OD_1210_Wintersoftshelljackentest_JackWolfskin (jpg) Benjamin Hahn
OD_1210_Wintersoftshelljackentest_Norrona (jpg)
OD_1210_Wintersoftshelljackentest_TNF (jpg)
OD_1210_Wintersoftshelljackentest_Adidas (jpg)
OD_1210_Wintersoftshelljackentest_Bergans (jpg) 19 Bilder

Testbericht: Jack Wolfskin Quintessenz

Ausstattungsfans aufgepasst, an der Jack Wolfskin Quintessenz gibt‘s viel zu entdecken: eine auszippbare Wärmejacke, die man auch solo tragen kann, eine abnehmbare Kapuze, Unterarmzipper und gut platzierte Taschen.

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Bei der Jack Wolfskin Quintessenz wurde an alles gedacht, und somit eignet sich die kräftige, schwere Jacke gut für Wander- und Skitouren, Plus und Minusgrade. Auch für den täglichen Einsatz oder für Wildnistrips eignet sie sich: Der feste Außenstoff kann einiges wegstecken.

Wetterschutz
Winddicht, warm und wetterfest: eine Festung gegen die Elemente.

Tragekomfort
Sehr gut, bis auf das raschelige, recht steife Außenmaterial und den ziemlich bollerigen Schnitt.

Bedienung/Ausstattung
Top, nur Front- und Taschen zipper laufen etwas schwergängig.

Technische Daten

Preis 370 Euro
Material Polyester, Polyamid
Gewicht 1320 g
Sonstiges 2 hohe Schubtaschen, Pitzips, abnehmbare Kapuze, herausnehmbare Isojacke, Ärmelbündchen mit Klett

Alltag

OD Bewertung Quadrate 5-6
Redaktion

Wandern

OD Bewertung Quadrate 5-6
Redaktion

Bergtouren

OD Bewertung Quadrate 5-6
Redaktion

Wetterschutz

Tragekomfort

Bedienung/Ausstattung

Vielseitigkeit

Jack Wolfskin Quintessenz im Vergleichstest

OD_1210_Wintersoftshelljackentest_BEN0561 (jpg)
Jacken

Fazit

Durch die auszippbare Isolationsjacke sehr vielseitige Softshell für Wintertouren fast jeder Art.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Jack Wolfskin
Zelte
Jack Wolfskin Eagle Peak Jacket 2020
Regenjacken
Jack Wolfskin Super DWR Imprägnierung
Jacken
Jack Wolfskin GoBackpack-Camp-2019 in Schweden
Menschen und Abenteuer