kl-klettergurt-test-2016-ocun-webee-quattro (jpg) Ocun
kl-klettergurt-test-2016-black-diamond-chaos (jpg)
kl-klettergurt-test-2016-camp-alpine-flash (jpg)
kl-klettergurt-test-2016-edelrid-ace (jpg)
kl-klettergurt-test-2016-grivel-apollo-shield-2 (jpg) 11 Bilder

Klettergurt Ocun weBee Quattro

Testbericht: Klettergurt Ocun weBee Quattro

Inhalt von

Viel hilft viel, dachte man sich bei Ocun, als der Bigwall-Gurt weBee Quattro konzipiert wurde.

Die aus gelochtem Kunststoff bestehenden Bänder sind an Hüftgurt und Beinschlaufen megabreit. Die Ausstattung ist mit
5 großen Materialschlaufen plus Haul- loop und 4 Einstellschnallen komplett. Im weBee Quattro hängt man auch mal länger wirklich bequem.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Technische Daten

Preis 89,95 Euro
Gewicht 605 g
Konstruktion Tragendes Gurtband auf Kunststoffpolster, Beinschlaufen einstellbar, 5 Materialschlaufen, Haulloop (6 kN), Dropseat (2 Schnallen),
Größen Gr. 1: XS-M, Gr. 2: M-XL
Hüftumfang (in cm) 65-90, 80-105 cm
Breite Hüftgurt: 11,8 cm
Breite Beinschlaufen: 9,8 cm

Hängekomfort

Tragekomfort

Handling

Klettergurt Ocun weBee Quattro im Vergleichstest

kl-klettergurt-test-2017-teaser-kletterhalle-waldau-sarah
Gear

Fazit

Der weBee Quattro ist ein Lastesel, der auch voll behängt noch bequem sitzt. Fürs normale Klettern ist er aber zu schwer und warm.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite