Norrona Winterkollektion 2012/13: Lyngen und /29

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Norrøna Norrøna Kollektion 2012 Lyngen Driflex3 Jacket

Norrona Driflex3 Jacket

Das Material des Norrona Driflex3 Jacket soll die Vorteile von Softshell- und Hardshell-Materialien vereinen: Wasserdichte und geringes Gewicht wie eine Hardshell, Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität wie eine Softshell.

Norrona Driflex3 Pants

Der hohe Hosenlatz der Norrona Driflex3 Pants schützt bei Tiefschneefahrten vor eindringendem Schnee, kann aber für andere Aktivitäten, wie Winterwandern auch abgenommen werden.

Norrona Lyngen Down 750 Jacket

Das Futter des Norrona Lyngen Down 750 Jacket besteht zu 100 Prozent aus Daunen von Tieren aus artgerechter Haltung.

Norrona Lyngen Lightweight Down 750 Jacket

Wie der Name schon erahnen lässt, wurde bei der Lightweight-Version das Gewicht noch etwas nach unten gerückt, allerdings auf Kosten der Wärmeleistung.

Norrona Lyngen Primaloft 60 Jacket

Wer eine synthetische Isolation bevorzug ist mit der Norrona Lyngen Primaloft 60 Jacket gut beraten. Die Jacke ohne Kapuze ist windabweisend und soll dank ihrer passgenauen Form gut für Tourengeher geeignet sein.

Norrona warm2 flex Jacke

Die Norrona warm2 flex Jacke ist ein Mischung aus Softshell- und Fleece-Jacke. Das Material ist wasserabweisend und atmungsaktiv und soll sich daher gut für anstrengende Aufstiege eignen.

Norrona /29 Gore-Tex Primaloft Parka

Der Norrona /29 Gore-Tex Primaloft Parka soll dank der Gore-Tex Membran 100 Prozent wasserdicht sein. Der Parka ist mit Primaloft-Material gefüttert, Taschen und Kapuze zusätzlich mir Fleece ausgepolstert.

Norrona /29 Down 750 Jacket

Die Daunenjacke Norrona /29 Down 750 Jacket ist wie die anderen Daunenjacken von Norrona mit Daunen aus aus artgerechter Haltung, die Nebenprodukte aus der Nahrungsmittelindustrie sind, gefüttert.

Norrona /29 warm4 up-cycled Jacket

Die Norrona /29 warm4 up-cycled Jacket besteht aus bis zu 40 recycelten PET-Flaschen. Das soll den Energieaufwand bei der Produktion um bis zu 20 Prozent senken. Die Jacke soll sehr winddicht und wasserabweisend sein.
Mehr zu dieser Fotostrecke: