Jacken im Test

Testbericht: Vaude Durance Hooded Jacket

Foto: outdoor / Hersteller outdoor Vaude Durance Hooded Herren
Die Vaude Durance Hooded ist eine günstige, leichte Softshelljacke, die als Windbreaker sehr gute Dienste leistet und ihre Stärken vor allem auf Wandertouren ausspielt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Das preisgünstigste Softshelljacke im Test 2017 stellte diesmal Vaude mit dem Vaude Durance Hooded Jacket (100 Euro). Es gehört zu den leichtesten im Vergleich und trägt sich entsprechend angenehm, wozu auch der geschmeidige Stoff beiträgt. Gegen Nässe kann die Jacke zwar nicht viel ausrichten, doch vor Wind und Auskühlung schützt sie mehr als ausreichend und bietet außerdem einen hohen Klimakomfort, der auch flotten Tempi nicht im Weg steht.

Tragekomfort: Die Kapuze der Vaude Durance Hooded Jacket könnte besser mitdrehen, ansonsten trägt sich die Softshelljacke dank superweichem Stoff herrlich bequem.

Praxis: Wenig Stauraum mit umgeschnalltem Rucksackhüftgurt, da viel zu kleine Brusttasche. Problemloses Handling - sowohl beim Herren- als auch beim Damenmodell.




Technische Daten des Test: Vaude Durance Hooded Jacket

Preis: 100 Euro
Gewicht: 370 (Gr. S)
Sonstiges : Schubtaschen (tief) sehr kleine Brusttasche

Temperaturbereich

Tragekomfort

Wetterschutz

Windschutz

Nässeschutz

Jackenschnitt

Praxis

Klima

Qualität

Fazit

Die Vaude Durance Hooded Jacket ist eine günstige, leichte Softshelljacke, die als Windbreaker sehr gute Dienste leistet und ihre Stärken vor allem auf Wandertouren ausspielt.

13.07.2017
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2017