Die ausgelatschten Stiefel unserer User - Fotowettbewerb

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Christoph Wagner

Ein Fall für die Tonne

"Anbei ein Bild meiner wirklich schlimmen Schlappen. Die Sohle ist komplett durch, an den Seiten haben sich die kleinen Zehen mit der Zeit Zwangsbelüftungen nach außen gegraben. Ein Fall für die Tonne, weshalb ich sie passenderweise auch direkt darauf fotografiert habe. Die Schuhe haben einige hundert Kilometer im Sauerland hinter sich."

Tip-Tap, dann machte die Sohle schlapp

"Auf vielen Wegen warst du stets mein Begleiter, gewandert sind wir immer fröhlich und heiter. Vieles haben wir zusammen entdeckt, und immer und öfters unsere Neugier gedeckt. Aber gestern auf 1835 Metern Höhe am wunderschönen Ritom-See, was passierte da zu meinem Schrecken oh-je, hörte ich ein ständiges Tip-Tap, denn die Sohle machte langsam schlapp. Ein Murmeltier hatte uns zuvor noch begleitet, und uns zu einem wunderschönen Ausblick geleitet. Die Sonne schien mit voller Kraft, und hatte den Tag zum Top-Erlebnis gemacht. Wir liefen noch weiter kreuz und quer, aber du mochtest nun wirklich nicht mehr."

Lebensabend im Garten

"Diese Schuhe sind über 25 Jahre alt. Zunächst habe ich sie als normale Straßenschuhe genutzt, dann als Wanderschuh und ihren Altersruhesitz haben sie quasi bei uns im Garten gefunden."

Aus beim Winterwanderurlaub in Tirol

"Diese Meindl haben mich lange Jahre auf vielen schönen Bergtouren treu begleitet. Dann kam ein geplanter Winterurlaub in Tirol - leider ohne Schnee. Also sollte ein Winterwanderurlaub daraus werden. Doch auch der beste Schuh erreicht irgendwann sein Lebensende und so lief ich bei einer nassen Tour am Ende fast auf Socken nach Hause ..."

Um die halbe Welt

"Jetzt sind sie wohl am Ende ... aber haben mich um die halbe Welt getragen."

Pensionierter Laufschuh

"Ich bin Schuhlane: Ich will nicht mehr. Ich habe es satt ständig an Heidis Füßen zu kleben und ihr auf Schritt und Tritt zu folgen. Und jetzt auch noch das: das nächste Ziel soll der Stromboli sein? Ein aktiver Vulkan??? Das mach ich nun wirklich nicht mehr mit ... Ich bin ein pensionierter Laufschuh."

Grüße aus dem Schwarzwald

"Hier sehen Sie meine ausgelatschten Wanderschuhe. Sie dienen noch als Blumentopf. Schöne Grüße aus dem Schwarzwald!"

Kein Berg war zu hoch, kein Tal zu tief

"Meine lieben Freunde, viele Touren haben wir drei schon geschafft, ihr zwei habt mir bisher immer Glück gebracht. Kein Berg war zu hoch und kein Tal zu tief, Schritt für Schritt dem Ziel entgegen und nichts lief schief. Viele Jahre habt ihr mir gedient, die Altersruhe habt ihr euch wahrlich verdient." Tolle Momente gab es, das ist ganz klar, vielen Dank dafür, ich freu mich nun auf das neue Paar.

Pilgerweg mit Mühen geschafft

"Im vergangenen Jahr war ich auf dem 800km langen Pilgerweg Camino Portugues von Lissabon nach Santiago der Compostela unterwegs. Etwa 200km vor dem Ziel barch die Sohle meines Wanderschuhs und ich musste sie traurig zurücklassen. Auf einem Pfosten mit Wegmarkierung verabschiedtee ich mich mit einem Foto von ihnen. Mit Sandalen habe ich dann den Restweg mit Mühen geschafft."

Ausgelatschte Napapirij-Sandalen

"Leider mussten meine geliebten ausgelatschten Napapirij-Sandalen in Florida bleiben weil ich dort zu viele neue Schuhe gekauft hatte und kein Platz mehr im Koffer war ..."

Treue Begleiter auf dem Jakobsweg

"Die Schuhe haben mich einmal auf dem Jakobsweg durch Spanien (ca. 600km), und zweimal durch Frankreich (je ca. 300km) begleitet, abgesehen von meinen Unternehmungen im Bergischen Raum."

Schlimmer als die Socken auf meinem Bild

"Triefend nasse Socken sind das Resultat weil ich keine Wanderschuhe für jede Situation habe. Für meine Reisen in Australien hatte ich mir Wandersandalen zugelegt. Die nächste große Reise steht an - es geht von Kathmandu zum Mount Everest Base Camp! Hierfür brauche ich keine Sandalen, denn das Resultat wäre schlimmer als die Socken auf meinem Bild! Was ich brauche sind ein Paar Wanderschuhe ..."

Nicht mehr bequem

"Ich wandere seit gut 17 Jahren. Dies sind meine zweiten Wanderschuhe, die bereits nicht mehr bequem sind. Ich bräuchte für meine nächste Wanderung - Wettersteingebirge - unbedingt ein neues Paar!"

Asics haben ausgedient

"Dieses Paar Asics-Laufschuhe habe ich gar nicht so oft getragen, wie es scheint. Zum Laufen ziehe ich sie schon länger nicht mehr an."

Kaum noch Profil

"Das sind meine Lieblings-Wanderschuhe! Inzwischen sind sie schon sechs Jahre alt und haben durch die vielen Bergwanderungen kaum noch Profil und kaputte Fersenkappen."

Luftiges Plätzchen

"Nachdem sich die Sohlen meiner Stiefel abgelöst hatten, habe ich sie an einen Baum gehängt wo sie nun seit mittlerweile 10 Jahren auslüften dürfen."

Ende im Watt

"Mein Wander-Methusalem: Sie sehen zwar nicht unbedingt aus wie brauchbare Wanderschuhe, aber wir sind gemeinsam schon durch dick und dünn gewandert. Sie waren mir treue Weggefähren, egal auf welchem Kontinent. Was mich wohl auch dazu bewogen hat anzunehmen, dass sie die Wattwanderung problemlos überstehen - aber auch der tollste Schuh ist leider nicht unverwüstlich und wir hatten leider an diesem Tag unseren letzten gemeinsamen Ausflug erlebt."

Zeit für richtig schnelle Sohlen

"Das sind so etwa alle Stiefel die ich in den letzten Jahren bei meinen Outdooraktivitäten getragen habe ... wird Zeit für richtig schnelle Sohlen!"

Schuhe vom Vater

"Die Schuhe habe ich noch von meinem Vater übernommen, aber ich glaube ich brauche wirklich paar neue ..."

Würdevolle Nachfolger gesucht

"Hallo, hier möchten wir uns vorstellen: Wir sind ein hochbetagtes Wanderschuhpärchen und wollen endlich Ruhe vor unserer Besitzerin haben. Wir sind fast 40 Jahre alt und haben doch wirklich den Ruhestand verdient. Wie oft wir die Berge erklimmen mussten, Lasten tragen und Stolpersteine überwinden - wir haben nicht mitgezählt. Einmal muss doch Schluss sein. Wir suchen nun würdevolle Nachfolger ..."

Mühsame Handarbeit

"Rechts auf dem Bild sieht man meine 12 Jahre alten Outdoorschuhe! Die haben mich schon nach Australien, in die USA und zu vielen schönen Plätzen in Europa begleitet. Nur bei etwas schwierigeren Wanderwegen haben sie mir leider nie richtig Halt gegeben, es sind ja auch keine richtigen Wanderschuhe. Links auf dem Bild sieht man meine neuen Treter, die ich in 2-stündiger mühsamer Handarbeit aufgemalt habe, welche jedoch im Härtetest bei Wasserkontakt bereits nach 2 Minuten total hinüber waren ..."

Sieben Jahre treue Dienste

"7 Jahre treue Dienste"

15 Jahre auf dem Buckel

"Diese Schuhe trage ich seit ca. 15 Jahren, es wird also ganz dringend Zeit für ein neues Paar, dass auf dem neuesten Stand ist!"

Gute alte Lowa-Schuhe

"Meine guten Lowa-Schuhe (Alter mind. 25 Jahre, ganz genau weiß ich es nicht mehr) haben mich schon auf so mancher Wanderung begleitet. Jetzt schreien sie aber nach einer Erneuerung ..."

Schon die halbe Welt gesehen

"Dieses Bild ist nach einem fünfstündigem Strandmarsch (Düne-rauf-Düne-runter) in Eleuthera (Bahamas) entstanden. Die Schuhe waren voll mit Sand und total schwer! Mittlerweile haben diese Schuhe schon die halbe Welt gesehen und brauchen eine Ablöse ..."

Getaped durch Kroatien

"Diese Schuhe haben mich auf einer Wandertour durch Kroatien begleitet. Leider wollten die Sohlen, trotz der täglich steigenden Zuwendung an Gewebeklebeband bald ihre eigenen Wege gehen. In Moscenicka Draga kam ich schließlich der Bitte meiner Füße nach und wir trennten uns. Die jetzigen Sandaletten waren zwar nicht mehr der Blickfang, aber dafür hatte ich meine Füße gleich doppelt entlastet..."

Durch Schlamm und Dschungel auf Hawaii

"Das Bild ist 2005 auf Hawaii entstanden. Ich bin da gerade mit den Schuhen den Kalalau Trail auf Kauai gewandert. Immer an der Küste entlang im Steilhang und Regenwald. Der Weg hat den Schuhen alles abverlangt. Der erste Tag mit Dauerregen, rotem Schlamm und mehrmals durch Bäche waten, die weiteren Tage rote Erde, Steine, Gestrüpp und wieder durch Bäche. Aber die Schuhe haben mir sehr gute Dienste geleistet und meine Knöchel optimal geschützt. Die Schuhe wurden nie wieder richtig sauber, aber ich hatte sie noch ein paar Jahre regelmäßig in Benutzung."

Weltenbummler mit Stiefeln von Raichle

"Die Trekkingschuhe Goretex von Raichle haben mich immer trittfest und sicher seit 1998 rund um den Globus begleitet und mir schönste Wander- und Trekkingerlebnisse in unterschiedlichsten Kulturen bereitet. Angefangen mit einer 4 Tages-Trekkingtour auf den 5000 Meter hohen Pico Bolívar nahe Merida in Venezuela, bestanden die wasserdichten Schuhe auch die anschließende Tour durch schlammigen Llanos im Orinoco-Delta. Aber auch diverse Reisen in die uns naheliegenden Alpen (vorwiegend ins Montafon und Engadin) brachten die Schuhe nahe an ihre Haltbarkeitsgrenzen. Zu guter letzt hat der häufige Gebrauch und entsprechend hohe Verschleiß in unterschiedlichsten Settings (Wasser, Berge, Straße usw.) die Schuhe dahingerafft."

Nicht für die Katz, sondern für den Hund

"Die Wanderschuhe haben wir (meine Frau und ich) uns 1994 für eine USA-Tour durch den Südwesten gekauft; wir erwanderten mit ihnen zahlreiche Nationalparks und Canyons, danach auch Pfade in Südostasien, im Yukon, Alaska, Schweden und auf zahlreichen Wanderungen in der Fränkischen Schweiz. Insgesamt waren die Wanderschuhe 10 Jahre im Einsatz und stehen jetzt in unserer Garage. Eigentlich könnten Sie von unserem Hund Rocco bei der nächsten Wanderung benutzt werden - der erste Test war positiv - zumindest optisch!"

Robuste Begleiter nördlich des Polarkreises

"Meine geliebten Wanderschuhe sind erst seit drei Jahren im Einsatz, haben aber in dieser Zeit doch schon recht viel erlebt, darunter mehrere Fernwanderwege, die Küstenwege an der Südküste Norwegens bis hin zu einer Tour nördlich des Polarkreises inklusive Hundeschlittenfahrt. Bei diesen tollen Erlebnissen konnte ich mich stets auf mein gutes Schuhwerk verlassen."

Der Baum der Wanderstiefel-Ahnen

"Jedes Paar Wanderstiefel hat eine besondere Geschichte erlebt. Steht man unter diesem Baum kann man die Geschichten der Ahnen hören und von großen Abenteuern und Trekkingtouren träumen. Meine haben Geschichten von der Tout Russland-Mongolei-China mit Schießereien, Kameraraub, wunderschönen Landschaften und gastfreundlichen Nomaden zu erzählen. Oder aber von Patagonienwanderungen mit so schweren Rucksäcken. Wie gesagt, wer den Baum findet, wird die Geschichten von vielen Abenteuern hören ... aber nur wenn Du ihn findest!"

Tape-Stiefel mit Material aus Erste Hilfe-Set

"Was gibt es Schöneres für einen Wanderschuh als auf einer Bergtour das Zeitliche zu segnen. Bei der Gipfelrast entdeckten wir, daß sich die geschäumte Zwischensohle der Schuhe auflöste mit der Folge, daß sich die noch intakte Vibram-Sohle löste. Da wir noch rund 800 hm Abstieg vor uns hatten, mussten kreative Ideen her! Zunächst Stiefel binden wie einst Fritz Walter seine Fussballschuhe schnürte: Mit langen Schnürsenkeln unten rum. Dann mit Tape aus unserer Erste Hilfe Packung die Diagonal-Klebung von Spann zur Ferse. Unterwegs mussten wir noch zweimal tapen, aber wir schafften es schließlich zum Ziel im Tal am Wolfgangsee im Salzburgerland."

13 Jahre mit Höhen und Tiefen

"Mal ehrlich: Welche Frau kann von sich sagen, dieses Paar Schuhe ist schon 13 Jahre alt - und immer noch in Gebrauch? Mir ist das Unmögliche gelungen! Mein Paar Trekkingstiefel und ich – das ist eine besondere Beziehung ... Höhen und Tiefen, Angst und tolle Momente – soviel haben wir durchgestanden, u.a. in Kanada, Alaska, im Death Valley oder in Island – aber hier in Trier an der Mosel (siehe Foto) endet unsere gemeinsame Reise. Denn alle guten Zeiten, enden irgendwann einmal!"

Stiefel als Bierglashalter auf unebenem Fels

"Das Bild zeigt meine zu diesem Zeitpunkt bereits über 10 Jahre alten Stiefel. Es wurde aufgenommen im August 2009 bei einer 4-tägigen Brenta-Durchquerung während einer Pause an der 12-Apostel-Hütte. Obwohl ich vor dem Treck die Schuhe imprägniert hatte, war es mit der Wasserdichtigkeit nach Durchquerung unzähliger Schneefelder nicht mehr weit her ... als Bierglashalter auf unebenem Fels haben sie aber gute Dienste geleistet. Ich habe diese Stiefel immer noch im Einsatz, weil die Passform einfach unvergleichlich ist!"

O Sohle mio!

"Ein regnerischer Augusttag im Jahre 2007 im Schwarzwald mit den Pferden auf Wanderritt, seit drei Tagen kein Schuhgeschäft mehr gefunden. Sohle nur noch mit Rebschnüren am Schuh befestigt gewesen."
Mehr zu dieser Fotostrecke: Alles rund ums Thema Wanderschuhe