Foto: Björn Hänssler

Leser testen McKinley-Ausrüstung in den Chiemgauer Alpen

Top Equipment, traumhafte Touren: Der Lesertest beim Intersport Gipfeltreffen in Ruhpolding war ein voller Erfolg.

»Es ist einfach fantastisch!« Birgit Meyer (39) verströmt Begeisterung. »Ein Festival rund um den Outdoorsport, mit Bühnen und Begegnungen, so wie man es von Musik-Festivals kennt«, vergleicht sie das Intersport Gipfeltreffen mit Events à la Southside, Rock im Park und Co. Die Biologin aus München hat die Teilnahme bei einer Aktion von outdoor und Intersport gewonnen. Gemeinsam mit einer Freundin ist sie nach Ruhpolding im Chiemgau gereist, wo das viertägige Event in diesem Jahr stattfindet – für den Biathlon-Ort eine Premiere.

Für jeweils drei Jahre übernehmen deutsche Alpenorte die Austragung des Events, insgesamt geht das Gipfeltreffen schon in die 14. Runde. Die Besucher können zwischen verschiedenen Wanderungen, Mountainbiketouren, Klettersteigen und ausgefallenen Aktivitäten wie »River Bugging« wählen – alles unter der Anleitung erfahrener Guides. Zudem gibt es reichlich aktuelles Testmaterial zum kostenlosen Ausleihen: Rucksäcke, Kleidung, Schuhe und mehr.

Foto: Björn Hänssler

Bei der Gipfelrast auf der Hörndlwand (1684 m) hat man eine Traumaussicht.

Neben der Intersport-Exklusivmarke McKinley gehören Hersteller wie Lowe Alpine, Meindl, Vaude und Leki zu den Ausstattern. »Ich hatte eine Regenjacke und eine Wanderhose von McKinley, die fand ich echt super«, sagt Birgit Meyer. Außerdem habe sie dank des Gipfeltreffens endlich die perfekten Wanderschuhe für ihre schmalen Füße entdeckt. Gute Bergstiefel brauchen auch die Teilnehmer der Hörndlwand- Überschreitung, einer der Paradetouren um Ruhpolding. 950 teilweise recht steile Höhenmeter kommen bei der Wanderung auf den markantesten Gipfel der Region zusammen, beim Gipfelkreuz auf 1684 Metern Höhe reichen die Aussichten bis zum Kaisergebirge.

Foto: Björn Hänssler

Schinken, Sülze, Obatzda, regionaler Käse – die Brotzeit auf der Brandner Alm schmeckt den Teilnehmern der Hörndlwand-Überschreitung.

Plauderei mit den gut gelaunten Wanderern zeigt: Bei den meisten hat sich das Event zum Fixtermin entwickelt. Ulrike und ihr Mann Mike aus Oberhof sind zum dritten Mal dabei, Bernd aus Wiesbaden zum siebten Mal, für Claudia und Robert aus Nürnberg ist es sogar schon das 13. Gipfeltreffen. Viele verabreden sich bereits bei der Buchung mit Bekannten, sodass man in der gleichen Unterkunft wohnt und die Tage so gesellig wie möglich ausfallen. »Dieses Gesamtpaket ist schon einzigartig«, lautet das Fazit der passionierten Outdoor-Sportlerin Birgit Meyer. Gut möglich, dass auch sie im nächsten Jahr wieder nach Ruhpolding fährt.

Mehr Infos und weitere Events findet ihr auf intersport.de/inspiration/events

Foto: Björn Hänssler

Fröhliches Gesicht: Bianca war 2018 als Guide dabei. Die auf Amrum lebende Allgäuerin freut sich riesig, wenn ein Job sie in die Berge verschlägt!