OD Jack Wolfskin Muddy Pass Benjamin Hahn

Testbericht: Jack Wolfskin Muddy Pass

Die Muddy Pass besitzt als einzige Test-Shell eine (abzippbarer) Kapuze.

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil gut

Dadurch übersteht man Sprühregen­attacken rundrum trocken, zumal das Material der Jacken ausgezeichnet imprägniert ist. Nur unter Dauerberegnung kriecht Nässe durchs Tatzen-Logo und über Nähte ins Innere. Abzug verbucht die vielseitige Jacke beim Tragekomfort: Ihr Stoff fühlt sich künstlich-rau an, und die engen Ärmelbündchen sorgen für Gezerre beim Ausziehen. Gut dagegen: Bewegungsfreiheit und die hochsitzenden Taschen, an die man auch mit umgelegtem Rucksackhüftgurt kommt.

Ausstattung:
Schubtaschen, verstellbarer Saum, verstellb. Ärmelbündchen, abzippbare Notkapuze.

Tragekomfort:
Angenehm, doch das recht raue Material und die engen Ärmelbündchen schmälern den Genuss.

Wetterschutz:
Dank effektiver Imprägnierung hält die Wolfskin Sprühregen ab und blockt auch kurze Nieselschauer.

Klimakomfort:
Ausreichend für flotte Anstiege und an kühlen Tagen auch fürs Joggen.

Technische Daten

Preis 160 Euro
Material Polyamid/Polyester
Gewicht 510 g *

* Größe S

Stretch

OD Bewertung Quadrate 6-6
Redaktion

Atmungsaktivität

OD Bewertung Quadrate 4-6
Redaktion

Winddichtigkeit

OD Bewertung Quadrate 4-6
Redaktion

Imprägnierung

OD Bewertung Quadrate 5-6
Redaktion

Tragekomfort

Wetterschutz

Klimakomfort

Qualität

Jack Wolfskin Muddy Pass im Vergleichstest

OD Softshell-Test Teaserbild
Softshell-Jacken

Fazit

Nicht übermäßig komfortable, aber vielseitige und wetterfeste Soft­shell – ideal für Rucksacktouren.

Zur Startseite
Jacken Softshell-Jacken Jacken für Wander- und Bergtouren Test 2019: Softshelljacken

Weich, atmungsaktiv, wasserabweisend: Damit punkten Softshelljacken –...

Mehr zum Thema Jacken
od-1216-jotunheimen-011
Camp & Equipment
Softshell-Jacken
Wanderschuh-Test 2019
Wanderschuhe
od-1217-daunenjacken-teaser-aufmacher (jpg)
Winterjacken