Alpencross - Männerding, Frauensache?
Im Gespräch mit Alpenüberquererin Lena Jauernig

Podcast & Tipps

Einmal quer über die Alpen – ein Abenteuer für den eher männlichen Ehrgeiz? Oder genauso gut eine Herausforderung für Frauen? outdoor-Autorin Lena Jauernig hat den Traum vom Alpencross wahr gemacht. Mehrmals. In der neuesten Episode von "Hauptsache raus" erzählt sie von ihren Erfahrungen, gibt Tipps für Einsteiger und verrät ihre persönlichen Highlights ...

Im Gespräch mit Alpenüberquererin Lena Jauernig
Foto: Kathrin Gerhardt
In diesem Artikel:
  • Die neue Podcast-Episode (Nr. 93) könnt ihr hier anhören
  • 1. Via Alpina – Violetter Weg
  • 2. Alpenpanoramaweg
  • 3. Grande Traversata Delle Alpi
  • Weitere Wege über die Alpen

Die neue Podcast-Episode (Nr. 93) könnt ihr hier anhören

Alles über Lenas Alpencross-Abenteuer von Salzburg nach Triest erfahrt ihr in diesem Artikel:

Rund 1200 Kilometer lang, zwischen 150 und 250 Kilometer breit und bis zu 4810 Meter hoch – der Alpenhauptkamm erstreckt sich als gewaltige Barriere zwischen Mittel- und Südeuropa. Waren es über Jahrtausende vor allem wirtschaftliche, militärische oder religiöse Motive, die den Menschen veranlassten, diese natürliche Grenze zu überwinden, zieht es heute viele aus anderen Gründen in die wilde Welt aus Felsen, Schnee und Eis: Kaum ein anderes Outdoorabenteuer kombiniert sportliche Herausforderung und unvergessliche Naturerlebnisse so eindrucksvoll wie ein Alpencross zu Fuß. Zum Beispiel auf der violett markierten Via Alpina, die durch die östlichen Kalkalpen führt, von den Karawanken bis ins Allgäu. Zu den Highlights gehören viele der schönsten Landschaften Sloweniens, Österreichs und Deutschlands, aber auch Sehenswürdigkeiten wie die weltgrößte Klosterbibliothek im Stift Admont. Die atemberaubende Bergwelt der Schweiz lernt man auf dem Alpenpanoramaweg von Rorschach nach Genf kennen – dank der moderaten Strecke optimal auch für weniger erfahrene Weitwanderer. Mehr verlangt die GTA, die Grande Traversata delle Alpi: Auf 55 teils sehr langen Etappen durchstreift er die unberührte Natur der piemontesischen Alpen. Die erste Ost-West-Überschreitung des gesamten Alpenbogens gelang den Wienern Gabi Binder und Wolfgang Ott im Jahr 1978.

Unsere Highlights

Einmal zu Fuß die Alpen durchqueren – für Viele ein Lebenstraum. Auf diesen Treks wird er wahr:

1. Via Alpina – Violetter Weg

Fünf Fernwanderungen durch die Alpen bilden das Via-Alpina-Wegenetz. Der violette Abschnitt startet im Schatten des Triglav (2864 m), des höchsten Bergs Sloweniens. Von dort geht es in 66 Etappen und durch vier Nationalparks bis nach Oberstdorf. Den letzten Teil der Strecke teilt sich die Tour mit einem anderen Alpenklassiker: dem Maximiliansweg.

2. Alpenpanoramaweg

Der Streifzug quer durch die Schweiz startet in Rorschach am Bodensee und zieht durch das Appenzellerland, die Zentralschweiz, das Emmental und das Greyerzerland, bevor der Alpenpanoramaweg nach rund 500 Kilometern am Genfer See endet. Der technisch einfache, hervorragend markierte Weg eignet sich ideal für eine erste Fernwanderung im Alpenraum.

3. Grande Traversata Delle Alpi

Wer Einsamkeit und Ursprünglichkeit sucht, ist auf der GTA genau richtig: Auf ihren rund 1000 Kilometern entdecken Wanderer die touristisch kaum erschlossenen Naturlandschaften entlang des nordwestitalienischen Alpenbogens. Für die gesamte Strecke von Molini di Calasca nach Viozene sollte man 55 Tage einplanen.

Infos zu den schönsten Abschnitten der GTA findet ihr auch bei uns auf der Webseite:

Weitere Wege über die Alpen

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €