Kletterschuh Mad Rock Haywire im Test

Inhalt von

Innovative Konstruktion, soft und sensibel: der Mad Rock Haywire

kl-kletterschuh-test-2019-Mad-Rock-Haywire-2 (jpg)
Foto: Volker Leuchsner

Das gefällt uns am Mad Rock Haywire:

  • Sehr angenehmes Obermaterial,
  • variable Passform
  • vorne sehr sensibel
  • gutes Ziehen im Überhang, steht gut auf Reibung und wenn er eng sitzt auch auf kleinen Tritten

Das gefällt uns weniger am Mad Rock Haywire:

  • Bietet wenig Unterstützung, daher auf kleinen Tritten sehr anstrengend
  • scharfe Kanten drücken spürbar durch die Sohle
Kletterschuhe Mad Rock Haywire

Mad Rock Haywire

Technische Daten

Konstruktion:

Velcro-Slipper, asymmetrisch, mit Downturn

Obermaterial:

Flo Knit, ohne Futter

Sohle:

Science Friction

Größen:

UK 4 – 12

Preis:

124,95 €

Mit dem Haywire bringt Mad Rock seinen weichsten Kletterschuh und dazu eine Menge Neuheiten im Schuhbau. Die gesamte Zehenbox vorne ist aus einem Teil gegossen. Es gibt also keine geklebten Nahtstellen, zudem ist der Downturn vorne dauerhaft, da so quasi schon in die Form gegossen. Auch das Fersenteil ist gegossen. Beide sind so designed, dass sie sich an verschieden breite Füße anpassen. Dazwischen ist ein unglaublich weiches Strickobermaterial („Flo Knit“), das sockenartigen Komfort versprüht. Da der gesamte Schuh extrem weich ist, muss er aber für optimale Performance sehr eng gewählt werden, was den Komfort wieder einschränkt.

Unsere Highlights

Fazit

Innovativ und extrem sensibel: Boulderer dürfen aufhorchen.

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 08.11.2022

Abo ab 13,50 €