Kletterschuh WildClimb Bat Verde im Test

Inhalt von

Schmal geschnitten, gerade und bequem: der WildClimb Bat Verde

kl-kletterschuh-test-2019-Wildclimb-Bat-Verde-2 (jpg)
Foto: Volker Leuchsner

Das gefällt uns am WildClimb Bat Verde:

  • Gerader und bequemer Schnitt, angenehmes Obermaterial
  • Knickt auch beim frontalen Antreten nicht unangenehm ab, steht sauber und ist einigermaßen sensibel
  • leicht an- und auszuziehen

Das gefällt uns weniger am WildClimb Bat Verde:

  • Zehenbox recht schmal und flach, kann außen auf kleinen Zeh drücken
Testdaten WildClimb Bat Verde

Konstruktion:

Velcro-Slipper, kaumasymmetrisch, ohne Downturn

Obermaterial:

Mikrofaser, ohne Futter

Sohle:

Vibram XS-Grip, 4 mm

Größen:

33 – 48

Preis:

109,95 €

2009 hatten wir den Bat erstmals im Test und bezeichneten ihn als „Hausschuh, mit dem man ziemlich gut klettern kann“. Dieses Jahr hat der Hausschuh nun ein Facelift bekommen. Das ehemalige Obermaterial – Leder, das sich über den Zehen ausbeulen konnte – ist dem Wildclimb Mikrofaser gewichen, das sich nur punktuell leicht dehnt, aber ansonsten die Form wahrt. Die ist beim Bat eher schmal und gestreckt, breite Füße werden womöglich im Zehenbereich Druckstellen erleben. Ansonsten ist der Bat aber sehr bequem und gerade geschnitten, mit seiner pointierten Spitze klettert er sich präzis.

Unsere Highlights

Preisvergleich:

Fazit

Guter Allrounder für schmale Füße, dann gerne auch für lange Routen.

Die aktuelle Ausgabe
01 / 2023

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,50 €