Im Basislager mitten im Montblanc-Massiv muss man damit leben.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Im Montblanc-Massiv

WAAE_Montbl_2_DSC_0359 (jpg)
Joachim Franz

Ein letzter wärmender Tee im Stehen, dann geht's los: Ziel des Tages ist der Aiguille de Toule. Eine Besteigung des Montblancs bei der aktuellen Lawinengefahr wäre viel zu gefährlich - zumal vor nicht einmal einer Woche drei Bergsteiger von Schneemassen erfasst wurden und starben. Zum Glück passt das Wetter, und die 4-köpfige Crew macht sich auf die ...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Im Montblanc-Massiv

WAAE_Montbl_3_DSC_0379 (jpg)
Joachim Franz

... 5 Kilometer lange Tour über den Geant-Gletscher.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Im Montblanc-Massiv

WAAE_Montbl_4_DSC_0394 (jpg)
Joachim Franz

Hoch die Fahnen! In ca. 3500 Metern Höhe, an der Grenze zwischen Frankreich und Italien, flattern die Banner mit den HIV-Dunkelziffern der beiden Länder im Wind. Das Bergpanorama könnte eindrucksvoller nicht sein, im Hintergrund grüßt mit dem Montblanc Europas höchster Gipfel.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zugspitze: Bei Nieselregen auf Deutschlands höchsten Gipfel

WAAE_Zugsp_1_start-am-platz (jpg)
Joachim Franz

16. Oktober. 5 Uhr morgens an der Skisprungschanze von Garmisch-Partenkirchen. Aufbruchstimmung bei Joachim Franz und seinem Team. Heute geht's auf die 2962 Meter hohe Zugspitze. Allerdings nicht ...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zugspitze: Bei Nieselregen auf Deutschlands höchsten Gipfel

WAAE_Zugsp_2_UWE_9922 (jpg)
Joachim Franz

... mit der Seilbahn - das wäre zu einfach. Zu Fuß wandert die Gruppe zunächst durch die Partnachklamm und weiter über ...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zugspitze: Bei Nieselregen auf Deutschlands höchsten Gipfel

WAAE_Zugsp_3_RJ21285 (jpg)
Joachim Franz

... Schneefelder und viel Geröll in Richtung Zugspitz-Gipfel. Und als ob der Weg nicht schwer genug ist, macht auch noch Nieselregen der Truppe zu schaffen.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zugspitze: Bei Nieselregen auf Deutschlands höchsten Gipfel

WAAE_Zugsp_4_RJ21339 (jpg)
Joachim Franz

Letzte Hürde: Der Klettersteig kurz vor dem Gipfel.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zugspitze: Bei Nieselregen auf Deutschlands höchsten Gipfel

WAAE_Zugsp_5_RJ21388 (jpg)
Joachim Franz

Geschafft! Nach achtstündigem Marsch stehen Joachim Franz und sein Team auf dem Gipfel. Hier wird erst einmal die Flagge mit der HIV-Dunkelziffer in Deutschland gehisst. Danach geht's per Seilbahn zurück nach Garmisch, wo die Truppe ...

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Zugspitze: Bei Nieselregen auf Deutschlands höchsten Gipfel

WAAE_Zugsp_6_UWE_9969 (jpg)
Joachim Franz

... im Großen Sitzungssaal des Rathauses vom Bürgermeister der Stadt empfangen wird.

Alle Infos zur World AIDS Awareness Expedition

Österreich: Bei Schnee und Graupel zum Großglockner

OD WAAE 15.10.b

15. Oktober: Wohlverdiente Pause beim Abstieg vom Gipfel, jetzt auch wieder mit Joachim...

Zur Newsmeldung

Österreich: Bei Schnee und Graupel zum Großglockner

OD WAAE 15.10.

15. Oktober. Morgens um 7.30 Uhr wird das Banner in 3798 Meter Höhe auf dem Großglockner gehisst.

Zur Newsmeldung

Stippvisite in Deutschland

OD WAAE Wolfsburg

Skandinavien liegt jetzt hinter dem WAAE-Team. Auf dem Weg nach Süden stehen in Deutschland diverse Pressekonferenzen an.

Zur Newsmeldung

Dänemark: Im Laufschritt zum Gipfel

OD WAAE Dänemark

Das südlichste Land Skandinaviens hat nur bescheidene Gipfel vorzuweisen. Welcher genau der höchste ist, steht gar nicht genau fest.

Zur Newsmeldung

Schweden macht nicht mit

OD WAAE Schweden

11. Oktober. Bis heute war trotz aller Mühen in Schweden niemand zu finden, der Verantwortung und Partnerschaft übernehmen wollte.

Zur Newsmeldung

Gipfelerfolg in Norwegen

OD WAAE Norwegen

9. Oktober. Ein Supertag! Alles hat gepasst. Punkt 13 Uhr 30 weht der Wimpel auf dem Gipfel des Galdhöpiggen, 2469 Meter über dem Meeresspiegel.

Zur Newsmeldung

Der Kebnekaise macht nicht mit

OD WAAE Kebnekaise

7. Oktober. Hoch gepokert und verloren: Der Kebnekaise hat Joachim und Co. ausgetrickst und sich seiner Besteigung entzogen. Und das mit einiger Dramatik.

Zur Newsmeldung

Finnland: Ein kleiner Kompromiss

OD WAAE Finnland 2

6. Oktober. Der erste Gipfel ist geschafft. Fast, jedenfalls.

Zur Newsmeldung

Finnland: Ein kleiner Kompromiss

OD WAAE Finnland

Wetter wie am K2 erwartet das Team bei der Gipfeltour in Finnland.

Zur Newsmeldung

Hoch im Norden

OD WAAE Weg zum Nordkap

Auf dem Weg zum Nordkapp bekommt das WAAE-Team mehr als nur Asphalt zu sehen...

Zur Newsmeldung

Hoch im Norden

OD-WAAE2 (jpg)

... und darf dann sogar mit den Fahrzeugen bis zum Nordkapp vorfahren.

Zur Newsmeldung

Joachim Franz

OD WAAE Cape to cape
Joachim Franz

Initiator Joachim Franz kann mit dem gelungenen Auftakt zufrieden sein ...

Zur Newsmeldung

Hoch im Norden

OD-WAAE1 (jpg)

...denn der Start in den Norden markiert ein weiteres Mal den Auftakt zu der von ihm ins Leben gerufenen "World AIDS Awareness Expedition".

Zur Newsmeldung

Am Nordkap

OD WAAE Team am Nordkap
Uwe Fischer

Das Team posiert vor dem Wahrzeichen des Nordkaps, dem metallenen Globus.

Zur Newsmeldung

Zur Startseite
Szene Menschen und Abenteuer Federgabeltest MOUNTAINBIKE-Redakteur gesucht! Wir suchen Verstärkung für das MOUNTAINBIKE-Team

Sie sind leidenschaftlicher Biker und haben Spaß am Schreiben? Dann machen...

Mehr zum Thema Tourentaktik und Tourentechnik
OD 1009 Besser Wandern
Fitness & Ernährung
OD-Instructor-Aufmacher+Festzurren (gif)
Touren & Planung
OD 2015 Sarek Schweden Wildnis Gnielka 4
Skandinavien
OD 2016 Wandern Kleinwalsertal Hoher Ifen Berglügen Aufmacher
Familie