Neuheiten 2014: Bekleidung - die Highlights der OutDoor-Messe

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Berghaus Berghaus-Vapour Light Hyper Smock

Berghaus Vapour Light Hyper Smock

Berghaus ist immer für eine Überraschung gut. Auch dieses Jahr, werfen die Briten doch den nach eigenem Bekunden leichtesten wasserdichten und atmungsaktiven Schlupfer der Welt in den Ring. Gerade mal 110 Gramm wiegt der Berghaus Vapour Light Hyper Smock ? kaum mehr als eine Tafel Schokolade. Realisiert wird das Traumgewicht durch die Verwendung von extrem leichtem 7D-Ripstop-Nylon mit PU-Beschichtung sowie komplett verschweißte Nähte. Als wäre das nicht genug, schieben die Bergprofis von der Insel die weltweit leichteste synthetische Isolationsjacke hinterher: Das Berghaus Vapour Light Hyper Therm Jacket mit HydroLoft-Füllung wiegt nur 170 Gramm. Die Wendejacke lässt die Wahl zwischen einer windabweisenden, wärmenden Seite und einer luftdurchlässigen, kühlenden, so dass man je nach Wetter und Anstrengung optimal geschützt ist.

Aclima Doublewood

Die Wollprofis von Aclima sind bei uns noch relativ wenig bekannt, dabei haben die Norweger für ihre Merino-Woolnet-Wäsche doch bereits einen outdoor Editor`s Choice Award gewonnen. Bei der Unterwäsche Doublewool kombiniert Aclima Woolnet mit einer äußeren Schicht aus dicker Merinowolle – für den Einsatz bei eisiger Kälte. Außerdem neu: Wool-Shell, ein sehr bequemes, von outdoor bereits ausprobiertes Merino- Softshell-Material, das zudem gut aussieht. Erhältlich ist es als Weste, Langarm-Shirt und lange Unterhose.

Devold Breeze

Devold zählt zu den besten Adressen für Wollwäsche – was der norwegische Anbieter mit seinen aufgefrischten Linien Sport, Pulse und Breeze einmal mehr unter Beweis stellt. Ab 2014 präsentieren sich alle drei Reihen in optimiertem Design und neuen Farben, geblieben ist die Funktion: Während die Pulse-Styles für hohe Wärmeleistung und maximale Bewegungsfreiheit stehen, wendet sich die Breeze-Kollektion an alle, die eine besonders leichte und dünne Unterschicht suchen. Die Sport-Linie steht hingegen für gute Klimaregulierung.

Directalpine Cruise

Wandern oder Klettern? Wer sich nicht entscheiden kann, findet in der Directalpine Cruise eine Hose, die auf Outdoor-Touren ebenso in ihrem Element ist wie im steilen Fels. Das leichte, hochelastische Mischgewebe aus Coolmax und Cordura sorgt für ein sehr angenehmes Tragegefühl mit viel Bewegungsfreiheit.

Eider Pulsate Jacket

Ultraleicht präsentiert sich das minimalistische Eider Pulsate Jacket. Die wasserdichte und hochatmungsaktive Damen-Shell aus 2,5-Lagen Defender soll mit nur 215 Gramm zu Buche schlagen. Die Ausstattung beschränkt sich auf eine Kapuze, Daumenschlaufen und zwei RV-Taschen

Falke Trekking Athlete

Falke geht mit der neuen Funktionsunterwäsche Trekking Athletic aus hautfreundlichem Charcoal an den Start. Die First-Layer-Linie soll sich angenehm tragen, Feuchtigkeit schnell nach außen transportieren und eine temperaturausgleichende Wirkung haben. Flachnähte an den Ärmeln verhindern zudem Scheuerstellen durch Rucksackträger. Multisportler werfen noch einen Blick auf die Kompressionsstrümpfe TK Energizing Wool und TK Stabilizing. Erstere verzögern nach Aussage von Falke die Ermüdung der Muskulatur auf langen Touren, Letztere stabilisieren das Fußgelenk, um ein Umknicken zu verhindern.

Fjällräven Keb Gaiter Trousers

Auch Fjällräven überarbeitet ständig sein Sortiment, wobei in diesem Jahr Hosen einen Schwerpunkt bilden. Etwa die Fjällräven Keb Gaiter Trousers, eine technische Trekkinghose mit vielen Details. So fungieren die abzippbaren Beine bei Bedarf als Gamaschen. Der Dreiklang aus robustem G-1000 HD, G-1000 Eco und Stretch- Gewebe verspricht optimale Passform und volle Bewegungsfreiheit. Alternative gefällig? Die Fjällräven Abisko Hybrid Trousers aus luftigem MT-Material empfiehlt Fjällräven für mehrtägige Hüttentreks ebenso wie für Reisen in wärmere Regionen. Zuwachs gibt es auch bei den Regenjacken, etwa durch das robuste Fjällräven Sarek Trekking Jacket.

Haglöfs LIM Parka

"Less is more" ? so lautet die Devise bei Haglöfs minimalistischer LIM-Kollektion, die auch beim Haglöfs LIM Proof Jacket zum Ausdruck kommt. Die wasserdichte 2,5-Lagen-Jacke verbindet Wetterschutz und Atmungsaktivität mit geringem Gewicht (230 Gramm) und kleinem Packmaß. Dank Stretch-Material bleibt zudem der Tragekomfort nicht auf der Strecke. Auch Haglöfs legt den Focus mehr und mehr auf Nachhaltigkeit, was etwa in der Softshell Haglöfs LIM Flex Hood und der Schlafsack-Range Basecamp zum Ausdruck kommt: Beide sind Bluesign-zertifiziert.

Houdini Outride Houdi

150 Styles umfasst die 2014er Kollektion der schwedischen Marke Houdini – 25 Prozent mehr als 2013. Im Fokus stehen leichtere Stoffe und Nachhaltigkeit: 94 Prozent der Kollektion sind aus recyceltem, recycle-, kompostierbarem oder Bluesign-zertifiziertem Material. Auf Baumwolle (Wasserverbrauch) und Daune (Tierhaltung) verzichtet Houdini bewusst, gefertigt wird in Europa. Highlight-Produkte sind die leichte Sommersoftshell Houdini Outride Houdi, die Frank Vest aus Polartec Thermal Power Dry und die Houdini Motion-Light-Softshell-Pants.

Jack Wolfskin High Resistance Jacket

Mehr Tragekomfort, besserer Klimakomfort und einfacheres Handling – das neue Jack Wolfskin High Resistance Jacket hat das Zeug zum Bestseller und führt die Spur des bewährten Jack Wolfskin Supercharge Jacket fort. "Das neue besitzt mehr Taschen und größere Pitzips – bei geringerem Jackengewicht", sagt Daniel Streuber von Jack Wolfskin. Des Weiteren staffeln die Idsteiner ihre Texapore-Range neu in drei Kategorien: Texapore Softshell, Texapore Air und Texapore. Auch die Rucksacklinien werden umstrukturiert: Alpine Trek richtet sich an Alpentrekker. Dazu kommt die Kategorie Trek & Hike. Sie führt die bisherigen Gattungen Trekking und Hiking zusammen, das Modell Jack Wolfskin Hyperion 32.5 steht stell vertretend für diese aktivitätsübergreifende Sparte. Es soll sich für Tages- und Mehrtagestouren eignen.

Lundhags Antjah Jr. und Lundhags Njeeru Jr.

Die Schweden erweitern ihr Sortiment von Kinderhosen - mit zwei Hybridmodellen: Lundhags Antjah Jr. und Lundhags Njeeru Jr. Beide sind aus bewährtem Lundhags Polycotton gefertigt. Während Antjah mit wasserdichten Besätzen an Knien und Gesäß aufwartet, besitzt Njeeru Stretcheinsätze an den Knien und im Schritt. Zu den Neuheiten gesellt sich die Hybridjacke Lundhags Mylta.

Maier Sports Andalo

Als einer der ersten bietet Maier Sports in seiner FS-2014-Kollektion PFC-freie, wasserdichte Funktionsjacken an. Als Imprägnierung verwendet das Traditionsunternehmen Purtex, eine Polyurethanemulsion, die nicht nur Wassertropfen abperlen lässt, sondern auch für einen angenehm weichen Griff sorgen soll. Paradestück: die Funktionsjacke Maier Sports Andalo. Weitere Neuheiten sind die Kinderhose Trizips, der wasserdichte Funktionsmantel Mr. Maier im Businessstyle und der Parka Maier Sports Schwyz aus PFC-frei imprägniertem Polycotton.

Mammut Creon & Crea Jacket

Verlässlicher Wetterschutz, hoher Dampfdurchgang und frisches Design – das versprechen die neuen 2-Lagen-Jacken Mammut Creon Men und Mammut Crea Women. Ausgestattet mit dem hauseigenen DRYtech-Material, Pitzips und einer Brusttasche mit Kopfhörer-Schleuse, zielen die Allrounder sowohl auf erfahrene Wanderer als auch auf Einsteiger. Des Weiteren gönnen die Schweizer ihren Softshell-Klassikern der Mammut Ultimate-Familie eine Frischzellenkur, bei der ein mit Gore exklusiv entwickeltes Windstopper-Material zum Einsatz kommt. Auch bietet Mammut erstmals einen speziell fürs Klettersteiggehen konzipierten Schuh an: Der Mammut Alto High GTX soll mit seiner Iron-Grip-Sohle viel Gefühl und Kontrolle auf steilen Wegen bieten. Läufer finden bei Mammut ebenfalls Neues: die weiter verfeinerte Trailrunninglinie mit Schuhen, Laufhosen, Ultraleichtjacken und Rucksäcken.

Marmot Precip Jacket

Wer Ausrüstung für Berg- und Alpintouren sucht, wird beim amerikanischen Hersteller Marmot fündig. Etwa beim Marmot Precip Jacket: Der Hardshell-Klassiker wurde einer kompletten Frischzellenkur unterzogen, kommt doch erstmals die neue Shell-Technologie NanoPro zum Einsatz. Dahinter verbirgt sich eine mikroporöse Konstruktion, deren Porenstruktur 30 Prozent kleiner ist als bei früheren Generationen. Laut Marmot wurde dadurch die Atmungsaktivität stark verbessert, ohne damit die Wasserdichtigkeit einzuschränken. NanoPro wird wie im Precip Jacket als Beschichtung eingesetzt oder ? etwa beim Marmot Artemis und Marmot Women‘s Adroit Jacket ? als 2,5-Lagenlaminat. Letzteres verspricht wegen des sehr hohen Wasserdampfdurchgangs von 47.000 g/24 h selbst bei intensiver Belastung ein angenehmes Jackenklima. Ansonsten gibt es bei Marmot die Kunstfaserschlafsack-Linie Trestles sowie neue Alpinrucksäcke zu entdecken.

Millet Triology Zip SS

Millet greift auf breiter Front an. So kommt mit dem Millet Triology Zip SS ein leichtes Funktionshirt aus Polartec PowerDry High Efficiency, das sich sowohl als Baselayer als auch bei sommerlichen Temperaturen solo tragen lässt. Fast-Hiker bedienen die Franzosen mit dem pfiffigen Action Shell Millet Ferret Jacket. Während Windstopper Helium den Wetterschutz übernimmt, erhöht luftiges XCS 100 an den Seiten und am oberen Rücken den Tragekomfort. Abgerundet werden die News durch den Allroundrucksack Ubic 40 für Alpin-, Trekking- und Skitouren.

Mountain Equipment Micron Jacket

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Mountain Equipment stellt eine neue wasser- und winddichte Jacken-Kollektion mit der Eigenmembran Drilite vor, die fünf Modelle umfasst. Angefangen vom minimalistischen Micron Jacket aus leichtem Drilite 12D bis hin zum Gryphon Jacket aus robustem Stretch Drilite 40D. Auch neu: die Hybrid-Schlafsack-Reihe Matrix, die Daune und Primaloftfasern kombiniert.

Mountain Hardwear Superlight Plasmic Jacket

Einen ganzen Stapel neuer Produkte zeigt Mountain Hardwear. Ziel der Entwicklungen war vor allem die Reduktion des Gewichts ohne Verlust von Funktion oder Das zeigt beispielhaft das Superlight Plasmic Jacket, eine laut Hersteller nur 218 Gramm leichte Funktionsjacke mit Dry.Q-EVAP-Technik, die für ein besonders gutes Körperklima sorgt. Ebenfalls interessant: der Speedgenius Pullover aus Polartec Alpha, ein Expeditionsrucksack mit Outdry- Außenstoff (Southcol 70), sowie die neuen Leichtzelte Optik und Tangent.

Norrona /29dri3 Coat

Outdoor-Bekleidung erobert mehr und mehr auch den Alltag. Grund genug für Norrøna, seine Active-Lifestyle-Linie /29 weiter auszubauen. Etwa mit dem /29 dri3 Coat: Der elegante Citymantel mit dri3-Membran schützt nicht nur vor Wind und Regen, sondern macht auch in der Fußgängerzone einiges her. Zwei Seiten- und eine Brustttasche bieten genug Platz für Geldbeutel, Schlüssel & Co. Ebenfalls präsentieren die Norweger die /29 Canvas Pants und Shorts aus biologischer Baumwolle für freundlicheres Wetter. Beide lassen sich stilecht mit dem /29 Cotton Jacket kombinieren. Für die Reise wird alles in der Trage tasche /29 Bag aus robustem Polyester verpackt, die in drei Größen ? mit 60, 80 und 120 Liter Volumen ? angeboten wird.

Ortovox Merino Competition Cool

Ortovox nimmt ambitionierte Bergsportler mit der Unterwäsche Ortovox Merino Competition Cool ins Visier. Das kühlende Gewebe aus Merinowolle, Polyamid und der Naturfaser Tencel soll das Über hitzen bei starker Anstrengung verhindern.

Patagonia Alpine Houdini 2

Unter dem Motto "The Speed of Light" zeigt Patagonia ein Jacken-Leichtgewicht für Kletterer und Bergsteiger: das Patagonia Men‘s Alpine Houdini 2 Jacket. Ausgestattet mit dem Nötigsten – Brusttasche und Kapuze –, wiegt die wasserdichte, atmungsaktive Jacke laut Hersteller nur 153 Gramm! Den Wetterschutz übernimmt dreilagiges Gore-Tex Active. Eben falls neu, ebenfalls leicht und für schnelle, schwierige Unternehmungen in den Bergen entwickelt, sind die Patagonia- Ascensionist-Rucksäcke. Erhältlich mit 25, 35 und 45 Liter Volumen, punkten die Kleinlaster mit direktem Sitz am Körper und hoher Kontrollierbarkeit. Beim 35er- und 45er-Modell lässt sich der Hüftgurt abnehmen, ein verbleibener Bauchriemen übernimmt dann dessen Funktion. Allen gemein ist das robuste Nylon-Material und eine berggerechte Ausstattung, zum Beispiel mit ergonomischer Eisgeräte-Halterung.

Red Chili

Seit 1996 stellt die Marke von Stefan Glowacz und Uwe Hofstädter – Red Chili – vor allem Kletterschuhe her. Zur Saison Frühjahr/Sommer 2014 präsentiert das Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Löchgau nun eine komplette Bekleidungslinie für Kletterer. Sie umfasst stolze 40 Modelle für Frauen und Männer, darunter kurze und lange Hosen, Shirts, Zip-Hoodies oder Flip- Flops. Und selbst einen Trenchcoat gibt es. Als Material verwendet Red Chili vor allem Baumwolle und Elasthan – für mehr Flex und höhere Bewegungsfreiheit. Ihr lässiger Style trägt die Handschrift von Stefans Ehefrau Tanja Valerien-Glowacz, die federführend beim Design war und zudem für die markanten Werbekampagnen von Red Chili verantwortlich ist. Die Kollektion, so Stefan Glowacz, »verkörpert den speziellen Lifestyle, der Kletterer fasziniert«.

Schöffel Diamond

Kann man Gutes noch verbessern? Aber klar! Bestes Beispiel: Schöffel. Der Bekleidungsspezialist ergänzt seine Everywear-Kollektion um eine Stretch- Linie. Getreu dem Everywear-Konzept sind auch die Damen- und Herrenjacken Diamond M und L aus 2-Wege-Stretch wasserdicht, atmungsaktiv und klein verpackbar. Außerdem eine Erwähnung wert: die Schöffel Phantom Dynamik, eine auf top Funktion ausgelegte 3-Lagenjacke, die für mehrtägige Wanderungen konzipiert wurde. Feines Detail: die integrierte Zeckenentfernungskarte.

Supernatural

Neben dem Kernsortiment an Base- und Midlayern zeigt der Schweizer Merinospezialist seine ausgebaute Kollektion an Yoga- und Fitness-Styles für Frauen. 59 Teile umfasst die 2014er Kollektion von Supernatural, darunter alleine 40 Damen-Styles!

The North Face Featherlite Storm Blocker Jacket

Was gibt‘s Neues bei The North Face? Das The North Face Feather Lite Storm Blocker Jacket - mit 140 Gramm die leichteste Laufjacke, die der Branchenriese je entworfen hat. Gedacht ist die wasser- und winddichte, klein verpackbare Schutzhülle aus HyVent 2.5 als Notfall-Jacke für lange Trail-Läufe. An Alpinisten und Kletterer wendet sich dagegen das The North Face Gore Foehn Jacket, eine 2-Wege-Stretch Hardshell mit Gore-Active-Shell-Membran. Ebenfalls neu im Programm: der Leichtwanderschuh The North Face Ultra Kilowatt und der Mehrtagesrucksack The North Face Banchee (35 und 50 Liter) mit Optifit-Tragesystem.

Valandré Moulin Rouge

Mit der Daunenjacke Moulin Rouge zeigt Expeditionsprofi Valandré ein weiteres Meisterwerk. Die eher kurz geschnittene Jacke besitzt eine sehr aufwendige Konstruktion aus 45 (!) Kammern. Sie stehen für optimale Verteilung sowie sicheren Halt der 250 Gramm Gänsedaunen (800+ Fillpower).

Warmpiece Corsar Pants

Angenehm leichtes Tragegefühl vereint mit genialer Bewegungsfreiheit ? so beschreibt Warmpeace die Corsar Pants für Wanderer und Trekker aus elastischem Nylonstretch. Auch die Ladies können sich freuen, hat Warmpeace mit den Muriel Pants doch das Pendant für sie im Sortiment.

Outdoor Research Flex II Gaiters

Die Erfolgsgeschichte von Outdoor Research begann mit Gamaschen, die auch heute noch eine wichtige Rolle im Sortiment spielen. Bestes Beispiel: die Flex II Gaiters, eine halbhohe Softshell-Gamasche aus unverwüstlichem Nylon Spantex Cordura, die für alpine Touren konzipiert wurde.

Buff High UV Protection Buff

Sieht gut aus und steckt voller Funktion: das High-UV-Protection- Schlauchtuch von Buff. Einerseits soll der integrierte Sonnenschutz 95 Prozent der UV-Strahlen absorbieren, andererseits die Insect-Shield-Ausrüstung Mücken, Moskitos, Zecken, Ameisen und andere Krabbeltiere Abwehren

Julbo Tensing Flight

Zusammen mit Basejumpern hat die französische Brillenschmiede Julbo ihr neuestes Werk kreiert: das Modell Tensing Flight. Die Vollrahmenkonstruktion bietet ein elastisches Brillenband, selbsttönende Zebra-Light- und Polarized-3+-Gläser und verheißt besten Augenschutz ohne störenden Luftzug. Mit im Set dabei sind außerdem Twinflex-Bügel, die sich statt des Bandes anbringen lassen. Mit der Tensing Flight zielt Julbo jedoch nicht nur auf Bergspringer, sondern auf alle, die draußen schnell unterwegs sind: ob in der Luft, zu Land oder auch auf dem Wasser.

Wenger Comfort Sport Glasses

Aus eins mach zwei - der Erfolg der Performance-Sportbrille hat Wenger dazu bewogen, ihr das Modell Comfort zur Seite zu stellen. Die Basis der Newcomerin bildet der Rahmen der Performance. Unterschiede bestehen dagegen bei den Gläsern, steht bei der Comfort doch ein elegantes, alltagstaugliches Design, vor allem aber der perfekte Sonnenschutz im Vordergrund. Laut Wenger bieten die weit geschwungenen, in verschiedenen Tönungen angebotenen Scheiben 100 Prozent Schutz vor UVA/UVB 400 sowie eine gestochene Schärfe bis in den Randbereich.

SealSkinz Nordic Gloves

Dünn, leicht und trotzdem warm ? so beschreibt SealSkinz die Nordic Gloves. Die wasser- und winddichten, atmungsaktiven Handschuhe sollen Wanderer ebenso ansprechen wie Eiskletterer und Tourengeher. Silikonreinsätze in der Innenfläche bieten perfekten Grip für Wander- und Skistock – oder das Eisbeil.

Hey Sports Micro Wash/Safety Wash-In

Mit dem Duo Micro Wash und Safety Wash-In zeigen die Schweizer Pflegeprofis von Hey-Sport Müffelbakterien auch bei niedrigen Waschtemperaturen von bis zu 40 °C die rote Karte. Während Micro Wash Funktionskleidung reinigt, sorgt Safety Wash-In für einen lang anhaltend frischen Geruch der Kleidung, so Hey Sport.
Mehr zu dieser Fotostrecke: