Serengeti - Highlights aus der Naturdoku

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Universum Film

Löwen

Nach „Unsere Erde“ und „Unsere Ozeane“ präsentiert Universum Film mit Serengeti erneut ein bildgewaltiges Natur-Kino-Erlebnis. Hier die besten Szenenbilder aus dem Film ... Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Wildhunde

Der Schabrackenschakal ist ein Wildhund der afrikanischen Savanne und lebt in Familienverbänden. Ein Wurf umfasst im Schnitt vier Welpen. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Geparde

Die leicht gebauten Geparde jagen eher kleine Antilopen und sie können ihre Beute nicht gegen Löwen oder Hyänen verteidigen. Deshalb sind sie nicht besonders häufig in der Serengeti. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Elefanten am Abend

Hier funktionieren die Wechselwirkungen zwischen den Kleinsten und Größten noch nahezu ungestört. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Leoparden

Die Leoparden der Serengeti finden sich an Flussläufen und an dichter bewaldeten Gegenden. Am Abend liegen so oft auf großen Bäumen in angenehm geneigten Ästen. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Von Zebras und Krokodilen

Die Panzerechsen können sich meterweit aus dem Wasser werfen und ertränken ihre Opfer dann in den tieferen Stellen der Tümpel. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Natronsee

Flamingos am Natronsee: Der See ist Heimstatt einer bemerkenswerten Vielzahl von bis zu 2,5 Millionen Zwergflamingos. Die rötliche Färbung des Sees wird durch Milliarden von Salinenkrebsen verursacht. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Ol Doinyo-Vulkan

Der einzigartige Vulkan Ol Doinyo Lengai liegt inmitten des Massai Territoriums und ist hier während der Trockenzeit zu sehen. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Mara River

Abends, wenn die Sonne langsam über dem Mara River versinkt, vernimmt man nur noch das Schnaufen der Nilpferde im Hippopool. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Grumeti Fluss

Im Westen des Parks liegt der Grumeti Fluss. Ab Juli, in der Trockenzeit, ist er meist nur noch eine Kette von Tümpeln in denen sich die Flusspferde zusammendrängen. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Reinhard Radke

Regisseur & Kameramann: Reinhard Radke arbeitet seit 30 Jahren in Afrika und ist mit der Tierwelt bestens vertraut. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier

Kameratechnik

Ein Geländewagen wurde aufwendig zum Kameraträger umgebaut: Verschiedene Kamerapositionen sowie entsprechender Stauraum für die Ausrüstung mussten berücksichtigt werden. Die Kamera muss den tierischen Darstellern querfeldein folgen können. Ein geräumiger "Balkon" bietet genügend Platz für eine großen Schwenkbereich. Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt´s hier
Mehr zu dieser Fotostrecke: