Tourenski-Bindungen 2015/2016

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller

Tourenski-Bindung: Diamir Freeride Pro

Hier kaufen!
Sehr hoher Bedienkomfort, narrensichere Funktion sowie eine auffällige Standplatte mit breiterer Bindungsaufnahme machen die Fritschi zu einer vielseitigen Bindung für den abfahrtsorientierten Tourenski. Das Gewicht des bewährten Klassikers beträgt 2200 Gramm. Ab 380 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: Diamir Vipec 12

Hier kaufen!
Für die neue Saison bekam die Vipec ein paar Updates spendiert. Die wichtigste Änderung ist die neue Schuhführung am Frontbacken, die nun für einen guten Einstiegskomfort sorgt. Die Sicherheit durch den aktiven Längenausgleich überzeugt. Mit TÜV-Zertifizierung. Gewicht: 1210 g (inkl. 115-mm-Stopper); ab 485 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: Dynafit Radical 2 ST

Hier kaufen!
Dynafit hat das beliebte ST-Modell kräftig überarbeitet. So sorgen jetzt ein Rotationsvorderbacken und ein 10-mm-Längenausgleich für eine bessere Auslösekontrolle inkl. TÜV-Zertifizierung. Zusätzlich wurde die Standhöhe optimiert und die Bindungsauflage verbreitert, was eine bessere Skikontrolle bringt. Gewicht: ab 1198 Gramm. Preis: ab 440 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: G3 ION 12

So geschmeidig wie bei G3 ION (500 Euro) steigt man in keine andere Pin-Bindung ein. Auch die übrige Bedienung ist präzise und funktionell –von der Steighilfenbedienung über die Befestigung des Harscheisens bis zur Arretierung des Stoppers für den Gehmodus. Gewicht: 1240 Gramm (mit 115-mm-Stopper).

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: Hagan Z 01

Dank zweier Carbonstreben im Trittgestell wiegt die Hagan nur 1830 Gramm. Dazu besitzt sie eine dreifach verstellbare Steighilfe, bei der sich eine Hubbegrenzung im Aufstiegsmodus zuschalten lässt. Damit lassen sich Steilstufen im Treppenschritt überwinden. Preis: 350 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: Marker Kingpin 13

Hier kaufen!
Vom TÜV zertifiziert, erfüllt die Kingpin höchste Sicherheitsstandards und überzeugte in der Praxis mit erstklassiger Kraftübertragung dank der soliden Bauweise. Einstieg, Steighilfe und Bedienung funktionieren tadellos. Keine leichte, aber stabile Pin-Bindung. Top für breite Ski. 1530 g; ab 460 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: Marker Tour F12 EPF

Hier kaufen!
Tourenski werden immer breiter. Darauf hat Marker reagiert und bietet das bewährte Tour-Modell mit dem deutlich breiteren EPF-Chassis an. Das erhöht die Verwindungssteifigkeit spürbar und sorgt für mehr Skikontrolle bei breiten Allround-Tourenski. Gewicht: 2180 g. Preis: 340 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Bindung: Tyrolia Ambition

Hier kaufen!
Die Tyrolia Ambition überzeugt im Einsatz: Der Gehkomfort ist geschmeidig, die Steighilfe lässt sich gut bedienen, die Kraftübertragung passt, und die Sicherheitsfeatures der Allround-Tourenbindung können sich sehen lassen. Das Gewicht: liegt bei 2200 g. Preis: 330 Euro.

Alles zum Thema Skitour & Skibergsteigen
33 Tourenski (Modelljahr 2016) im Test
Die besten Outdoor-Produkte des Jahres 2015

Tourenski-Kauftipp 2016: Atomic Backland 85

Zum perfekten Allroundtourer 2016 kürten die Tourenski-Tester den Atomic Backland 85. Der gutmütige Ski schwimmt früh auf, überzeugt mit exzellentem Kantengriff, gibt sich wendig und lässt von engen Bögen bis zu weiten Schwüngen alle Radien zu. Auch schwereren Fahrern wird der Backland 85 große Freude bereiten. Top!
Preis: 449 Euro +++ (outdoor/planetsnow-Kauftipp 2016)
Zum Testbericht: Atomic Backland 85
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Black Diamond Link 90

Die Black Diamonds des letzten Jahres vermittelten eher einen verspielten Eindruck – anders der neue Black Diamond Link 90: Er gibt sich sportlich, mag längere Radien und glänzt mit einem soliden Kantengriff. Dazu besitzt er eine geschmeidige Schaufel, die für Komfort sorgt. Ein Topski mit breitem Einsatzbereich.
Preis: 550 Euro
Zum Testbericht: Black Diamond Link 90
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Blizzard Zero G 95

Der Blizzard Zero G 95 gehört unter die Füße rasanter Fahrer, die ein flottes Tempo bergab bevorzugen. Der Auftrieb und die Balance im Gelände lassen keine Wünsche offen, genauso wenig wie der Kantengriff. Für die Breite fällt der Ski sehr leicht aus. Ein Tipp für sportive Abfahrts-Tourer.
Preis: 649,95 Euro
Zum Testbericht: Blizzard Zero G 95
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Elan Lhotse

Vielseitigkeit lautet das Credo des Lhotse: Er lässt sich sehr präzise und variabel manövrieren, ohne anstrengend oder unruhig zu sein. In schwierigem Gelände erweist er sich als zuverlässiger Begleiter. Die Kanten greifen souverän. Ein top Allroundtourer, für alle, die nicht auf jedes Gramm schauen.
Preis: 499,95 Euro
Zum Testbericht: Elan Lhotse
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Fischer Transalp 80

Sie suchen einen aufstiegsorientierten, federleichten Tourer, der von Durchquerungen bis zu alpinistischen Unternehmungen alles im Griff hat? Dann wählen Sie den Transalp 80. Er lässt sich präzise fahren, ist sehr wendig und spritzig und punktet mit top Kantengriff. Ein toller Ski für echte Bergfexe.
Preis: 699,95 Euro
Zum Testbericht: Fischer Transalp 80
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Hagan Chimera Two L

Leicht, wendig und kraftschonend – der Chimera Two L, das neue Damenmodell von Hagan, begeisterte die Testerinnen durch die Bank. Zumal auch die Balance stimmt: Er nimmt im Tiefschnee die Nase schön hoch und zeigt auf Eis Biss. Ein wunderbarer Allrounder für Tourengeherinnen.
Preis: 529,99 Euro
Zum Testbericht: Hagan Chimera Two L
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Kästle TX 97

Freeride-Fans kommen mit dem TX 97 voll auf ihre Kosten. Er ist ein exzellenter Offpiste-Ski, der mit seinem gutmütigen, aber dennoch sportlichen Potenzial viel Fahrspaß bietet. Der Kantengriff in beinharten Verhältnissen passt, zur Hochform läuft er jedoch im Tiefschnee auf. Dort ist er eine Macht.
Preis: 599 Euro
Zum Testbericht: Kästle TX 97
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: K2 Wayback 88

Der K2 Wayback 88 macht einfach Laune, getreu nach dem Motto: draufstellen und losfahren. Selbst Einsteiger kommen mit dem Ski gut zurecht, der besonders bei mittlerem Tempo in allen Bedingungen viel Fahrspaß vermittelt. Diese Vielseitigkeit bringt ihm von der Testcrew einen Tipp ein.
Preis: 529,95 Euro
Zum Testbericht: K2 Wayback 88
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Line Skis Tourist 102

Der Line Skis Sick Day Tourist 102 überzeugt mit einem breiten Einsatzfeld: Harter oder weicher Schnee, enge oder weite Schwünge sind für den Freeride-Tourer kein Problem. Versierte Fahrer freuen sich über die exzellente Kontrolle, besonders griffige Kanten, das geringe Gewicht und das große sportliche Potenzial.
Preis: 649 Euro
Zum Testbericht: Line Skis Sick Day Tourist 102
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Scott Cascade 110

Als „Top-Freeridetourer mit großem Sportpotenzial“ bezeichnen ihn die Ski-Tester. Wer es schnell mag, bekommt mit dem Scott Cascade 110 einen präzisen Ski mit hoher Laufruhe, gutem Kantengriff und variablem Schwungradius. Erstaunlich: Angesichts der Fahrleistungen und Breite ist er sehr leicht.
Preis: 549,95 Euro
Zum Testbericht: Scott Cascade 110
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen

Tourenski-Kauftipp 2016: Völkl VTA 88

Der Völkl VTA 88 überzeugt nicht nur mit seinem guten Gewicht, auch bei den Fahreigenschaften gibt er sich keine Blöße. Er funktioniert bei fast allen Bedingungen, fährt sich gutmütig und drehfreudig. Ein toller Allrounder für lange Touren in den Bergen, der nicht nur Genusstourer glücklich macht.
Preis: 579,95 Euro
Zum Testbericht: Völkl VTA 88
Tourenski Special: Outdoor 12/2015 hier kaufen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Wintersaison 2015: Die Highlights für Skitourengeher