Testbericht: Berghaus Mt. Asgard Smock

Mit einem Gewicht von 290 Gramm und 1,1 Litern Packmaß spielt der minimalistische Mt. ­Asgard Smock in der Liga der Leichtjacken.

OD 0411 Funktionsjacken Berghaus (jpg)
Foto: Benjamin Hahn

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Dennoch ist der Dreilagenschlupfer aus hochatmungsaktivem Gore-Tex Pro Shell robust und fühlt sich angenehm an. Außerdem glänzt die Berghaus Mt. Asgard Smock mit dem bes­ten Wetterschutz im Testfeld und top Bewegungsfreiheit, die Kapuze sitzt mit und ohne Helm perfekt. Durch die ­geringe Tapefläche lässt sich auch das ­Fehlen von Pitzips verschmerzen.

Unsere Highlights

Wetterschutz
Jacke/Tasche dicht. Kapuze und Kragen schützen hervorragend.

Komfort
Eher kurzer Schlupfer mit längerem Rücken. Perfekte Bewegungsfreiheit, bequeme Kapuze, einfache Bedienung. Klima: gut bis sehr gut.

Technische Daten

Preis

300,- Euro

Material

Gore-Tex Pro Shell (3 L)

Gewicht

290 g

Packmaß

1,1 l

Sonstiges

Schlupfer mit einer Brusttasche und helmtauglicher Kapuze. Unisex-Größen.

Atmungsaktivität

OD Bewertung Quadrate 4-6
Redaktion

Ventilation

OD Bewertung Quadrate 1-6
Redaktion

Konstruktion

OD Bewertung Quadrate 5-6
Redaktion

Imprägnierung

OD Bewertung Quadrate 6-6
Redaktion

Wetterschutz

Komfort

Gewicht/Packmaß

Qualität

Berghaus Mt. Asgard Smock im Vergleichstest

Fazit

Top: Mit der Mt. Asgard Smock schafft Berghaus den Spagat aus geringem Gewicht, Robustheit, Komfort und Wetterschutz.

Die aktuelle Ausgabe
01 / 2023

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,50 €