KL Moro & Lunger Pik Pobeda The North Face

Winter-Besteigung Pik Pobeda in Sibirien

Simone Moro & Tamara Lunger besteigen Pik Pobeda (3003m)

Inhalt von

War dies Winterbesteigung des kältesten Gipfels der Welt? Vermutlich. Leider lässt uns der Clip nicht wissen, wie kalt es genau war. Doch mit bis zu minus 70 Grad ist die Gegend um den Pik Pobeda in Sibirien schon ganz schön eisig.

Die italienischen Profi-Bergsteiger Tamara Lunger und Simone Moro klettern im Winter auf den Pik Pobeda.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Bergsteigen
Klettern Aiguilles Dorées Mont Blanc
Spots
Bergführer werden
Skills
Logo Bergrettung Südtirol
Toru Nakajima bouldert beim Rocksummit in Kishira, Japan
Kletterszene